Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Laubwald im Herbst, Herbstwald

Der Herbst hat auch seine schönen Seiten – nur bleiben diese anfangs Woche verborgen. Bild: Shutterstock

Diese drei Grafiken geben dir die Hoffnung auf den Spätsommer zurück

Nach diesem schönen Wochenende erwartete uns heute ein regnerischer Start in die neue Woche. Kein Grund zur Sorge – unsere Auswertung beweist, dass es nochmals schön (und warm) werden kann.



Sommertage im Herbst

Temperaturen im Herbst in Zürich

Es sind jeweils die Temperaturen aller Tage im September, Oktober und November abgebildet. Bild: watson

Sind wir ehrlich – es regnet heute zwar, wirklich kalt ist es aber trotzdem noch nicht. Trotzdem, ein paar schön warme Stunden über 25 Grad würden wir gerne noch geniessen. Von allen Tagen in September, Oktober und November der letzten zehn Jahre (2009 - 2018) wurden in Zürich an insgesamt 36 Tagen sommerliche Temperaturen über 25 Grad gemessen.

Solche (Spät-)Sommertage machen also einen Anteil von 4% aus in einem durchschnittlichen Herbstmonat.

Durchschnitts-Temperaturen im Herbst

Höchsttemperaturen Herbsttage in Zürich

Bild: watson

Diese Grafik zeigt, an wie vielen Herbsttagen in den letzten zehn Jahren eine bestimmte Temperatur gemessen wurde. Am häufigsten zeigte das Thermometer demnach zwischen 15 und 16 Grad an.

Vorläufig dürfen wir aber auf etwas mehr hoffen: Die Durchschnittstemperatur im September betrug in den letzten zehn Jahren 19.8 Grad. Im Oktober lag sie immerhin noch bei 14.0 und in einem durchschnittlichen November noch bei 8.5 Grad.

Höchst- und Tiefstwerte

Wetterrekorde im Herbst in Zürich

Bild: watson

Beginnen wir mit dem (zumindest für viele Leute) Horrorszenario: Die kältesten Tage im Herbst der letzten zehn Jahre.

  1. 30. November 2010: -2.5 Grad
  2. 27. November 2010: -1.9 Grad
  3. 28. November 2013: -0.7 Grad
  4. 28. Oktober 2012: -0.2 Grad
  5. 26. November 2010: 0.0 Grad

Aber: Die kurzen Hosen solltest du noch nicht zu weit weg legen. In den letzten Jahren wurden im Herbst auch schon (fast unangenehm) warme Temperaturen gemessen.

  1. 1. September 2009: 30.7 Grad
  2. 5. September 2013: 28.5 Grad
  3. 12. September 2018: 28.4 Grad
  4. 3. September 2011: 28.0 Grad
  5. 10. September 2011: 27.9 Grad

Erwartungsgemäss sind die Chancen auf hohe Temperaturen anfangs September deutlich höher. Doch auch gegen Ende September liegt noch was drin. Vor knapp einem Jahr hat Zürich in der zweiten Septemberhälfte noch 6 Sommertage über 25 Grad registriert. Die Hoffnung stirbst zuletzt!

Datenquelle

Die Temperaturangaben stammen von der Messstation Zürich Fluntern aus den Jahren 2009 bis 2018 und wurden uns von MeteoSchweiz zur Verfügung gestellt.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die Tage werden kürzer, die Haare darum wieder umso länger: Das sind die schrägsten Bärte aller Zeiten

Laubbläser stösst gleich viel Schadstoffe aus wie 100 Autos

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Fernrohr 25.09.2019 00:20
    Highlight Highlight Endlich Wasser vom Himmel 😊
  • Donspliff 24.09.2019 13:35
    Highlight Highlight Es soll endlich mal kalt werden war und ist immernoch zu warm wtf
    Klimawandel etc .... Tomtom
    64 hats schon gesagt
  • DerRaucher 23.09.2019 22:54
    Highlight Highlight Was für Spätsommer? Der war jetzt bis Sonntag Abend und ist genug. Reicht auch langsam sonst könnt ihr eure Klimaartikel auch direkt runter nehmen.
  • neuschneewanderer 23.09.2019 21:41
    Highlight Highlight Punkt 2: Hier werden die Höchsttemperaturen aller Herbsttage und nicht die Herbst-Durchschnittstemperaturen gezeigt. Die rosarote Überschrift ist also falsch, der Grafiktitel aber richtig.. Im untenstehenden Text werden wieder zwei verschiedene Dinge miteinander verglichen - Durchschnittstemperaturen und Höchsttemperaturen! Das geht nicht!

    Die Aussage "Solche (Spät-)Sommertage machen also einen Anteil von 4% aus in einem durchschnittlichen Herbstmonat", ist zwar nicht falsch. Aber dennoch etwas irreführend, da ja alle Sommertag im September aufgetreten sind, wie die Grafik zeigt.
  • Holy Mary 23.09.2019 21:11
    Highlight Highlight Der Hitze nachweinen um postwendend wegen dem Klimawandel in kompletter Hysterie zu eskalieren und in zwanzig Artikeln den wärmsten X und den wärmsten Y seit neunzehhundertblumenkohl, mit den obligaten Panik-Grafiken nachzulegen. Da gheit mer ja ds Gwehr a Bodä.
  • Tomtom64 23.09.2019 20:53
    Highlight Highlight Aber pro Tag gefühlte fünf Artikel über den Klimawandel und was dagegen zu tun sei und zwar subito. Aber bitte trotzdem 25 Grad bis zum ersten Christkindlimarkt. Humoristen ....
    • Mia_san_mia 24.09.2019 05:23
      Highlight Highlight Ist doch geil, wenn es warn ist.
    • Donspliff 24.09.2019 13:34
      Highlight Highlight Danke tomtom64
  • tr3 23.09.2019 20:43
    Highlight Highlight „Freut euch, der Herbst ist der neue Sommer“ - direkt unter dem Artikel über Gretas flammenden Appell am Klimagipfel.

    Genau mein Humor.
  • sunshineZH 23.09.2019 20:31
    Highlight Highlight Schön wärs 😍
  • Auric 23.09.2019 20:27
    Highlight Highlight SCHADE das man das Wetter nicht so toll vorausberechnen kann wie das Klima in 30 Jahren
  • Maxfried Frischmatt 23.09.2019 20:07
    Highlight Highlight Spätsommer kann kommen!

Zum Schweizer Nationalfeiertag: Darum feiern wir den 1. August

Der 1. August – das unumstrittene Datum für den Bundesfeiertag? Das Gegenteil ist der Fall. Insgesamt vier Daten standen zur Auswahl – am Ende entschieden dann die feierlustigen Berner.

Die Schweiz feiert sich am 1. August selber. Doch: Was passierte eigentlich an diesem Datum? Welches war der historische Moment, der uns auch 2020 noch den Bundesfeiertag beschert?

Die landläufige Meinung lautet: Es war die Unterzeichnung des Bundesbriefes von 1291. In diesem soll die Gründung der Schweiz beschlossen worden sein. Am 1. August 1291 sollen sich die Urkantone Uri, Schwyz und Unterwalden zum «ewigen Bund» zusammengeschlossen haben. Wilhelm Tell soll dabei die Schweiz zur Freiheit …

Artikel lesen
Link zum Artikel