DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

James Fridman – der Photoshop-Troll – hat wieder zugeschlagen

Cet article est également disponible en français. Lisez-le maintenant!
27.09.2021, 05:1504.10.2021, 15:57

Es gibt Leute, die sagen, wer James Fridman nicht kennt, kennt das Internet nicht. Diese Aussage mag etwas gar gewagt sein, aber Fakt ist, dass James Fridman eine Legende ist.

Seit Jahren unterhält er das Internet mit seinen Photoshop-Skills. Leute können ihm ihr Foto mit dem Änderungswunsch senden. Manchmal kommt er diesem Wunsch nach – und manchmal interpretiert er den Wunsch auf seine eigene Weise.

Es ist Zeit, wieder mal seine neusten Werke zu begutachten.

Bild: twitter
«Kannst du die Hand entfernen, die in der Mitte über meiner Brust liegt? Danke.»

«Natürlich.»

bild: twitter
«Hallo James. Meine Mutter ist ein bisschen religiös und ich würde ihr gerne dieses Bild von meiner Reise nach Hamburg zeigen. Kannst du bitte die nackte Statue abdecken?»

«Erledigt.»

Bild: twitter
«Hi James. Kannst du mich wie einen bösen Jungen aussehen lassen?»

«Die Polizei ist auf dem Weg.»

Schild: «Keine Sonnenbrillen. Keine Gürteltaschen. Keine Tätowierungen. Kein Schnurrbart.»

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: twitter
«Hallo James. Kannst du bitte dafür sorgen, dass ich keine Glatze habe? Ich bekomme eine Glatze, seit ich 14 bin, und ich vermisse meine Haare wirklich.»

«Natürlich.»

bild: twitter
«Hey Jamie. Ich bin ein echter Fan von dem, was du machst. Kannst du bitte den Kerl im Hintergrund löschen, er verunstaltet irgendwie mein Bild? Vielen Dank!!»

«Bitte sehr, Kumpel.»

Bild: twitter
«Hi James. So professionelle Bilder, die du machst. Ich bin Franzose und ich möchte wissen, ob du ein Gewitter hinter uns einfügen kannst. Danke dir.»

«Wie du wünschst.»

Bild: twitter
«Könntest du bitte meine Freundin aus dem Hintergrund entfernen?»

«Natürlich.»

Bild: twitter
«Hallo James! Könntest du die Kühe bitte ein bisschen näher heranholen? Danke!»

«Erledigt.»

Bild: twitter
«Hallo James. Ich liebe deine Arbeit! Ich liebe dieses Bild, aber mein dummes Ich konnte die 1 nicht richtig halten. Könntest du das korrigieren?»

«Erledigt.»

Bild: twitter
«Hi! Kannst du meine Hände irgendwie so drehen, dass es so aussieht, als würde ich eine leuchtende Kugel halten? Ich danke dir.»

«Das war's.»

Bild: twitter
«Hallo James. Kannst du den Kerl da hinten glücklicher aussehen lassen.»

«Behoben.»

Bild: twitter
«Kannst du mich noch mehr ‹Daddy› aussehen lassen?»

«Hey Papa, ich bin hungrig!»
«Hi hungrig, ich bin Papa.»

bild: twitter
«Hallo James! Könntest du es so machen, dass mir auf diesem Foto das Wasser im Mund zusammenläuft? Ich würde das wirklich sehr zu schätzen wissen. Ich danke dir!»

«Falscher Brunnen.»

Bild: twitter
«Hallo James! Das einzige anständige Foto, das ich mit meiner Freundin habe, ist das, das wir mit Darth Vader gemacht haben. Könntest du das regeln?»

«Geregelt.»

Bild: twitter
«Hallo James. Ich liebe dieses Bild. Ich bin neugierig, wie es aussehen würde, wenn im Hintergrund vielleicht ein Wasserfall zu sehen wäre und vielleicht ein bisschen mehr Grün dazu.»

«Vielleicht habe ich es mit dem Grün ein wenig übertrieben.»

bild: twitter
«Hi James! Das ist ein Bild von mir und meiner Freundin im Urlaub. Könntest du meine Hand um ihre Hüfte entfernen? Ich finde, das sieht irgendwie komisch aus.»

«Natürlich.»

Bild: twitter
«Hallo James. Ich liebe dieses Foto von mir, aber könntest du die Stadt mehr fokussieren?»

«Natürlich.»

Bild: twitter
«Hey James! Kannst du mir bitte die verdammte Sonne aus dem Gesicht nehmen?»

«Keine Sonne mehr für dich.»

Bild: twitter
«Hallo James. Könntest du bitte den Mann entfernen, der im Hintergrund die Pflanzen giesst? Ich danke dir.»

«Natürlich.»

Bild: twitter
«Hey James. Meine Hände sehen komisch aus. Kannst du es so aussehen lassen, als würde ich die Stange stattdessen halten?»

«Natürlich.»

Bild: twitter
«Hallo James. Mein Freund ist ein Fan von Muhammed Ali. Könntest du ihn als Boxer darstellen? Danke dir!»

«Natürlich.»

Bild: twitter
«Kannst du mich so gross machen wie ihn?»

«Natürlich.»

Bild: twitter
«Hi Bro! Kannst du dieses Foto bitte romantischer machen, danke!»

«Zweifellos, Bruder.»

bild: twitter
«Hallo!!! Kannst du die Stange vor mir entfernen!!»

«Natürlich.»

Bonus:

Und zum Schluss noch ein etwas aufwändigerer Gag:

«Hola aus Mexiko James! Ich mag dieses Bild sehr und wollte fragen, ob du mir einen Hut besorgen kannst? Danke!»

(smi)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Dieser Typ photoshoppt sich in langweilige Stock-Fotos 😂

1 / 44
Dieser Typ photoshoppt sich in langweilige Stock-Fotos 😂
quelle: â©superstock
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die besten Reaktionen zu Trumps Papierrollen-Wurf-Aktion

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Warum die Schweiz nicht «gespalten» ist – eine Beweisführung in 4 Grafiken

Seit der Ausweitung der Zertifikatspflicht scheint der Widerstand gegen die Corona-Massnahmen zu wachsen. Scheint. Die folgenden vier Grafiken zeigen ein anderes Bild.

Der Stadtberner Sicherheitsdirektor Reto Nause sprach am vergangenen Donnerstag von einem «Sturm aufs Bundeshaus». Die «Weltwoche» bezeichnete die unbewilligte Demo in Bern als «Volksaufstand».

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Vier Tage später demonstrieren Studierende vor den Eingängen der Universitäten, weil diese den Zugang ohne Covid-Zertifikat verweigern. Die Schlagzeilen folgen prompt: «Hier versuchen Demonstrierende in die Uni Luzern einzudringen.» Auch watson berichtete …

Artikel lesen
Link zum Artikel