DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sensation knapp verpasst: Die Schweiz verliert an der Handball-WM gegen Frankreich

18.01.2021, 17:3018.01.2021, 21:09

Die Schweizer Handballer haben an der WM in Ägypten eine Sensation nur knapp verpasst. Das Team von Trainer Michael Suter unterlag dem sechsfachen Weltmeister Frankreich 24:25. Mit einem Punktgewinn wären die Schweizer sicher in der Hauptrunde gestanden, nun müssen sie darauf hoffen, dass Österreich am Abend die Norweger nicht besiegt. Andy Schmid war mit zehn Toren der bester Werfer der SHV-Auswahl. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Die Schweizer Handball-Nati fliegt an die WM 2021 in Ägypten

1 / 7
Die Schweizer Handball-Nati fliegt an die WM 2021 in Ägypten
quelle: keystone / alexandra wey
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Rote Karte für Corona-Verstoss

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

15 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Seiltänzerin
18.01.2021 19:54registriert Mai 2018
Schade, es lagen Punkte in der Luft. Aber was für ein tolles Spiel, ich bin stolz auf die Jungs! Wer hätte vor dem Spiel an eine solch enge Kiste geglaubt, die Nati hat sich sensationell präsentiert. 💪🏼
532
Melden
Zum Kommentar
avatar
Jo_Sigi
18.01.2021 19:41registriert Februar 2014
Ein wahnsinns Spiel! Bin Stolz auf euch, war eine Freude euch zuzusehen 👍🏻
522
Melden
Zum Kommentar
avatar
Raembe
19.01.2021 06:30registriert April 2014
Können wir drüber reden, das Schmid mit 37 immer noch absolute Weltklasse ist? In der Schweiz wird zu wenig über diesen Mann und seine Leistungen berichtet.
320
Melden
Zum Kommentar
15
Balljunge in Not: Tennis-Spielerin Burrage wird zur Heldin in Wimbledon

Die 23-Jährige Britin Jodie Burrage stellte bei ihrem Erstrunden-Match in Wimbledon den Sport in den Hintergrund. Als sie bemerkte, dass es einem Balljungen sichtlich schlecht ging, eilte sie zum Betroffenen und erkundigte sich nach dessen Wohlbefinden.

Zur Story