DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Swiss erzielt 2019 erneut Passagierrekord

13.01.2020, 13:40
Aufwärts: Swiss befördert immer mehr Menschen.
Aufwärts: Swiss befördert immer mehr Menschen.
Bild: KEYSTONE

Die Fluggesellschaft Swiss hat 2019 erneut von einer stärkeren Nachfrage profitiert und wieder einen Passagier-Rekord aufgestellt. Insgesamt 18.78 Millionen Gäste flogen mit den Maschinen mit dem Schweizer Kreuz am Leitwerk. Die Airline übertraf damit den letztjährigen Rekord um 4.7 Prozent.

Auch die Zahl der Flüge lag höher, wie Swiss am Montag mitteilte. Insgesamt führte die Lufthansa-Tochter 150'957 Flüge durch, ein Plus von 4.1 Prozent. Diese verteilten sich auf 132'561 Flüge (+4.6%) mit europäischen Zielen und 18'396 interkontinentale Flüge (+0.5%).

Die Flugzeuge waren damit besser ausgelastet als im Vorjahr. Der Sitzladefaktor (SLF) verbesserte sich um 0.6 Prozentpunkte auf 84.0 Prozent. Im europäischen Geschäft stieg er um 0.3 Prozentpunkte auf 78.0 Prozent. Auf den Interkontinentalstrecken lag die Auslastung bei 86.3 Prozent und damit um 0.9 Prozentpunkte höher als im Vorjahr.

So trinkt man wie ein Schweizer

Video: watson/Emily Engkent, Oliver Baroni, Angelina Graf

Einbussen verzeichnete hingegen das Frachtgeschäft. Swiss WorldCargo verzeichnete um rund 11 Prozent tiefere Frachttonnenkilometer. Der Frachtladefaktor lag bei 74.8 Prozent und reduzierte sich damit um 4.1 Prozentpunkte.

Auch Lufthansa-Konzern steigert Passagierzahlen

Ähnlich zeigt sich das Bild beim Mutterkonzern Lufthansa inklusive der Töchter Swiss, Eurowings und Austrian Airlines. Hier stieg die Zahl der Passagiere insgesamt auf 145.2 Millionen, ein Plus von 2.3 Prozent. Einzig Eurowings verbuchte einen Rückgang. Die Auslastung verbesserte sich um 1.0 Prozentpunkte auf den neuen Höchstwert von 82.5 Prozent.

Auch konzernweit war das Frachtgeschäft mit 2.1 Prozent auf 10.7 Milliarden Tonnenkilometer rückläufig, bei einer deutlich schlechteren Auslastung der Frachträume. (aeg/sda/awp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Swiss nimmt deutsche Gewohnheit aufs Korn

1 / 8
Swiss nimmt deutsche Gewohnheit aufs Korn
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

8 Leute, die auch finden, dass Zürich zum Kotzen ist

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

16 Flüge pro Tag nach London: Nach Lockerung der Einreiseregeln buchen Schweizer wieder

Die Schweiz steht seit Ende August auf der grünen Liste für die Einreise nach England. Nun bauen Airlines ihr Angebot wieder aus – doch bis zum Vorkrisenstand ist es noch ein weiter Weg.

Während viele Länder die Einreiseregeln für Personen aus der Schweiz zuletzt verschärften, ging England den umgekehrten Weg: Seit Ende August befindet sich die Schweiz auf der sogenannten «grünen Liste». Die Quarantänepflicht für Ungeimpfte wurde damit aufgehoben.

Weiterhin müssen Geimpfte und Ungeimpfte ein beim Abflug maximal 72 Stunden altes negativen PCR-Testresultat vorweisen und belegen, dass sie einen Test für den zweiten Tag ihres Aufenthalts in England gebucht haben. Das kann ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel