wolkig, aber kaum Regen
DE | FR
Schweiz
Wirtschaft

Migros: Exit-Poll zeigt Nein-Trend bei Alkohol-Abstimmung

Migros: Exit-Poll zeigt Nein-Trend bei Alkohol-Abstimmung

Hochspannung vor der Urabstimmung der Migros-Genossenschafter über die Zulassung von Alkohol: Eine Befragung unter 1000 Mitgliedern sickert durch.
04.06.2022, 13:31
Mehr «Schweiz»
ARCHIV - ZUR ABSTIMMUNG DER MITGLIEDER DER MIGROS-GENOSSENSCHAFT UEBER DEN ALKOHOLVERKAUF STELLEN WIR IHNEN FOLGENDE ARCHIVBILDER ZUR VERFUEGUNG - Plakate weisen auf die Abstimmung zum moeglichen Verk ...
Bild: keystone

An diesem Samstag endet die Frist, an der die fast 2.3 Millionen Migros-Mitglieder über die Aufhebung des Alkoholverbots abstimmen dürfen. Das offizielle Resultat wird man erst in einigen Tagen erfahren, nachdem in allen Genossenschaften ausgezählt worden ist. Doch die «Schweiz am Wochenende» hat Kenntnis von einer Umfrage, welche unter 1000 Genossenschaftern durchgeführt wurde, die bereits abgestimmt haben.

Laut dieser «Exit-Poll» liegt das Nein-Lager mit 60 Prozent vorn. Das hiesse: Alles bleibt beim Alten. Selbst eine knappe Ja-Mehrheit würde nicht reichen, um dies zu ändern, denn nötig ist eine qualifizierte Mehrheit von zwei Dritteln der Stimmen. Einzig in der Genossenschaft Genf reicht eine absolute Mehrheit für die Zulassung von Alkohol. Gemäss Insidern rechnet man bei der Migros von Chef Fabrice Zumbrunnen inzwischen damit, dass im grössten Teil der Schweiz weiterhin keine alkoholischen Getränke angeboten werden.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Diese 10 Probleme kennen wir alle beim Einkaufen
1 / 15
Diese 10 Probleme kennen wir alle beim Einkaufen
Was du einkaufen möchtest.
quelle: watson
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Migros-Cumulus-Strichcode als Tattoo – Ein Schweizer TikTok-Hit
Video: extern / rest
Das könnte dich auch noch interessieren:
25 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
FreddyKruger
04.06.2022 13:57registriert Juli 2021
Das wäre grossartig und eine deftige Niederlage für Zumbrunnen und Konsorten. Klassisch verkalkuliert. Hoffen wir der Trend bewahrheitet sich und bei der Auszählung läuft alles korrekt.
11214
Melden
Zum Kommentar
avatar
Julien Marchand
04.06.2022 13:53registriert März 2014
Und das ist auch gut so.
9211
Melden
Zum Kommentar
avatar
Baba ♀️
04.06.2022 14:10registriert Januar 2014
💪🏼👍🏼

Wenn's wirklich so kommt, ist das eine MASSIVE Klatsche für die Verwaltungen sämtlicher Genossenschaften, die allesamt dem Wunsch aus der Teppichetage in Zürich entsprochen und den Alkoholverkauf durchgewunken haben!

Personelle Konsequenzen wird es sicher keine geben.

Die Migros soll ihre Kompetenz im Nicht-Alkohol-Bereich weiter ausbauen. Da sind sie nämlich auf einem guten Weg und haben einige alkoholfreie Getränke (inkl. dem alkoholfreien Weißwein, den Roten und Rosé habe ich noch nicht probiert) im Sortiment, die wirklich gut sind.
8311
Melden
Zum Kommentar
25
Reaktionen auf Tesla-Abstimmung in Deutschland: «Das wäre eine Katastrophe»
Die Bürger der Gemeinde Grünheide bei Berlin haben gegen eine Erweiterung des Tesla-Werksgeländes gestimmt. Die Bürgerinitiative ermahnt die Gemeindevertreter, sich an das Ergebnis zu halten. Auch Tesla reagiert.

Das Votum der Einwohnerinnen und Einwohner im brandenburgischen Grünheide war deutlich: Mit 3312 (62,1 Prozent) zu 2018 (37,9) Stimmen sprachen sie sich in einer Bürgerbefragung gegen die Erweiterungspläne des Elektroautobauers Tesla aus. Der Konzern von US-Milliardär Elon Musk will neben seiner 300 Hektar grossen «Gigafactory» nochmals 100 Hektar Wald roden, unter anderem sollen so ein Güterbahnhof, Lagerhallen und ein Betriebskindergarten entstehen.

Zur Story