Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Vertragsverlängerung

Eklat um Aegerter: MotoGP-Tests abgesagt

16.08.2014; Bruenn; Motorsport - Training GP Tschechien;
Dominique Aegerter (SUI), Suter mit Cheftechniker Gilles Bigot (FRA).  (Waldemar Da Rin/freshfocus)

Aegerter hätte auf einer schweren Maschine testen dürfen. Bild: Waldemar Da Rin/freshfocus

Dominique Aegerter hätte am Montag in Brünn für das Yamaha-Forward-Team die offiziellen MotoGP-Tests bestreiten sollen. Daraus wird nichts. Aegerters Vertragsverlängerung mit dem bisherigen Moto2-Team hat Forward-Manager Mario Curioni so verärgert, dass er die fest zugesagten und geplanten Tests am Sonntagabend kurzerhand abgesagt hat.

Curioni hatte sich gute Chancen ausgerechnet, Aegerter bereits nächste Saison in der Königsklasse einzusetzen. Und so ist Dominique Aegerter halt am Sonntagabend nach Hause gereist. Er hätte eine MotoGP-Maschine getestet, die in vielen (aber nicht allen) Teilen der letztjährigen Werksyamaha von Valentino Rossi entspricht. (kza)



Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • MediaEye 18.08.2014 12:27
    Highlight Highlight Das war ein taktischer Fehler von Domi und seinem Team! Der Vertrag hätte ja noch bis Ende Monat Zeit gehabt. So hat er sich selbst eine Chance verbaut, um die er vielleicht noch froh gewesen wäre deshalb war sein Kopf auch im Rennen nicht auf der Piste, zumindest nicht zu 100 %

Unser «Töff-Dream-Team» ist zu einem «Chilbi-Team» verkommen

Die Saison 2015 ist für unser «Töff-Dream-Team» gelaufen. 2016 wird es nur besser, wenn die richtigen Schlüsse aus der missglückten Saison 2015 gezogen werden. Der überforderte Teamchef ist gefordert.

Missglückt? Zu Beginn dieses Jahrhunderts, als es keinen einzigen Schweizer mehr im Töff-Zirkus gab, hätten bei solchen Resultaten die motorsportlichen Kirchenglocken geläutet und die Chronisten hätten Lobeshymnen komponiert. Sieg für Tom Lüthi in Le Mans! Podestplätze für Tom Lüthi in Katar (3.) und Dominique Aegerter in Mugello (3.). Beide Fahrer im Gesamtklassement der zweitwichtigsten Töff-WM unter den Top Ten (5. und 9.)

Aber angesichts des investierten Geldes, des Talentes und der …

Artikel lesen
Link zum Artikel