DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Cute News

Wenn Tiere verrückt sind, wunderschön oder einfach nur seltsam

05.06.2020, 05:5106.06.2020, 06:26

Cute news everyone!

So, nun bin ich definitiv zurück, nachdem ich letzte Woche noch an sowas wie einer Post-Ferien-Konfusion gelitten habe. Daher ignorieren wir die letzte Ausgabe doch einfach und starten heute frisch.

Erstmals möchte ich mich noch offiziell bei Sergio bedanken, der mich zwei Wochen wunderbar vertreten hat. So gut, dass ich sogar geneigt war, ihn zum Nachfolger zu ernennen. Aber ich solle noch ein Weilchen Cute-News-Chef bleiben, wurde mir gesagt. Damit bleibt es vorläufig bei der Ferienvertretung.

So, bevor die Einleitung jetzt noch länger wird (die ihr ja angeblich immer schön brav lest 😏), beginnen wir doch einfach.

Den Anfang macht dieser leicht genervte Vogel:

Der heisst übrigens Sekretär.
Der heisst übrigens Sekretär.
Bild: Imgur

Weiter geht es mit einer frisch geschlüpften Zikade:

Bild: Reddit

Ein erstes Bild zur neuen Nickelodeon-Serie «Avatar – Die Eiche der Elemente».

Bild: Imgur

So viel Dreistigkeit muss man erst einmal besitzen.

Bild: Imgur

Hübsches Foto!

Bild: Imgur

Gibt's auch in der Doggo-Edition.

Bild: Imgur

Und sogar in der Vogelvariante.

Bild: Imgur

Wie wär's wieder mal mit einem Klassiker?

Bild: Imgur

Zwei frisch geschlüpfte Hunde.

Bild: Imgur

Zebrahintern muss man einfach mögen – als Strauss.

Bild: Imgur

<3.

Übersetzung: «Chuck war eifersüchtig auf die Jagdfähigkeiten seines Bruders. Also rannte er raus und hat ein Blatt für mich gefangen.»
Übersetzung: «Chuck war eifersüchtig auf die Jagdfähigkeiten seines Bruders. Also rannte er raus und hat ein Blatt für mich gefangen.»
Bild: Imgur

Wenn du zu nichts so richtig Lust hast.

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: reddit

Er will bestimmt nur spielen.

Bild: Imgur

Wenn du es siehst.

Bild: Imgur

Hat was.

Übersetzung: «Kängurus sind nur T-Rex-Hirsche. Denkt drüber nach.»
Übersetzung: «Kängurus sind nur T-Rex-Hirsche. Denkt drüber nach.»
Bild: Imgur

Pixars «For the Birds» im echten Leben.

Bild: Imgur

Ein GIF aus der Abteilung «verrückte Natur»:

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: Imgur

Nachdem Godzilla Tokio zerstört hatte, mussten sich alle grösseren Reptilien registrieren lassen.

Bild: imgur

Wenn jemand bei dir Klingelt und du so tust, als wärst du nicht zuhause.

Bild: Imgur

Ein Langhalsfrettchen.

Bild: Imgur

Nicht zu verwechseln mit der Langbauchkatze.

Bild: Imgur

Die Höhen und Tiefen eines Hundelebens.

Bild: Imgur

Du kleiner Perversling!

Bild: Imgur

Etwas Liebe für die CN?

    Cute News
    AbonnierenAbonnieren

Katzen ...

gif: Imgur

... und ihre Katzenbäume.

Bild: Imgur

Wie macht das Schwänzchen? Wiggle, wiggle, wiggle!

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: reddit

Baby-Kolibri.

Bild: reddit

Zusammen durch dick und dünn.

Bild: reddit

Es gibt zwei Typen von Kiffern (hab ich gehört).

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: Imgur
So, kommen wir nun zum Tier der Woche. Heute möchte ich euch die Schwanzmeise vorstellen.

Sie fällt vor allem durch ihr flauschiges Aussehen auf.

Bild: Shutterstock

Es gibt drei Subspezies, die sich farblich alle etwas unterscheiden.

Bild: shutterstock

Die Variante mit strahlend weisser Vorderseite kommt in Teilen Japans vor. Beispielsweise auf Hokkaido.

Bild: shutterstock

Die Rückseite ist dabei immer dunkel gefärbt.

Bild: shutterstock

Schwanzmeisen erreichen eine Gesamtlänge von etwa 13 bis 16 Zentimeter. Ihr namensgebender Schwanz macht dabei etwa 6 bis 10 Zentimeter aus.

Bild: shutterstock

Schwanzmeisen kommen praktisch in ganz Europa vor, aber auch in Sibirien bis hin nach Japan.

Bild: shutterstock

Auch in der Schweiz ist der Vogel anzutreffen. Die hiesige Variante ist aber nicht so weiss wie die japanische ...

Bild: Shutterstock

... sondern weist vor allem am Kopf mehr Schwarz auf.

In der Schweiz <a target="_blank" rel="nofollow" href="https://www.vogelwarte.ch/de/voegel/voegel-der-schweiz/schwanzmeise">gilt die Schwanzmeise nicht als gefährdet</a>.

Schwanzmeisen leben in warmen, fast subtropischen Regionen, genauso wie in kalten Teilen mit Schneefall.

Bild: Shutterstock

Die Schwanzmeise hat sich darauf spezialisiert, ihre Nahrung an den äussersten Zweigen von Büschen oder Bäumen zu suchen.

Bild: Shutterstock

Ihr Körper ist daher äusserst leicht: Eine Schwanzmeise wiegt oft nicht einmal zehn Gramm.

Bild: shutterstock

Ihr langer Schwanz hilft ihr dabei bei der Balance, damit sie sich überhaupt so akrobatisch in den Zweigen bewegen kann.

Bild: shutterstock

Die Schwanzmeise hat sich mit ihrer Art der Futtersuche eine Nische erobert.

Bild: Shutterstock

In freier Wildbahn wurde bisher ein Maximalalter von 10 Jahren und 9 Monaten nachgewiesen.

Bild: Shutterstock
So, das war die Schwanzmeise, weiter geht es mit den normalen Tierbildern.

Immer diese Paparazzi!

Bild: Imgur

Ein Produkt, das Hunde und Katzen auf natürliche Weise beruhigt? So so.

Übersetzung: «Rein natürliches, beruhigendes Produkt. Hilft bei Angst und nervösem Verhalten.»
Übersetzung: «Rein natürliches, beruhigendes Produkt. Hilft bei Angst und nervösem Verhalten.»
Bild: Imgur

Daher solltet ihr eure liebsten Gebrauchsgegenstände immer sicher verstauen.

Bild: Imgur

Eine glückliche Schildkröte mehr.

Bild: Imgur

Ging mir genau so!

Übersetzung: «Es hat einen aberwitzig langen Moment gedauert, bis ich gemerkt habe, dass das gar keine kleinen Brontosaurier sind.»
Übersetzung: «Es hat einen aberwitzig langen Moment gedauert, bis ich gemerkt habe, dass das gar keine kleinen Brontosaurier sind.»
Bild: Imgur

Sie ist so stolz auf ihre Sonnenbrille.

Bild: Imgur

Vorbildlich, nicht wie gewisse Leute in der Stadt. *hüstel*

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: gifer

Mich beschleicht ein ungutes Gefühl.

Bild: Imgur

Otten-Taxe (mit gratis Daxe).

Bild: Imgur

Flieg, du bist frei!
Vogel: Nope.

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: gifer

Was läuft wohl nachts auf deiner Veranda?

Übersetzung: «Es war dunkel und ich habe das Verandalicht angemacht.»
Übersetzung: «Es war dunkel und ich habe das Verandalicht angemacht.»
Bild: imgur

Das wäre dann wohl Gilderoy Geissbart.

Bild: Imgur

Willkommen bei der Formel Doggo.

Bild: Imgur

Was geht ab?

Bild: Imgur

So gebt ihm doch einen Schlitten!

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: gifer

Sein Name: Barney Schwimmson.

Sorry für den Flachwitz.
Sorry für den Flachwitz.
Bild: Imgur

Einfach, weil es beeindruckend ist.

Bild: Imgur

Dieser Doggo wird gleich jemanden so richtig verprügeln.

Bild: Imgur
Übersetzung: «Habe diese gigantische Zucchetti geerntet. Verängstigte Corgis als Grössenvergleich.»
Übersetzung: «Habe diese gigantische Zucchetti geerntet. Verängstigte Corgis als Grössenvergleich.»
Bild: Imgur

Wie lange dauert es wohl, bis es schiefgeht?

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: Gifer

Uber expandiert jetzt wohl ins Tierreich.

Bild: Imgur

Mich juckt es am Hals, kannst du mich bitte mal kratzen?

Bild: Imgur

Da kann man nur hoffen, dass die Kamera einen Bewegungsauslöser hatte.

Bild: Imgur

Wenn man sich nach einem langen Tag gemütlich aufs Auto fallen lassen kann.

Bild: Imgur

Wer wohl gewinnt?

bild: imgur
So, das war es für heute. Ich hoffe, wir sind nun wieder auf dem gewohnten Cute-News-Niveau angekommen. Bis zur nächsten Woche!
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die ultimative Hundewelpen-Slideshow

1 / 18
Die ultimative Hundewelpen-Slideshow
quelle: imgur
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Waschbären und Seifenblasen passen perfekt zusammen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Cute News

15 lustige Bilder von Tieren, die auf frischer Tat ertappt wurden 

Cute news, everyone! Man kennt das: Da wird man auf frischer Tat ertappt und muss dann irgendwie mit der Situation klarkommen. Bei Tieren ist das nicht anders:

Artikel lesen
Link zum Artikel