bedeckt, wenig Regen
DE | FR
40
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Spass
Facebook

Zu fett für die Passagier-Kabine: Katze Viktor trickst Airline aus

Mikhail Galin mit seinem Kater Viktor.
Mikhail Galin mit seinem Kater Viktor.screenshot: facebook/Mikhail Galin

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

14.11.2019, 03:5914.11.2019, 17:04

Es ist die Geschichte von Viktor dem Kater. Viktor ist jetzt berühmt – wegen seines Besitzers, dem Russen Mikhail Galin. Die beiden waren nämlich auf einer Reise und wollten von Moskau mit der russischen Airline Aeroflot wegfliegen. Es gab jedoch ein klitzekleines Problem: Viktor war mit seinen 22 Pfund (knapp 10 Kg) fast zwei Kilogramm schwerer als die für die Reise in der Passagier-Kabine erlaubten 17,6 Pfund (knapp 8 Kg).

Der Kater hätte folglich im Cargo-Raum des Flugzeuges mitreisen müssen. Das war Mikhail Galin jedoch gar nicht recht. Er fürchtete um das Wohlergehen und die Gesundheit seines Tieres, wie er der «Washington Post» erzählte:

«Ich war sehr besorgt, dass ihm während der Dauer des achtstündigen Fluges etwas in im Cargo-Raum passieren könnte und er die Reise nicht überleben würde.»

Aus diesem Grund entschied sich Viktors Besitzer gegen den Flug. Kurze Zeit später kam ihm jedoch eine in seinen Augen brillante Idee: Es musste ein Viktor-Double her. Gesagt, getan – mit Social-Media-Hilfe konnte Galin tatsächlich eine Katze auftreiben, die seinem Viktor zum Verwechseln ähnlich sah, nur eben weniger Gewicht auf die Waage brachte.

Mikhail buchte also erneut einen Flug und erhielt dank Meilen-Programm sogar ein Business-Class-Upgrade.

Am nächsten Tag ging das Abenteuer erneut los und Galin machte sich mit Viktor und dessen Double namens Phoebe auf den Weg zum Flughafen. Dort angekommen präsentierte er bei der Inspektion Phoebe und wurde durchgewinkt. Das Flugzeug betrat er jedoch mit seinem Viktor. Der Plan schien aufzugehen.

Voller Freude über seinen Triumph schoss Galin einige Fotos mit dem Kater und stellte diese auf Facebook.

Die Geschichte von Viktor verbreitete sich ziemlich schnell im Internet und Aeroflot bekam Wind davon – und zog Konsequenzen. Galin wurde aus dem Treue-Programm der Airline verbannt und alle seiner gesammelten Meilen (370'000 an der Zahl) wurden gestrichen.

Der Grund: Der Russe hatte laut Aussagen der Airline «eine Reihe von Tiertransportvorschriften gravierend verletzt».

Galin zeigte sich einsichtig:

«Ich habe ihre Regeln gebrochen. Aus diesem Grund hat ihr internes Programm beschlossen, eine Strafe zu verhängen, und ich kann dem nur zustimmen.»

In einem weiteren Facebook-Post schrieb Galin, dass er hoffe, dass die Airline in Zukunft übergewichtige Katzen in der Kabine mitnehme – gegen Aufpreis versteht sich.

Doch die Geschichte hatte für Viktor und seinen Besitzer auch eine gute Seite: «Einige Unternehmen boten mir Katzenfutter für ein ganzes Jahr an, ein anderes bot ein Taxi für praktisch unbegrenzte Nutzung an.» Und mit dem Bild, das Viktor als Baby zeigt, liess Galin die Herzen schmelzen.

(mim)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

21 Vorteile, eine Katze zu haben

1 / 23
21 Vorteile, eine Katze zu haben
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Diese Katzen dürfen nicht ins Museum rein

Video: srf

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

40 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
The Count
14.11.2019 05:13registriert Juni 2018
".....22 Pfund.....Er fürchtete sich um die Gesundheit seines Tieres...."

Finde de Fehler!
66030
Melden
Zum Kommentar
avatar
Ribosom
14.11.2019 05:40registriert März 2019
Er hätte einfach nichts im Internet posten müssen. Wieso ist das so schwierig für die Leute?
Wenn man bewusst gegen Regeln verstösst, sollte man das echt nicht rumerzählen.
58511
Melden
Zum Kommentar
avatar
Forest
14.11.2019 10:16registriert April 2018
Wer sein Tier liebt, fliegt nicht. Das Tiere Aufgrund ihrer Besitzer durch die halbe Welt fliegen müssen gehört mmn. Verboten.
16840
Melden
Zum Kommentar
40
27 Karikaturen und Tweets, die zeigen, wie Putin in der Ukraine komplett versagt
Die nur schwer verdaulichen Ereignisse rund um den von Russland verschuldeten Ukraine-Krieg (sowie die Good News aus Cherson) im Spiegel der Karikaturistinnen und Karikaturisten.

Obacht, geschätzte watson-Userin, geschätzter -User: Wenn die Tweets in diesem Artikel nicht prompt angezeigt werden, klicke für unseren hilfsbereiten IT-Support auf diesen Link, zähle wahlweise laut oder leise auf fünf und scrolle erst dann weiter.

Zur Story