Schweiz
Wirtschaft

In der Schweiz wird weniger Bier getrunken

In der Schweiz wird weniger Bier getrunken – und immer mehr davon ist alkoholfrei

28.11.2023, 12:15
Mehr «Schweiz»

Schweizerinnen und Schweizer trinken weniger Bier. Im vergangenen Braujahr 2022/23 sank der Absatz klar, wobei die sich eintrübende Konsumentenstimmung der Hauptgrund dafür war. Immer beliebter wird derweil alkoholfreies Bier.

Frau trinkt Bier aus Plastikbecher
Der Bierkonsum in der Schweiz ist rückläufig – auch, weil während der Pandemie eher mehr getrunken wurde.Bild: Shutterstock

Der Schweizer Biermarkt verzeichnete im Braujahr 2022/23 (per Ende September) laut ersten Berechnungen des Schweizerischen Brauereiverbands (SBV) im Vergleich zur Vorjahresperiode ein Minus von 2,5 Prozent. Insgesamt wurden demnach in dieser Zeit 4,57 Millionen Hektoliter Bier abgesetzt.

Es gelte allerdings zu bedenken, dass der Bierkonsum im Jahr davor im Nachgang zur Corona-Pandemie stark zugenommen habe, sagte SBV-Präsident Nicolò Paganini am Dienstag an der Jahres-Medienkonferenz. Verglichen mit dem durchschnittlichen Bierausstoss der Jahre 2010 bis 2019 liege der letztjährige Absatz im Bereich des Erwartbaren.

Wenig Einfluss auf den Bierabsatz hatte laut Paganini das Wetter. Während die regnerischen Monate April und Mai das Geschäft belastet hätten, habe sich die Bierstatistik im warmen und langanhaltenden Sommer aufgebessert. Derweil hätten Inflations- und Konjunkturängste auf die Konsumentenstimmung und den Bierkonsum gedrückt.

Immer beliebter wird bei Schweizerinnen und Schweizer alkoholfreies Bier. Laut dem Brauereiverband stieg der Ausstoss im vergangenen Braujahr um 5,3 Prozent auf mittlerweile knapp 280'000 Hektoliter. Damit betrug der Anteil von alkoholfreiem Bier am gesamten Bierausstoss 6,1 Prozent nach 5.8 Prozent im Jahr davor. (sda/awp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Am 4. August 2023 ist internationaler Tag des Bieres! Hier: 33 Momente, in denen sich jemand ein Bier gönnte
1 / 35
Am 4. August 2023 ist internationaler Tag des Bieres! Hier: 33 Momente, in denen sich jemand ein Bier gönnte
Gerstensaft für «Muddi» Merkel.
quelle: epa/epa / christian bruna
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Das könnte dich auch noch interessieren:
19 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Luca Toni
28.11.2023 12:50registriert April 2014
Alkoholfreie Biere werden zugegebenermassen auch immer besser im Geschmack. Warum unter der Woche eines mit Alk trinken, wenn die alkfreien genauso gut schmecken? Hat man am nächsten Tag keinen Brummschädel 😎

Die Retailer haben immer mehr Sorten im Sortiment, die grossen Migros Filialen beispielsweise, Drinks of the world am HB oder online auf undrunk.ch.
339
Melden
Zum Kommentar
19
Samsung stösst Apple wieder vom Smartphone-Thron
Samsung hat sich im vergangenen Quartal nach Berechnungen von Marktforschern den Spitzenplatz im Smartphone-Markt von Apple zurückgeholt. Vom südkoreanischen Konzern kamen knapp 21 Prozent der weltweit verkauften Geräte.

Das berichtete die Analysefirma IDC in der Nacht zum Montag. Apples iPhone lag demnach bei 17,3 Prozent Marktanteil. Den stärksten Schub verzeichnete der vor allem in Afrika aktive chinesische Anbieter Transsion, der mit einem Absatzplus von rund 85 Prozent etwa jedes zehnte Smartphone weltweit verkaufte und auf Rang vier sprang.

Zur Story