Serien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Szene beweist, wie realistisch «Breaking Bad» wirklich ist

Adam und Jamie, besser bekannt als Mythbusters, bauten die Schlussszene von «Breaking Bad» nach. Zum Test des selbstschiessenden und selbstdrehenden Gewehrs luden sie Vince Gilligan, den Produzenten der wahnsinnigen TV-Serie höchstpersönlich, ein. Auch er war gespannt, ob seine Erfindung auch in der Realität funktionieren würde.

Und schaut, es funktioniert wirklich!

Play Icon

Zum Vergleich: die Original-Szene

Play Icon

YouTube/Arnstein Bjone

(lae)



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zum Start der HBO-Mini-Serie «Burning Bush»

Ein Mensch brennt 

Die Regisseurin Agnieszka Holland ist sowas wie die Coco Chanel des Kultserien-Senders HBO. Ihr Dreiteiler «Burning Bush» hat jetzt seinen ersten grossen Auftritt im deutschen Fernsehen.

Der Sender, der das Fernsehen verändert hat, ist nicht nur ein Amerikaner. Nein, der ist auch ein Europäer. Zuhause in Budapest, in einem schlichten, grauen Bürokomplex. HBO Europe also. Der Schwestersender des amerikanischen Bezahlsenders HBO, dem Unternehmen, das sich Ende der 90er-Jahre getraute, neben dem üblichen TV-Futter auf die unnachgiebige Dauerpräsenz anspruchsvoller Serien zu setzen. 

«The Sopranos», «Six Feet Under», «The Wire» sind die grossen, wichtigen, …

Artikel lesen
Link to Article