Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vin Diesel vs. «The Rock» Teil II: Diesel lächelt nur müde  



Was bisher (in unserer Lieblings-Sommerloch-Soap) geschah: Wrestler, Schauspieler und Muckibuden-Posterboy Wayne «The Rock» Johnson bezeichnete mehrere seiner männlichen Co-Stars am Set von «The Fast and the Furious 8» als «Candy Asses» – auf gut Deutsch also als faule Waschlappen.

FILE - In this May 26, 2015 file photo, Dwayne Johnson arrives at the premiere of

Er startete den Bitch-Fight: Dwayne «The Rock» Johnson. Bild: Richard Shotwell/Invision/AP/Invision

Das Klatschportal TMZ will wissen: Gemeint ist damit vor allem Co-Produzent Mark Sinclair aka Vin Diesel. Der Vorwurf: Diesel sei unprofessionell, habe als Produzent ungeschickte Entscheidungen gefällt und sei des öfteren zu spät am Set erschienen. Diesel und Johnson sollen sich bei einem Krisentreffen versucht haben auszusprechen. Erfolglos.

Vin Diesel poses for a photo during the Vin Diesel Hand and Footprint ceremony in the courtyard of the TCL Chinese Theatre on Wednesday, April 1, 2015, in Los Angeles. The actor stars in the new film,

Ist Vin Diesel ein Waschlappen? Bild: Richard Shotwell/Invision/AP/Invision

Der angeschuldigte Herr Diesel schwieg bisher. Bisher. Gestern setzte er nun aber auf seinen Social-Media-Kanälen zu einem Gegenschlag der perfideren Sorte an: Seine Tochter habe ein neues Wort gelernt, er müsse das jetzt mit seinen Fans teilen, weil es das Wichtigste auf der Welt sei. Das Wort beschreibe seinen Gemütszustand und sein Lebensmotto: «Happy».

Dazu muss man wissen, dass sich Diesel auf seinen Social-Media-Kanälen (Seine Fanpage wird von 100 Millionen Menschen geliked!) gerne als endcoolen Superdad mit innerer Buddha-Gelassenheit präsentiert.

Bild

Vin Diesel: Für Facebooklikes scheint ihm nichts zu wider. Nicht einmal weisse Hosen. Oder die regelmässige Erwähnung seines toten Freundes Paul Walker zu PR-Zwecken. bild: facebook/Vin Diesel

Und dann, nach einer halben Ewigkeit, bringt er ihn doch noch. Den Konter auf Johnson: «Gebt mir einen Moment und dann erzähle ich alles. ALLES!», haucht er in die Kamera. Geschickt gespielt. Diesels scheinbare Ruhe besiegt Johnsons wütenden Bitch-Post 7:1.

Das war's auch schon. Mehr gibt es nicht zu erzählen. Oh, vielleicht noch, dass TMZ weiss, dass die Crew sich scheinbar auf die Seite von Dwayne Johnson geschlagen haben soll. Offiziell bleiben die Social-Media-Kanäle der anderen Stars stumm. Mit Sicherheit aber werden sie sich freuen, dass der Hahnenkampf der beiden Glatzköpfe mächtig PR für den Film macht.

Umfrage

In welchem Team bist du?

  • Abstimmen

1,687

  • Team «The Rock»66%
  • Team Vin Diesel34%

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Tiny Rick 13.08.2016 11:15
    Highlight Highlight Das nennt man virales Marketing für Fast 8. mehr auch nicht
  • ElendesPack 12.08.2016 15:10
    Highlight Highlight Der Reissack!!!! Er ist umgefallen!!! OH MEIN GOTT!!!!
    • TanookiStormtrooper 12.08.2016 19:35
      Highlight Highlight Hier:
      Benutzer Bildabspielen
    • ElendesPack 12.08.2016 21:35
      Highlight Highlight Tanooki: Es ist wirklich passiert!!!!!!!!! Was sollen wir denn jetzt machen????????
      DENKT HIER DENN NIEMAND AN DIE KINDER?????
  • FancyFish - Stoppt Zensur! 12.08.2016 14:25
    Highlight Highlight Krisentreffen schreibt man doch ohne ie?
    • Patrick Toggweiler 12.08.2016 15:43
      Highlight Highlight Korrigiert! Danke!
    • Connor McSavior 12.08.2016 18:21
      Highlight Highlight Und "The Rock" heisst übrigens "Dwayne", und nicht "Wayne". 🙄☺

Beverly-Hills-Star Luke Perry ist tot

Der Schauspieler Luke Perry von der früheren TV-Kultserie «Beverly Hills, 90210» und der Show «Riverdale» ist im Alter von 52 Jahren gestorben. Er starb am Montag nach einem «massiven Schlaganfall», bestätigte sein Sprecher der Nachrichtenagentur dpa.

Umgeben war er zuletzt von seinen Kindern, seiner Verlobten, seiner Ex-Frau, seiner Mutter sowie weiteren engen Familienmitgliedern und Freunden.

«Die Familie dankt für die Menge an Unterstützung und Gebeten, die Luke aus aller Welt erreicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel