DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NBA-Playoffs

Champion Miami kassiert gegen die Nets seine erste Playoff-Pleite



May 10, 2014; Brooklyn, NY, USA; Brooklyn Nets guard Joe Johnson (7) shoots over Miami Heat forward Rashard Lewis (9) during the third quarter in game three of the second round of the 2014 NBA Playoffs at Barclays Center. Brooklyn Nets won 104-90.  Mandatory Credit: Anthony Gruppuso-USA TODAY Sports

Joe Johnson bringt die Brooklyn Nets mit 19 Punkten zurück auf Kurs. Bild: Keystone

Titelverteidiger Miami Heat erleidet die erste Niederlage in den NBA-Playoffs. Gegen die Brooklyn Nets verliert das Team von Superstar LeBron James die dritte Viertelfinal-Partie 90:104.

Angeführt von Joe Johnson mit 19 Punkten verkürzten die New Yorker vor heimischem Publikum damit in der Best-of-7-Serie auf 1:2. Auch James (28) konnte im siebenten Spiel nach der regulären Saison die Niederlage des aktuellen Meisters nicht verhindern. Vor Beginn der Playoffs hatte Miami alle Ligaspiele gegen Brooklyn verloren.

Im Westen spielen indes die San Antonio Spurs weiterhin eine souveräne K.o.-Serie gegen die Portland Trail Blazers. Tony Parker führte die Texaner, die in der ersten Runde die Dallas Mavericks ausgeschaltet hatten, beim 118:103 in Portland zum dritten Sieg im dritten Spiel. (dux/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Ski 

Fabienne Suter auch im Abschlusstraining Zweite – Gut überzeugt mit Platz drei

Fabienne Suter hatte sich im ersten Training einzig der slowenischen Abfahrts-Olympiasiegerin Tina Maze um einen Zehntel geschlagen geben müssen. Am Dienstag war die Differenz zu Anna Fenninger um einiges grösser. Suter büsste 0,86 Sekunden auf die österreichische Super-G-Olympiasiegerin ein, die beim Weltcup-Finale noch um mehrere Kristallkugeln kämpft. In der Disziplinenwertung der Abfahrt liegt Fenninger um 80 Punkte hinter Maria Höfl-Riesch zurück, die das Abschlusstraining …

Artikel lesen
Link zum Artikel