DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wetter: Thermometer steigt erstmals über 20 Grad

18.03.2015, 17:4118.03.2015, 18:04
Bild: KEYSTONE

In der Schweiz ist zum ersten Mal in diesem Frühjahr die 20-Grad-Marke überschritten worden. Am wärmsten war es laut dem privaten Wetterdienst MeteoNews in Neuhausen am Rheinfall im Kanton Schaffhausen, wo das Thermometer am Mittwoch auf 20,6 Grad kletterte.

Auch an weiteren Messstationen wurde die Grenze von 20 Grad überschritten: In Döttingen im Aargau wurden 20,3 Grad gemessen, in Oberneunforn im Thurgau, in Flaach und Neftenbach im Kanton Zürich und im sanktgallischen Buchs zeigte die Quecksilbersäule je 20,1 Grad an.

Für Donnerstag und Freitag rechnete MeteoNews weiterhin mit frühlingshaften milden Temperaturen. Allerdings dürften die Maximaltemperaturen vom Mittwoch nicht mehr erreicht werden. Für die partielle Sonnenfinsternis vom Freitagvormittag werden beste Bedingungen erwartet.

Für das Wochenende dagegen prognostiziert MeteoNews deutlich kühlere Temperaturen. Am Sonntag dürften die Temperaturmaxima bei einer mässigen bis starken Bise vielerorts nur noch im einstelligen Bereich liegen, wie der Wetterdienst schreibt. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Luzerner Bordellbetreiberin wegen Menschenhandels vor Gericht

Die Luzerner Staatsanwaltschaft fordert für eine ehemalige Bordellbetreiberin eine Freiheitsstrafe von 6.5 Jahren sowie eine Geldstrafe von 120 Tagessätzen. Der 54-Jährigen wird unter anderem gewerbsmässiger Menschenhandel und mehrfache Förderung der Prostitution vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft hat die Anklage an das Kriminalgericht überwiesen.

Zur Story