DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wachgeblieben und Glück gehabt? Dann zeigt her eure Sternschnuppen-Fotos!

13.12.2015, 22:0414.12.2015, 10:51

In den kommenden Nächten darf gewünscht werden: Zahlreiche Sternschnuppen zeigen sich am Himmel. Die Sternschnuppen gehören zu den sogenannten Geminiden.

Der Höhepunkt des Sternschnuppen-Stroms ist in der gestrigen Nacht erwartet worden – stündlich bis zu 120 Meteoren! 

Die Geminiden sind nach dem Sternbild benannt, aus dem sie zu kommen scheinen: Es sind die Zwillinge (lateinisch: Gemini). Nach den Geminiden zur Adventszeit folgt um die Weihnachtsfeiertage der Ursidenstrom.

Time-Lapse-Video aus dem Jahr 2012

Sein Maximum wird in der Nacht zum 23. Dezember gegen Mitternacht erwartet. Er ist allerdings mit nur bis zu 20 Sternschnuppen pro Stunde deutlich schwächer. (wst/sda)

Die besten Sternschnuppen-Fotos

1 / 7
Sternschnuppen-Fotos
quelle: keystone / alessandro della bella
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Resultat «nicht bindend» – die schlechtesten Abstimmungsverlierer der letzten 30 Jahre
Das Verdikt des Volks akzeptieren, und den Gegnern die Hand reichen? Das gelingt nicht immer, wie der vergangene Abstimmungssonntag einmal mehr offenbart. Und: Das Phänomen ist nicht neu.

Dass Abstimmungsverlierer Niederlagen in Achtungserfolge umdeuten? Geschenkt. «Auch bei der Fair-Food-Initiative kommen wir auf fast 40 Prozent», sagte die damalige Grünen-Präsidentin Regula Rytz im September 2018. Mit der Initiative habe man schon vor der Abstimmung viele Ziele erreicht. «Die Zustimmung ist klar höher ausgefallen als der Wähleranteil», gab SVP-Nationalrat Marcel Dettling zu Protokoll, nachdem das Volk im September 2020 die Begrenzungsinitiative mit einem Nein-Anteil von 61.7 Prozent verworfen hatte. Kurzum: Enttäuschungen schönschminken gehört zum politischen Tagesgeschäft wie die Schutzmaske zur Coronapandemie.

Zur Story