Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bild: AFP

Die Legende verlässt die «Blues»

Frank Lampard verlässt Chelsea nach 52'002 Spielminuten – diese und neun weitere Zahlen zur Chelsea-Legende

Frank Lampard hat nach 13 Saisons bei den «Blues» seinen Abgang bekanntgegeben. Damit verlässt eine lebende Legende den FC Chelsea. Seine unglaubliche Karriere in Zahlen.



Am Montag gab der Manager von Frank Lampard bekannt, dass sein Schützling nach 13 Jahren beim Premier-League-Verein FC Chelsea die Londoner verlässt. Der Vertrag des 35-Jährigen läuft diesen Sommer aus und wird demnach nicht verlängert. Wohin es den englischen Nationalspieler zieht, soll erst nach der WM entschieden werden. Zuletzt wurde gemunkelt, dass er wie David Villa zu New York City FC wechselt.

Lampard in Zahlen

Mit dem Abgang von Lampard geht bei Chelsea eine Ära zu Ende. Der bald 36-Jährige hat mehr als einen Drittel seines Lebens – er spielte seit 2001 für die «Blues» –  in Englands Hauptstadt verbracht und in dieser Zeit einiges an Werten und Erfahrungen angesammelt.

626 Partien

hat Lampard im Dress des FC Chelsea bestritten. Der 103-fache Internationale hält zwar nicht den Rekord der meisten Spiele für Chelsea – diesen hat Ron Harris mit 795 Einsätzen inne – aber der Anzahl Spielminuten. 

52'002 Minuten

im blauen Trikot können sich aber auch sehen lassen. Mit 117 Partien in internationalen Wettbewerben hält er immerhin den vereinsinternen Rekord auf europäischer Bühne.

208 Tore

erzielte der Engländer für den FC Chelsea. Auch diese Anzahl ist Rekord beim Londoner Nobelklub. Bobby Tambling mit 202 Toren liegt auf dem zweiten Platz. Tambling brauchte dafür jedoch nur elf Jahre (1959-1970).

epa04155984 Chelsea's Frank Lampard celebrates scoring a goal against Stoke City during their English Premier League soccer match in Stamford Bridge in London, Britain, 05 April 2014.  EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA Special Instructions DataCo terms and conditions apply http://www.epa.eu/downloads/DataCo-TCs.pdf

Lampard durfte in seiner Karriere des öfteren jubeln – 208 Mal um genau zu sein. Bild: FACUNDO ARRIZABALAGA/EPA/KEYSTONE

4 Tore

in einem Spiel gelangen dem 1,83-Meter-Mann sogar gleich zweimal. Die nächste Bestmarke des Mittelfeldspielers. Am 12. März 2008 gegen Derby County und am 27. März 2010 gegen Aston Villa feierte er vier Treffer. Nur zwei weitere Spieler haben für Chelsea viermal getroffen. Doch weder Gianluca Vialli noch Jimmy Floyd Hasselbaink vollbrachten das Kunststück zweimal.

49 Penaltys

versenkte Lampard. Ganz schön kaltblütig also. Das mindert ein wenig die attraktive Bilanz seiner 208 Treffer, dafür handelt es sich hierbei – Sie ahnen es – um eine weitere Bestmarke.

13 Pokale

durfte Lampard bereits in die Höhe stemmen. Drei des englischen Meisters, viermal jener des englischen Cupsiegers, dreimal die Trophäe des englischen Ligapokalsiegers, ein einziges Mal den Champions-League-Pokal, ebenfalls einmal den Europa-League-Pokal und zweimal den englischen Superpokal.

(FILES) In a file picture taken on May 19, 2012 Chelsea's British midfielder Frank Lampard holds the trophy after the UEFA Champions League final football match between FC Bayern Muenchen and Chelsea FC at the Fussball Arena stadium in Munich. Frank Lampard will leave Chelsea when his contract expires at the end of June, the England midfielder's agent revealed on June 2, 2014. AFP PHOTO / ADRIAN DENNIS

Lampard mit der Trophäe der Champions League. Bild: AFP

142 Assists

zeigen, dass es sich bei Lampard um einen Mittelfeldspieler und nicht um eine Sturmspitze handelt. Man rechne und bemerke: in seinen 626 Partien war der Chelsea-Verlassende im Schnitt in

55.9%

der Spiele an einem Tor beteiligt.

64 Gelbe Karten

wurden Lampard während seiner Laufbahn erteilt. Nur knapp alle zehn Spiele musste er eine Verwarnung entgegen nehmen. Noch beeindruckender ist die Quote der Roten Karten: zweimal führten zwei gelbe Kartons zu einem Platzverweis, nur in zwei Partien sah er sich direkt vom Platz verwiesen.

Chelsea's Frank Lampard (L) reacts as he receives a yellow card from referee Jonas Eriksson during their Champions League semi-final first leg soccer match against Atletico Madrid at Vicente Celderon Stadium in Madrid, April 22, 2014.       REUTERS/Darren Staples (SPAIN  - Tags: SPORT SOCCER)

Alle zehn Spiele wieder: Gelbe Karte für Lampard. Bild: DARREN STAPLES/REUTERS

8 Rekorde

hält Lampard beim FC Chelsea. Zu den vier oben genannten kommt noch eine Aufteilung der Spiele und Tore auf die verschiedenen Wettbewerbe dazu.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Hühnerhaut garantiert: Hoarau verabschiedet sich mit Büne-Huber-Duett von den YB-Fans

Nach sechs Jahren in gelb und schwarz ist die Zeit des Abschieds gekommen. Guillaume Hoarau hat die Berner Young Boys nach drei Meistertiteln in Folge verlassen. Just an dem Tag, an dem seine Unterschrift beim FC Sion bekannt wird, verabschiedet er sich in den sozialen Medien von den YB-Fans.

Mit Patent-Ochsner-Frontmann Büne Huber hat der Stürmer ein Duett aufgenommen. «Gäub und Schwarz» heisst die angepasste Version von «Scharlachrot» und richtet sich direkt an die Fans des Schweizer …

Artikel lesen
Link zum Artikel