DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL-Resultate vom Samstag

Vancouver (mit Sbisa, Bärtschi) – Calgary (mit Hiller) 1:4
Nashville (mit Josi) – San Jose ​6:2
St. Louis – Minnesota (mit Niederreiter) 4:1
​Philadelphia (mit Streit) – NY Rangers 2:3 n.P.

Feb 6, 2016; Vancouver, British Columbia, CAN; Calgary Flames defenseman Deryk Engelland (29) celebrates with goaltender Jonas Hiller (1) after defeating the Vancouver Canucks 4-1 at Rogers Arena. Mandatory Credit: Anne-Marie Sorvin-USA TODAY Sports

Hiller holt sich die Glückwünsche der Teamkollegen ab.
Bild: X02835

Hiller hext Calgary mit 34 Paraden zum Sieg – Josis Predators kehren zum Siegen zurück



Jonas Hiller zieht beim 4:1-Auswärtssieg der Calgary Flames in Vancouver einen starken Abend ein. Er wehrt 97,1 Prozent der Schüsse ab.Beim ersten Einsatz in der Startformation seit dem 19. Januar und sieben Spielen wehrte Hiller 34 Schüsse ab. Der Appenzeller hielt die Flames insbesondere im Mitteldrittel mit einigen grossartigen Paraden im Spiel. Zum Shutout fehlten ihm 94 Sekunden.

Der zum besten Akteur gewählte Hiller war massgeblich daran beteiligt, dass Calgary nach dem verlorenen Heimspiel gegen die Columbus Blue Jackets wieder auf die Siegerstrasse zurückkehrte. Bei Vancouver, das zum vierten Mal hintereinander verlor, kamen Luca Sbisa und Sven Bärtschi (Minus-2-Bilanz) zum Einsatz.

abspielen

Die beste von Hillers 34 Paraden.
streamable

Roman Josi feierte mit den Nashville Predators nach zwei Niederlage in Serie einen 6:2-Sieg gegen die San Jose Sharks. Der Berner blieb ohne Skorerpunkt, verliess das Eis aber mit einer Plus-2-Bilanz. Spielentscheidend waren mit Filip Forsberg (1 Tor/2 Assists) und dem Doppeltorschützen Viktor Arvidsson zwei schwedische Sturmpartner.

Die Minnesota Wild mit Nino Niederreiter kassierten beim 1:4 in St. Louis die fünfte Niederlage in Folge und die zehnte aus den letzten elf Spielen. Niederreiter hatte im zweiten Drittel die Chance, auf 1:2 zu verkürzen, scheiterte aber an Keeper Brian Elliott. (pre/sda)

Schweizer Meilensteine in der NHL

1 / 22
Schweizer Meilensteine in der NHL
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Eismeister Zaugg

Patrick Fischer – ein Bandengeneral ohne Fortune, aber der richtige Nationalcoach

Hätte Patrick Fischer mit besserem Coaching den WM-Viertelfinal gegen Deutschland gewinnen können? Wahrscheinlich schon. Trotzdem ist er der richtige Nationaltrainer. Seine Absetzung würde uns um Jahre zurückwerfen.

Wenn Kaiser Napoléon ein fähiger Truppenführer zur Beförderung zum General vorgeschlagen wurde, soll er jeweils nur eine Frage gestellt haben: «Hat der Mann Glück?» Der grosse Korse wusste: Noch so viel militärischer Sachverstand hilft nicht, wenn im alles entscheidenden Moment das Glück fehlt.

Patrick Fischer wäre unter Napoléon nicht General geworden. Weil er im entscheidenden Augenblick kein Glück hat. Niederlagen gegen Deutschland in der Verlängerung im olympischen Achtelfinal von 2018 …

Artikel lesen
Link zum Artikel