Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga, 25. Runde

Schalke besiegt dank Huntelaar starkes Augsburg



Aug1Aug1

Die Führung der Augsburger durch Werner reichte nicht zum Sieg. GIF: YouTube/MatchResultsHD

Matchwinner auch für Ex-Schalker Sarpei

Schalke setzte sich in der 25. Runde der Bundesliga gegen Augsburg auswärts 2:1 durch und rückt in der Tabelle auf Kosten von Bayer Leverkusen vom 4. auf den 3. Platz vor. Zum Matchwinner der Gäste beim Arbeitssieg avancierte Klaas-Jan Huntelaar, der sowohl das 1:1 (33.) als auch das 2:1 (49.) erzielte - letzteres fiel nach einer Traumkombination.

Bereits in der Runde zuvor hatte der holländische Stürmer beim 4:0 gegen Hoffenheim dreimal reüssiert. Insgesamt war es sein neunter Treffer in der laufenden Bundesliga-Saison. Schalke feierte den zweiten Sieg in Folge nach der desaströsen Woche mit der 1:6-Niederlage in der Champions League gegen Real Madrid sowie dem 1:5 gegen Bayern München und den sechsten im achten Bundesliga-Spiel 2014.

Das siebtklassierte Augsburg, das in der 5. Minute dank Tobias Werner in Führung gegangen war, erlitt erst die zweite Niederlage in diesem Jahr. Ein Unentschieden hätte dem Spielverlauf mehr entsprochen. (si/syl)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Akanjis Revier

Mein Körper ist mein Kapital – was ich alles mache, um fit zu bleiben

Als Fussballer macht mir nichts so viel Spass wie das Spiel mit dem Ball. Doch es gehört noch vieles mehr dazu, damit ich die Robustheit, das Tempo und die Form habe, meine beste Leistung abzurufen.

Mit 25 Jahren gehöre ich zwar noch lange nicht zum alten Eisen. Mir geht es zum Glück wirklich gut. Trotzdem spiele ich schon viele Jahre Fussball und ich spüre, dass in meinem Körper nicht mehr alles so ist, wie es einmal war. Deshalb arbeite ich mit Spezialisten zusammen, damit ich auf dem Platz weiterhin meine Leistung bringen kann.

Man ist sich als Spieler zwar schon früh bewusst, dass der eigene Körper das Arbeitsinstrument ist. Wie sehr man tatsächlich von einem gesunden Körper …

Artikel lesen
Link zum Artikel