DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

E-Scooter-Verkauf explodiert in der Schweiz – Zahlen verfünffacht

10.09.2019, 14:3010.09.2019, 14:40
Funktioniert ganz ohne Muskelkraft: ein E-Scooter.
Funktioniert ganz ohne Muskelkraft: ein E-Scooter.Bild: Digitec Galaxus

In Städten wie Basel, Genf oder Zürich stehen sie inzwischen an jeder zweiten Ecke: E-Scooter. Von den Verleihern auf den Geschmack gebracht, entscheiden sich inzwischen auch immer mehr Schweizerinnen und Schweizer für den Kauf eines eigenen Elektro-Trottinetts.

Seit Beginn dieses Jahres findet ein regelrechter Boom statt: Im ersten Halbjahr 2019 kauften die Kunden der beiden Onlineshops Digitec und Galaxus fünfmal so viele akkubetriebene Trottinette wie im selben Zeitraum 2018.

Adrian testet den neuen Lime-Scooter

Video: watson

Grosse Veränderungen gab es in den letzten Jahren bei den Preisen der verkauften E-Scooter: Heute kosten zwei Drittel der verkauften Trottis zwischen 400 und 600 Franken. Der Durchschnittspreis liegt bei 491.50 Franken. Vor einem Jahr gingen noch deutlich günstigere E-Scooter über die Ladentheke: Damals kosteten zwei Drittel der verkauften Artikel unter 400 Franken.

75 Prozent der Trottis haben keine Strassenzulassung

Die Veränderungen im Preisgefüge lassen sich unter anderem damit erklären, dass inzwischen mehr Modelle mit Strassenzulassung auf dem Markt sind. Mit einer Busse muss rechnen, wer auf Schweizer Strassen ohne Klingel, ohne Vorder- und Rücklicht und ohne Bremsen an beiden Rädern unterwegs ist. Erlaubt ist ausserdem eine Maximalgeschwindigkeit von 20 km/h, bzw. 25 km/h mit Unterstützung durch Muskelkraft. Und die Leistung des Motors darf 48 Volt bzw. 500 Watt nicht überschreiten.

Adrian testet den Circ-Scooter

Video: watson

Erfüllt das Trotti diese Vorgaben nicht, darf es nur auf Privatgrundstück gefahren werden.

E-Scooter, die alle Kriterien für die Strassenzulassung erfüllen, sind typischerweise teurer als solche, die beispielsweise keine fixen Lichter haben: E-Scooter mit Zulassung kosten heute im Schnitt gut 700 Franken, solche ohne Zulassung dagegen nur rund 420 Franken.

Inzwischen verfügt etwa jeder vierte bei Digitec oder Galaxus verkaufte E-Scooter über eine Strassenzulassung, 2018 lag dieser Anteil noch bei unter 8 Prozent. (dfr)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Bei diesen 10 Velotouren wünscht du dir ein E-Bike

1 / 61
Bei diesen 10 Velotouren wünscht du dir ein E-Bike
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Limebike

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

15 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Magnum
10.09.2019 15:08registriert Februar 2015
Ein grosses Bravo an Alibaba, Digitec, Glaxus und Co: Sie verkaufen also Elektroschrott in spe, der zu 75% keine Strassenzulassung und zugleich nichts auf dem Trottoir verloren hat. Somit bleibt was als Einsatzgebiet? Land in Privatbesitz und eventuell Sportanlagen.

Der Wildwuchs mit den E-Scootern ist mitnichten positiv: Diese Dinger ersetzen keine Autofahrten, sondern stehen wenn schon in Konkurrenz mit dem öV oder dem Mobilitätsmodus "zu Fuss". Dass die Menschheit in Industriestaaten dermassen unter grassierender Faulheit leidet, erinnert an die letzten Jahrzehnte des römischen Reichs.
5217
Melden
Zum Kommentar
avatar
Knut Knallmann
10.09.2019 15:26registriert Oktober 2015
Immer noch besser als die unsäglichen Hoverboards die vor ein paar Jahren so gehypt wurden. Ich glaube und hoffe dass auch der E-Scooter Trend irgendwann vorübergeht...
231
Melden
Zum Kommentar
15
Velofahrerin stösst in Zürich mit Tram zusammen und wird schwer verletzt

Am Freitagnachmittag kam es in der Stadt Zürich zu einer Kollision zwischen einem Tram und einer Velofahrerin. Die Frau erlitt dabei schwere Verletzungen.

Zur Story