DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Du bist chaotisch, fluchst viel und bleibst lange auf? Good News: Du bist intelligent



Verdammte Fitzekacke! Good News aus der Welt der Wissenschaft: Du fluchst viel, deine Wohnung sieht aus wie ein Underground-Club nach Silvester, du brillierst durch Nachtaktivität und kannst deine Freunde an einer Hand abzählen? Dann könntest du mit erhöhter Intelligenz gesegnet sein. 

BildBild

gif: giphy

Intelligenz ist chaotisch

Eine Studie von der University of Minnesota bestätigt bisherige Untersuchungen, welche nahelegen, dass intelligente Menschen überdurchschnittlich oft sehr unordentlich arbeiten und leben. Falls du also weniger Zeit mit aufräumen und putzen verbringst, ist dein Hirn wohl einfach mit Wichtigerem beschäftigt. Zudem zeigt die Untersuchung, dass eine unordentliche Umgebung kreative Prozesse begünstigt. 

«Unordentliche Umgebungen scheinen uns dazu zu inspirieren, über das Bekannte hinauszudenken und dadurch neue, frische Ideen zu entwickeln. Ein aufgeräumter Schreibtisch hingegen begünstigt das Traditionelle und lässt uns auch beim Denken eher auf Nummer Sicher gehen.»

Kathleen Vohs, Psychologin

Intelligenz flucht

Nur Dummköpfe fluchen. Menschen mit einem beschränkten Vokabular fluchen. Sagt man zumindest. Stimmt aber nicht. Untersuchungen haben das Gegenteil bewiesen: Wer mehr Fluchwörter in einer Minute raushaute, schnitt bei IQ-Tests tendenziell besser ab. Ein bewanderter Umgang mit bösen Wörter sei, so die Forscher, ein Zeichen rhetorischer Stärke und somit alles andere als ein Ausdruck verbaler Defizite. 

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Intelligenz ist nachtaktiv

Du bleibt gerne lange auf? Das könnte ein Zeichen von Intelligenz sein. Denn: Forscher haben einen Zusammenhang zwischen nächtlicher Aktivität und hohen IQ-Werten entdeckt. Viele berühmte, intelligente und kreative Persönlichkeiten sind für ihr langes Aufbleiben bekannt: Charles Darwin, Winston Churchill, Keith Richards und Präsident Obama können hier als Beispiel genannt werden. Tendierst du also auch dazu, lange aufzubleiben, bist du in bester Gesellschaft. 

Bild

«Obama out». bild: pinterest

Intelligenz ist gerne alleine

Eine britische Langzeitstudie wollte die Frage beantworten, inwiefern IQ und soziale Kontakte sich zueinander verhalten. Die Ergebnisse der Untersuchung haben gezeigt, dass der grösste Teil der Menschen glücklicher werden, je mehr Zeit sie mit anderen verbringen. Nicht so bei Menschen mit einem hohen IQ: Hier stellte die Studie fest, dass zusätzliche soziale Zeit sie eher unzufriedener macht. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Forever aloooone! gif: giphy

(gin via «My Monk»)

Dämliche Schülerantworten 3

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

26 Designs, die beweisen, dass manche Leute noch mit Herzblut dabei sind

Die treuen Leser unter euch wissen, dass es bereits Storys zu coolen Designs gab. Was sollen wir aber machen, wenn dort draussen immer noch Leute herumlaufen, die ihren Job so gut machen, dass wir es euch zeigen müssen?

(smi)

Artikel lesen
Link zum Artikel