Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schweizer Podestplätze

Zum Saisonauftakt im Skicross: Smith und Niederer auf dem Podest



06.12.2014; Nakiska; Ski cross - Weltcup Nakiska 2014;  Armin Niederer (SUI) und Fanny Smith (SUI) (Michel Painchaud/freshfocus)

Armin Niederer und Fanny Smith werden in Nakiska dritte.  Bild: Michel Painchaud/freshfocus

Die Schweizer Skicrosser Armin Niederer und Fanny Smith klassieren sich beim Weltcup-Auftakt in Nakiska (Ka) jeweils im 3. Rang.

Der 27-jährige Niederer realisierte den elften Weltcup-Podestplatz seiner Laufbahn. In Nakiska stand der Bündner bereits zum dritten Mal und in Folge auf dem Podest. Für die 22-jährige Waadtländerin Smith war es bereits der 19. Weltcup-Podestplatz als Skicrosserin.

Alex Fiva, unter normalen Umständen der unangefochtene Schweizer Teamleader bei den Männern, musste sich mit Platz 20 begnügen. Er muss sich erst noch behutsam an die Grenzen der Belastbarkeit herantasten. Seit einem Bandscheibenvorfall am Tag vor seinem Olympia-Einsatz in Rosa Chutor hat er mehrere Rückschläge hinnehmen müssen.

Nach dem vorzeitigen Abbruch der letzten Saison lag der Bündner gar während drei Wochen im Spital. Ein starker Bluterguss engte dohnehin schon entzündeten Nervenstrang im Rücken zusätzlich ein. Phasenweise sass der ehemalige Weltcup-Dominator gar im Rollstuhl. (si/cma)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fussball

Jelavic tritt aus Nationalteam zurück

Der Kroate Nikica Jelavic hat einen Tag nach dem 1:0 seiner Teamkollegen in der EM-Qualifikation in Bulgarien den Rücktritt aus dem Nationalteam erklärt. Der 29-jährige Stürmer von Hull City war verärgert über seine Reservistenrolle.

«Es überrascht mich, von diesem Entscheid zu hören», sagte Nationalcoach Niko Kovac. Jelavic hatte für Kroatien 36 Länderspiele bestritten und dabei sechs Tore erzielt. Er nahm an der EM-Endrunde 2012 und an der WM-Endrunde 2014 teil. (si)

Artikel lesen
Link zum Artikel