Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schweizer gewinnen den Team-Event am Weltcupfinal



epa04671141 Switzerland's (L-R) Wendy Holdener, Michelle Gisin, Justin Murisier, Charlotte Chable, and Reto Schmidiger celebrate in the finish area after winning the Mixed Team Nation Grand Prix at the Alpine Skiing World Cup in Meribel, France, 20 March 2015.  EPA/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Das Siegerteam: Wendy Holdener, Michelle Gisin, Justin Murisier, Charlotte Chable und Reto Schmidiger (von links). Bild: EPA/KEYSTONE

Schöne Überraschung am dritten Tag des Weltcupfinals im französischen Méribel: Die Schweizer Auswahl holt sich den Sieg im Team-Event. Im Final wurde Schweden bezwungen. Schon im Vorjahr beim Weltcupfinal in der Lenzerheide holte sich die Schweizer Equipe Platz 1.

Wendy Holdener schlug im ersten Lauf Sara Hector überlegen. Danach unterlag Justin Murisier knapp Mattias Hargin. Nach der Fahrt von Charlotte Chable gegen Anna Swenn-Larsson lag die Schweiz mit 1:2 im Rückstand. Reto Schmidiger konnte gegen Anton Lahdenperae aber noch einmal ausgleichen – und dank der besseren Siegerzeiten ging der Tagessieg ans Schweizer Quartett.

«Ich finde diesen Wettkampf eine coole Sache», sagte Wendy Holdener im SRF, auf den Stellenwert des Team-Events angesprochen. Sie sei immer motiviert, wenn sie am Start stehe. Justin Murisier wies auf seinen Helm hin, den er im Design von Töffgott Valentino Rossi lackieren liess: «Dieser Helm ist ein Glücksbringer. Es waren lauter enge Entscheidungen.»

Die Schweiz hatte den Wettkampf mit einem Sieg gegen Nachbar Deutschland begonnen. Danach entschied sie auch das Halbfinalduell gegen Italien für sich. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bundesliga

Bayern verputzen auch die «Pizza Hannover»

Bayern-Trainer Pep Guardiola hatte die Begegnung in der Champions League gegen Arsenal vom vergangenen Mittwoch mit einem Essen in einem schönen Restaurant verglichen, während der Bundesliga-Alltag wie der tägliche Verzehr von Pizza und Hamburger sei.

Die «Pizza Hannover» hat den Bayern offenbar geschmeckt. Ohne den verletzten Xherdan Shaqiri waren Doppeltorschütze Thomas Müller sowie Thiago Alcantara und Mario Mandzukic beim 4:0 erfolgreich. Es ist der 14. Sieg in Folge …

Artikel lesen
Link zum Artikel