Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Planschende Kinder werden wohl eher nicht zugelassen ... visualisierung: compass

Das soll der erste 360-Grad-«Infinity Pool» werden – er steht auf einem Hochhaus in London



No. Fucking. Way. Wer sich in diesen Pool wagt, muss lebensmüde sein. Aber wird so etwas überhaupt gebaut werden dürfen?

CNN berichtet über den weltersten 360-Grad-Infinity-Pool, der angeblich auf einem Hochhaus in London geplant ist. Auf rund 200 Metern Höhe, absolut durchsichtig.

Da, oben links, wärst du am Plantschen ...

Bild

Der genaue Standort von «Infinity London» muss laut den Verantwortlichen erst noch bestätigt werden. visualisierung: compass

By Night ...

Animiertes GIF GIF abspielen

Die Pool-Beleuchtung werde mit einem kompletten Lichtspektrum ausgestattet, das dem Gebäude bei Nacht das Aussehen «einer funkelnden, mit Juwelen besetzten Taschenlampe» verleihe.

Und von unten?

Bild

Der Boden des Schwimmbeckens soll ebenfalls transparent sein, so dass die Besucher des Fünf-Sterne-Hotels darunter die Schwimmer und den Himmel darüber sehen können.

Der Pool bestehe nicht aus Glas, sondern gegossenem Acryl, da dieses Material Licht mit einer ähnlichen Wellenlänge wie Wasser durchlässt, so dass er perfekt klar aussehe. 😳

Was sich alle Schwindelfreien fragen ...

Wie zum Teufel kommt man/frau da hoch?

Antwort der Ingenieure:

«Normalerweise würde eine einfache Leiter ausreichen, aber wir wollten keine Treppen an der Aussenseite des Gebäudes oder im Pool, da sie die Aussicht beeinträchtigen würden – und natürlich wollen Sie auch nicht, dass 600'000 Liter Wasser durch das Gebäude abfliessen.»

Die Lösung: Schwimmbad- und Gebäude-High-Tech, kombiniert mit einer heftigen Prise James Bond:

«Die Lösung basiert auf der Tür eines U-Bootes, gepaart mit einer drehbaren Wendeltreppe, die vom Beckenboden aufsteigt, wenn jemand ein- oder aussteigen will.»

Hallo Umweltschutz?

Abgesehen von den immensen Baukosten, die nicht verraten werden: Das Wasser des Schwimmbades wird angeblich mit Abwärme aus der Gebäudeklimatisierung erwärmt.

Vor allem ist der «Infinity London» natürlich unbezahlbare Werbung für den britischen Pool-Bauer Compass Pools. Auf der Firmen-Website gibt es weitere spannende Infos.

«Architekten kommen oft zu uns, um Dach-Infinity-Pools zu entwerfen, aber selten haben wir ein Mitspracherecht bei der Gebäudeplanung, da der Pool meist ein nachträglicher Gedanke ist. Aber bei diesem Projekt haben wir mit dem Pooldesign begonnen und im Wesentlichen gesagt: ‹Wie stellen wir ein Gebäude darunter auf?›»

Alex Kemsley, Designer des 360-Grad-Infinity-Pools

Warum zum Geier soll ein solch verrücktes Outdoor-Bauvorhaben ausgerechnet in London realisiert werden, fragt der US-Techblog Engadet, und erinnert ans britische Wetter. Laut Statistik regne es in London an 106 Tagen im Jahr.

Umfrage

Würdest du im «Infinity London» plantschen?

  • Abstimmen

3,657

  • 😱😱😱15%
  • Aber sicher! Auch im Delphin- und Rückenschwumm. 😜66%
  • Ja, aber nur in Begleitung eines guten Psychologen11%
  • Haben Nichtschwimmer Zutritt? 😏8%

Ob das Projekt mehr ist als nur feuchte Träume eines britischen Pooldesigners, wird die Zukunft zeigen …

(dsc, via Engadget)

Die 33 spektakulärsten Pools der Welt

Dieser Bär gönnt sich ein Bad im Whirlpool

Play Icon

Hier gibt es noch viel mehr Spass!

Diesen Drink solltest du beim ersten Date auf keinen Fall bestellen

Link zum Artikel

35 Toiletten, die genauso ein Design-Fail sind, wie das Männer-WC im neuen SBB-Zug

Link zum Artikel

10 Alltagssünden, die wir alle regelmässig begehen. Ja, auch du!

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Fettes Brot wollen Schweizerdeutsche Wörter entschlüsseln – das Resultat ist 🤦🏼‍♂️

Link zum Artikel

Wie versprochen: Die lustigen Tierbilder in der XXL-Variante

Link zum Artikel

Einen waschechten Bugatti für 34'000 Franken – das gibt's. Doch er leistet nur 13 PS

Link zum Artikel

Möwen photobomben Londoner Verkehrskameras – das Internet reagiert mit Flachwitzen

Link zum Artikel

Grösser, als du denkst – so RIESIG sind die höchsten Statuen der Welt

Link zum Artikel

Mega-Festival auf der Kippe: Wird «Woodstock 50» zu «Fyre 2»?

Link zum Artikel

Safer Protest: 7 Tipps für verantwortungsbewusste Randalierer

Link zum Artikel

9 Situationen, in denen du merkst, dass du eher 30 als 20 bist ...

Link zum Artikel

Noch kein Advents-Outfit? Hier die Crème de la Crème unter den Weihnachtspullis 😂 

Link zum Artikel

Du musst dich neu bewerben? Dann mach's wie diese Alltagsgegenstände!

Link zum Artikel

«Vorsichtig fingern»: 17 üble Beweise dafür, dass China bessere Übersetzer braucht

Link zum Artikel

Was das Schweizer Sorgenbarometer WIRKLICH über uns aussagt 😉

Link zum Artikel

Die 8 absurdesten Geschenke, die das Internet zu bieten hat 🙈

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Alleine in der Winterzeit? So kriegst du deinen Schwarm – wenn es nach Filmen geht ...

Link zum Artikel

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link zum Artikel

Mit ihren «tierfreundlichen» Idiomen hat PETA den Vogel abgeschossen

Link zum Artikel

«Saminigginäggi» ist so etwas von gestern! 10 Samichlaus-Sprüchli für das Jahr 2018

Link zum Artikel

Dieses Skelett veräppelt die typischen Posen der Instagrammer – und es ist 🙌

Link zum Artikel

Diese 14 Bilder und Gifs geben dir den Glauben an die Menschheit zurück

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Treffen mit Freunden, damals vs. heute – in 5 Situationen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

15 Lustigkeiten im Schweizer ÖV, die dir deine Fahrt in vollen Zügen erleichtern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

53
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
53Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mia_san_mia 08.06.2019 09:41
    Highlight Highlight Mir wird schon schwindlig, wenn ich nur diese Bilder sehe 😱🙈
  • Pointer 07.06.2019 17:38
    Highlight Highlight Wo bitte ist denn da der Notausgang? Das Ding braucht doch sicher einen. Alles braucht einen Notausgang!
  • tr3 07.06.2019 16:36
    Highlight Highlight Planschen. Ohne t. 😉
    • Pascal Scherrer 07.06.2019 17:35
      Highlight Highlight Ups, danke. :)
  • Hallo I bims. Ein AfterEightUmViertelVorAchtEsser 07.06.2019 16:10
    Highlight Highlight Wie praktisch. Wenn es mal im Turm drinnen brennt, braucht man bloss die Schleusen zu öffnen. 😉
  • Hans Jürg 07.06.2019 15:24
    Highlight Highlight Hier fehlt eigentlich der Wasserüberlauf. Wenn das so gebaut wird, läuft ständig das Wasser die Fassade entlang runter.
    Und wenn es mal sehr stark windet (soll es ja ab und zu in London geben...), scheappt das Wasser wasserfallartig über den Rand. Ist brstimmt angenehm für die Fussgänger, die unten vorbeigehen.
  • Score 07.06.2019 14:18
    Highlight Highlight Und trotz der Erklärung frage ich mich. Wie kommt man da rein? :-D Ich mein auf den Bildern ist nirgends eine Luke oder eine Wendeltreppe order irgendwas zu sehen... Bin sehr gespannt :-)
  • derEchteElch 07.06.2019 13:45
    Highlight Highlight Infinity-Pool ist ein Verkaufsname speziell für Hipster. Das System heisst mit korrekt Überlaufpool.
    • derEchteElch 07.06.2019 14:11
      Highlight Highlight Ohne „mit“

      Was ich sagen will: das System heisst Überlaufpool. Der „Infinity“ Effekt entsteht erst durch die Umgebung und die Aussicht. Nicht durch das System des Pools.

      Und ob eine Glasscheibe oder eine Keramik-/Chromstahlwanne (wie in den meisten Schwimmbädern) den Poolrand bilden, spielt keine Rolle. Sonst wäre ja jedes Becken in jedem Freibad ein Infinity-Pool!
  • Wunderplunder 07.06.2019 13:44
    Highlight Highlight Und sobald sich jemand im Wasser bewegt läuft die ganze Sauce schön aussen an den Fenstern runter?
    • Badummtsss 07.06.2019 17:22
      Highlight Highlight Das ist wohl das kleinste Übel, kann mit einer Rinne gelöst werden.
  • Bynaus @final-frontier.ch 07.06.2019 13:33
    Highlight Highlight Ein ausfahrbarer Zugang? Wie unelegant! Wäre doch schöner im Stockwerk unter dem Pool (sagen wir, 5 m unter der Oberfläche) einen Raum zu schaffen, in dem 6 bar Druck herrschen und den man zunächst über ein, zwei Schleusen betritt. Dann kann man dort in eine seitliche Ausstülpung des Pools (der wegen dem Druck nicht in den Raum ausläuft) eintauchen und dann schwimmend zur Oberfläche aufsteigen! Okay, vielleicht auch nur was für Mutige...
    • Aladdin 08.06.2019 09:35
      Highlight Highlight @Bynaus @final-frontier.ch: Irgendwo ist da ein Kommafehler drin. Deine Idee mit der Schleuse und dem Zugang von unten finde ich aber faszinierend.
  • ichibansenshi 07.06.2019 13:30
    Highlight Highlight Es ist gut dass es Leute gibt mit solchen Ideen und Fantasien. Dieses Projekt wird vermutlich so nie umgesetzt, aber vieleicht dient das jemandem als Inspiration für etwas komplett anderes.
  • Turi 07.06.2019 13:18
    Highlight Highlight Am Ende wirds trotzdem eine Fluchttreppe brauchen, sicherheitshalber. Aber schön haben wir wieder mal über die Probleme der Reichen nachgedacht.

    Was mich eher beschäftigt: mehr und mehr soll der Lebensstil des Mittelstands und der Geringverdiener eingeschränkt werden. Und dann werden so unkritisch Energieschleudern für the happy few zelebriert? Merkts ihr nicht oder machts ihr absichtlich?
  • Hessmex 07.06.2019 13:09
    Highlight Highlight Und wie wird sowas gereinigt?
    Ich weiss aus eigener Erfahrung das schon ein Pool mit Plättli einmal wöchentlich gesaugt werden muss, was ist dann mit Glas, Acryl?
    Benutzer Bild
  • Juan95 07.06.2019 13:07
    Highlight Highlight Wohl eher der feuchte Traum aller Influencer/innen.
  • amade.ch 07.06.2019 11:44
    Highlight Highlight Ist das die Luke, die wir von "Lost" kennen?
    • Hans Jürg 07.06.2019 15:26
      Highlight Highlight Nein, dass ist eher Luke, der Sohn von Darth Vader
  • iNafets 07.06.2019 11:20
    Highlight Highlight Und dann ist er auch noch unüberwacht. Wahrscheinlich muss man am Empfang des Spa-Bereichs erst mal einen 100-seitigen Haftungsausschluss unterschreiben...

    Ich würde das unter der Kategorie "You Dreamer du" zu den Akten legen.
  • Kaspar Floigen 07.06.2019 11:15
    Highlight Highlight Was für eine Verschwendung, das in London zu bauen. Lieber irgendwo, wo's warm ist.
    • Eifach öpis 07.06.2019 12:01
      Highlight Highlight In London spart man sich die Wasserkosten😉
    • amade.ch 07.06.2019 17:45
      Highlight Highlight Du warst noch nie im Sommer in London, oder?
  • Musiciano 07.06.2019 11:04
    Highlight Highlight Da wird mir ja nur vom Anschauen schon schwindlig... :-)
  • Scipia della Rovere 07.06.2019 10:32
    Highlight Highlight Das wird toll sein, an den 3 Tagen über 20 Grad in London.
  • Mr. Spock 07.06.2019 09:57
    Highlight Highlight Just because you could, doesn't mean you should! Viel spass bei Sturm und Erdbeben!
  • Evan 07.06.2019 09:46
    Highlight Highlight Ich finde solche Projekte toll. Ich hoffe, das wird umgesetzt. Ob das mit dem Einstieg aber so klappt, wir werden sehen.
  • wustasoos 07.06.2019 09:43
    Highlight Highlight "Wir haben alles berechnet, die Titanic ist unsinkbar" …

    Wird spannend, wie dieses Glas auf die verschiedenen Umwelteinflüsse reagieren wird. Bei dem Wasserdruck will ich nicht wissen, wie sich wohl ein Haarriss auswirken würde …
    • Evan 07.06.2019 09:53
      Highlight Highlight Es muss nur so lange halten, bis ich einmal dort war.
    • Pbel 07.06.2019 21:32
      Highlight Highlight Naja. Ist ja nicht so, dass man das mit dem Material nicht schon mal gemacht hätte. War gerade in einem Zoo, wo die Nilpferde in so was baden und war riesig. Hatte gehalten bis ich mal da war :)
  • Gubbe 07.06.2019 09:11
    Highlight Highlight Architekten Visionen. Jeder freistehende Pool hat rundum Sicht. Der beschriebene Auf-Einstieg durch die U-Bootschleuse, ist nichts für Leute mit Klaustrophobie. Ist man im Wasser, 3 Körperlangen und man guckt angstvoll runter.
    Dieser grosse Glasbehälter ist ein Löschwasserreservoir, mehr nicht.
    • ghawdex 07.06.2019 10:13
      Highlight Highlight Ein Löschwasserreservoi mit dem gewissen Mehr(fach)nutzen also.
  • specialized 07.06.2019 09:06
    Highlight Highlight Also einmal tief Luft holen, wenn man aussteigen oder einsteigen will. Wäre noch interessant wo die U-Boot Türe beim Bild von unten zu finden ist.
  • efrain 07.06.2019 09:02
    Highlight Highlight Mich würde interessieren, wie das mit dieser Luke genau funktionieren soll..

    Abgesehen bin ich überzeugt, dass man den Pool aus Sicherheitsgründen nicht direkt an den Abgrund bauen wird/darf, sondern eine grosse Stufe dazwischen haben muss.
    • Emsig 07.06.2019 09:22
      Highlight Highlight Zudem passt die Visualisierung von unten (mit Glasboden) in keinster Weise mit der Angabe dieser Luke zusammen.
    • Amboss 07.06.2019 09:41
      Highlight Highlight Ja, diese Luke....
      Nun, da ja zumindest die theoretische Möglichkeit besteht, dass die mal nicht funktioniert, wird es wohl sicher noch einen zweiten Zugang nach oben geben müssen. und das heisst auch eine Treppe in den Pool und ein Geländer.

      Richtig. Und um die grosse Stufe herum dann bestimmt auch noch ein ziemlich massives Geländer.
    • cube8902 07.06.2019 10:34
      Highlight Highlight Die Luke ist auf dem ersten Bild zu sehen, unten rechts am Pool. Der Glasboden wird nicht die ganze Fläche vom Pool einnehmen, sondern nur im mittleren Bereich eine Teilfläche.
  • Kalsarikännit 07.06.2019 08:58
    Highlight Highlight Kleiner Tippfehler: "Laut Statistik regne es in London an 106 Tagen im Tag."
    • @schurt3r 07.06.2019 09:01
      Highlight Highlight Merci, habs korrigiert.
    • Eifach öpis 07.06.2019 12:03
      Highlight Highlight Sooo falsch ist die Aussage aber nicht...
    • bebby 07.06.2019 12:04
      Highlight Highlight In Zürich sind es übrigens über 130 Regentage im Jahr...Lugano 85 - also wenn schon, dann gehörte dieser Pool ins Tessin :-)
  • Gobugi 07.06.2019 08:55
    Highlight Highlight Wie doof, das einzig Lustige an Pools ist ja, dass man reinspringen kann! :D
    • Kalsarikännit 07.06.2019 09:04
      Highlight Highlight Und ich dachte immer, das Lustige an Pools ist der Sex im Wasser... ¯\_(ツ)_/¯
    • LibConTheo 07.06.2019 09:33
      Highlight Highlight @Gobugi:

      Bei diesem könnte man nun rausspringen :D
    • Kilgore 07.06.2019 10:47
      Highlight Highlight Das kannst du, du braucht einfach einen Helikopter
  • aligator2 07.06.2019 08:55
    Highlight Highlight Watson wegen Infinity Pool so: "Hallo Umweltschutz?"

    Dass der Wolkenkratzer darunter jedoch die grosse Belastung ist, wird nicht erwähnt.
    • @schurt3r 07.06.2019 09:04
      Highlight Highlight Tchuligom!
      Benutzer Bildabspielen
    • kupus@kombajn 07.06.2019 10:58
      Highlight Highlight Nur sind Wolkenkratzer zumindest an einigen Orten und je länger je mehr ein notwendiges Übel, während so ein Pool einfach nur unnötiger Luxus ist.
    • PC Principal 07.06.2019 11:10
      Highlight Highlight Ich würde Wolkenkratzer nicht als notwendiges Übel bezeichnen ganz im Gegenteil. Moderne Wolkenkratzer sind umweltfreundlicher als herkömmliche Gebäude. Erst recht. wenn man die verhinderte Zersiedelung einrechnet. Man vergleiche nur mal NYC mit LA als Beispiel. LA ist so sehr in die Breite gewachsen, dass es massive Verkehrsprobleme hat und deshalb unter Luftverschmutzung leidet. Im Vergleich dazu hat NY die Luftverschutzung und der Verkehr im Griff, obwohl es eine grössere Stadt ist als LA.
    Weitere Antworten anzeigen

Ich war am Cooper's Hill Cheese Rolling ... und OMG, WAR DAS GEIL

Alljährlich treffen sich die mutigsten Männer und Frauen der Welt an einem steilen Hang im Westen Englands und riskieren Kopf und Kragen, um einem Käselaib hinterher zu rennen. Es ist Wahnsinn. Und grossartig. Findet zumindest unser Berichterstatter vor Ort.

Es ist schwierig, einem Nichteingeweihten das Cooper's Hill Cheese Rolling zu erklären. Als ich dies mal bei einer kalifornischen Dame versuchte, wählte ich die einfache Lösung und schickte eines der YouTube-Videos vom Event.

Die Antwort kam postwendend:

In der Tat, mutigere Menschen als die, die sich diesem sausteilen Hang im malerischen Gloucestershire hinunterstürzen, gibt es kaum. Ich jedenfalls gehöre entschieden nicht dazu (nein, ich bin nicht den Hang runter). Aber ich wollte seit eh …

Artikel lesen
Link zum Artikel