Spass
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

3-Jährige trifft den Papst – und klaut prompt dessen Hut



Das hier ist die dreijährige Estella mit ihrem Götti Mountain Butorac. 

Geschlagene drei Stunden warteten sie gestern auf dem St.Petersplatz, um den Papst zu sehen. Kein Wunder, dass das Mädchen da ungeduldig wurde. 

Ein aufmerksamer Mitarbeiter des Papstes bereitete dem mühseligen Warten dann aber ein Ende. Er hob die Kleine aus der Menge und brachte sie zum Rendezvous mit dem Kirchenoberhaupt. 

Artig hielt sie Papa die Wange hin und erhielt ein Küsschen, doch dann ...

... schnappte sich Estella doch tatsächlich das Hütchen des Heiligen. 

Unerhört! Doch der Papst nahm's mit Humor, setzte sich den Pileolus wieder auf und strahlte um die Wette. (cma)

31 Szenen, die uns den Glauben an die Menschheit zurückgeben

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Emily National

5.50 Franken für einen Kaffee?!?! Liebe Schweiz, nicht so!

Egal, wie gut Schweizer Kaffee ist: Wenn er zwanzigmal mehr kostet als in Kanada, kann man es einfach nicht wirklich geniessen. Ich selbst bin daran gewöhnt, aber jedes Mal, wenn ich Besuch von Kanada bekomme, erlebe ich das gleiche Drama wieder ...

Artikel lesen
Link zum Artikel