DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vier mögliche Kandidaturen

USA wollen Olympische Sommerspiele 2024



A photographer shoots as Muhammad Ali uses the Olympic torch to ignite the Olympic flame as Janet Evans, right, watches during the opening ceremony of the 1996 Summer Olympic Games in Atlanta, Friday, July 19, 1996. (AP Photo/Michael Probst)

Muhammad Ali entzündet das Olympische Feuer der Spiele 1996 in Atlanta. Bild: AP

Die USA werden für die Ausrichtung der Olympischen Spiele 2024 kandidieren. Mit welcher Stadt dies geschehen soll, ist noch nicht klar. Im Januar wird das Nationale Olympische Komitee darüber entscheiden, ob es Los Angeles, San Francisco, Boston oder Washington ins Rennen schicken wird. Nach den beiden gescheiterten Bewerbungen von New York für 2012 und Chicago für 2016 sollen die Sommerspiele in zehn Jahren erstmals seit 1996 (Atlanta) wieder auf amerikanischem Boden stattfinden.

Die Kandidaturen müssen bis November 2015 beim IOC gemeldet sein, die Vergabe findet im September 2017 in Lima statt. Bislang hat erst Rom eine offizielle Bewerbung angekündigt. Zu den potenziellen Kandidaten gehören Istanbul, Doha, Baku, Budapest, Paris und eine afrikanische Metropole. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dank den US Open

Cilic und Nishikori in den Top Ten

US-Open-Sieger Marin Cilic und Final-Gegner Kei Nishikori sind nach dem Grand-Slam-Turnier in New York in die Top Ten des ATP-Rankings vorgestossen. Beide waren schon einmal unter den besten zehn klassiert. 

Kei Nishikori hatte es im Mai dieses Jahres schon einmal in die Top Ten geschafft, kam aber nicht über Platz 9 hinaus. Nun erreichte er dank dem Sprung von Rang 11 auf Rang 8 seine beste Klassierung. So weit oben wie er figurierte im Ranking noch nie ein Japaner. …

Artikel lesen
Link zum Artikel