Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Uuups! – Ex-«Bachelor» kürt die Falsche zur Miss Zentralschweiz

Der Ex-«Bachelor» und Moderator der Miss-Zentralschweiz-Wahlen machte in Kriens einen fatalen Fehler: Er setzte der Falschen die Krone auf.



Die Szene ist unschön: «Danke, danke allen, die mich unterstützt haben. Danke. Ich habe gar nicht damit gerechnet», jubelt Seline Fries mit aufgeregter Stimme ins Mikrofon – Sekunden, nachdem Rafael Beutl sie zur Miss Zentralschweiz gekürt hatte. Das breite Lächeln verschwindet, als Beutl das Mik wieder in die Hand nimmt und langsam folgende Worte ausspuckt: «Seline, jetz hani en chline, chline, chline, chline, chline, chline Bock gschosse. Das tuet mir furchtbar leid. Du bist Vize-Miss Zentralschweiz 2016.»

Bääääm – kaum gekürt, musste die 21-Jährige ihren Titel am Freitagabend in Kriens schon wieder abgeben. Die richtige Miss heisst Michèle Lanz. 

Bild

Sie ist die richtige Miss: Michéle Lanz (Mitte). Seline Fries lächelt trotzdem in die Kamera (rechts). Und dann gibt's da noch Jessica Krieger, die den 3. Platz gemacht hat (links). screenshot: facebook.com

Auch Profis machen Fehler

Beutl war die Situation unangenehm. «Mir hat es unheimlich leid getan», sagt er gegenüber 20 Minuten. «Ich wusste aber, dass ich dort jetzt durch muss.» 

«Fehler können jedem passieren.»

Seline Fries, falsch gekürte Miss

Schuld daran sollen die Moderatoren-Karten sein, wie die Misswahl-Verantwortlichen betonen. Die Namen der drei Finalistinnen standen alle auf derselben Karte. «Für Rafael war es nicht ganz einfach zu erkennen, wer die Siegerin ist.» Zumal ein Moderator jeweils nur kurz darauf blicken könne.

Für Seline Fries war die Falsch-Wahl bestimmt nicht lustig, trotzdem trägt sie Beutl den Fauxpas nicht nach: «Fehler können jedem passieren», sagt sie gegenüber dem Onlineportal. «Ich hatte wahrscheinlich die kürzeste Amtszeit aller Zeiten. Das kann auch nicht jede von sich behaupten.»

Apropos: Ein solcher Fehler kann auch absoluten Profis an Elite-Miss-Wahlen passieren. Vergangenes Jahr wurde an den Miss-Universe-Wahlen ebenfalls der Falschen die Krone aufgesetzt.

Miss Colombia Ariadna Gutierrez (L) stands by as Miss Universe 2014 Paulina Vega (C) transfers the crown to winner Miss Philippines Pia Alonzo Wurtzbach during the 2015 Miss Universe Pageant in Las Vegas, Nevada, December 20, 2015. Miss Colombia was originally announced as the winner but the host Steve Harvey said he made a mistake when reading the card. REUTERS/Steve Marcus ATTENTION EDITORS - FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS

Die Falsche gekrönt: Die Kolumbianerin Ariadna Gutierrez (l.) musste die Krone an ihre philippinische Konkurrentin Pia Alonzo Wurtzbach (r.) abgeben. In der Mitte die letztjährige Miss Universe Paulina Vega (20. Dezember 2015). Bild: STEVE MARCUS/REUTERS

(rwy)

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

47
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

157
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

47
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

157
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Emma Jones 20.09.2016 09:21
    Highlight Highlight Was für ein Zufall, dass das nun auch bei der Miss Zentralschweizwahl passiert, nachdem man mit bekam, wie die Miss Universe durch diesen Fauxpas ins Rampenlicht geriet.
    Trotzdem, was gibt es unnötigeres als solch bescheuerte Misswahlen.

Grösste Sorge der Schweizer ist die AHV – und das Vertrauen in die Politik schwindet

Laut dem jüngsten Sorgenbarometer der Credit Suisse ist die Altersvorsorge in den Augen der Schweizer das drängendste Problem. Deutlich fällt der Vertrauensverlust in die Politik aus. Die 4 wichtigsten Erkenntnisse.

Bei den von den befragten Schweizer Stimmberechtigten am häufigsten genannten Probleme gibt es auf den Spitzenplätzen keine Veränderungen. Das zeigt der neuste Sorgenbarometer, den das Institut Gfs Bern im Auftrag der Credit Suisse erstellt hat.

Gefragt nach den in ihren Augen fünf wichtigsten Problemen in der Schweiz nannten 47 Prozent das Thema AHV/Altersvorsorge, 41 Prozent das Thema Gesundheit/Krankenkassen und 30 Prozent der Befragten nannten das Thema Ausländer. Diese drei Themen …

Artikel lesen
Link zum Artikel