DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Weger verfehlt im WM-Sprint die Top Ten – Elisa Gasparin überrascht mit Rang 13

07.03.2015, 18:0007.03.2015, 18:09
Benjamin Weger: Schiessleistung war ok, in der Loipe haperte es.
Benjamin Weger: Schiessleistung war ok, in der Loipe haperte es.Bild: Keystone

Benjamin Weger läuft im Sprint an den WM in Kontiolahti auf Rang 13. Der Walliser leistet sich zwei Schiessfehler. Bei böigen Bedingungen kommt allerdings kaum einer ohne Fehler durch. Eine bessere Klassierung vergibt der Schweizer Teamleader primär in der Loipe. 

Der fünffache Junioren-Weltmeister Johannes Thingnes Bö gewinnt als 21-Jähriger seine erste WM-Gold-Medaille in der Elite-Kategorie. Mit einem Fehlschuss setzt er sich 12 Sekunden vor dem Überraschungsmann Nathan Smith aus Kanada sowie seinem älteren Bruder Tarjei Bö durch, der als Einziger der Top Ten alle Scheiben abräumt. Die Favoriten Martin Fourcade (Fr) mit drei und Simon Schempp (De) mit sieben Schiessfehlern zählen zu den Geschlagenen. 

Mario Dolder, Ivan Joller und Serafin Wiestner schaffen ebenfalls die Qualifikation für die Verfolgung vom Sonntag.

Bei den Frauen kommt die Bündnerin Elisa Gasparin trotz schwieriger Verhältnisse mit einem Fehlschuss durch. Das Weltcup-Bestresultat von Gasparin ist ein 16. Rang. Einzig Rang 8 vor einem Jahr an den Olympischen Spielen in Sotschi bildet ein Ausreisser nach oben. Kaisa Mäkäräinen (Fi) und Daria Domratschewa (WRuss), die beiden meistgenannten Favoritinnen, leisten sich je fünf Fehler und sind somit auch für die Verfolgung vom Sonntag in der Defensive. Weltmeisterin wird die Französin Marie Dorin Habert. Sie ist im September Mutter geworden und verspätet in den Weltcup eingestiegen. Lena Häcki wird 28. (dux/si) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Lugano entthront Servette und schielt Richtung Aufstieg

Servette verlor beim 0:2 in Lugano erstmals seit letztem November wieder und musste die Spitze in der Challenge League an die Tessiner abgeben.

Zur Story