DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Challenge League

Servette gewinnt Spitzenkampf gegen Lugano

16.02.2015, 22:0516.02.2015, 22:09
Auch FCZ-Leihgabe Patrick Rossini (l.) kann Luganos Niederlage nicht verhindern.
Auch FCZ-Leihgabe Patrick Rossini (l.) kann Luganos Niederlage nicht verhindern.Bild: KEYSTONE
Lausanne im Pech
Der FC Lausanne-Sport wird diese Saison den im Winter neuverpflichteten Florent Sinama-Pongolle (30) nicht einsetzen können. Der ehemalige französische Internationale (1 Länderspiel) verletzte sich im Training am rechten Knie. Sinama-Pongolle spielte in seiner Karriere unter anderem für Liverpool und Atletico Madrid. 

In der Challenge League erfolgt an der Tabellenspitze nach dem Spitzenspiel der Zusammenschluss. Servette (3.) besiegt Lugano mit 2:0 und schliesst bis auf einen Punkt zu den Tessinern auf.

Die beiden Goals fielen in der zweiten Halbzeit, eines ganz früh und eines ganz spät. Kevin Bua brachte die Genfer nach schöner Vorarbeit von Anthony Sauthier 36 Sekunden nach der Pause in Führung. Und Alexander Pasche stellte in der zweiten Nachspielminute solo nach einem Konter mit dem 2:0 den Sieg sicher. Lugano kassierte die erste Niederlage in der Meisterschaft seit einem 0:1 in Chiasso am 17. August 2014. Seither hatten die Luganesi achtmal gewonnen und fünfmal Unentschieden gespielt.

In der Tabelle führt Wohlen (40 Punkte) vor Lugano (37) und Servette (36), wobei Lugano als einziges der Spitzenteams schon eine Partie mehr ausgetragen hat. Lausanne-Sport (4.) und Winterthur (5.) liegen nach Verlustpunkten schon elf, respektive neun Zähler hinter Leader Wohlen zurück. (si/syl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nadal nach Galavorstellung gegen Berdych vor dem Titel-Hattrick – im Final wartet Murray

Rafael Nadal erreicht als erster Spieler den Final des Masters-1000-Turniers in Madrid. Im Halbfinal bezwingt der Titelverteidiger Tomas Berdych 7:6, 6:1.

Zur Story