Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

SC Rapperswil-Jona Lakers Stuermer Nico Duenner (#23) feiert seinen Treffer zum 3-0 mit seinem Teamkollegen SC Rapperswil-Jona Lakers Stuermer Cedric Huesler, rechst, waehrend HC Ambri-Piotta Stuermer Marco Mueller enttaeuscht davon faehrt waehrend dem Eishockey-Meisterschaftsspiel der National League zwischen den SC Rapperswil-Jona Lakers und dem HC Ambri-Piotta am Samstag, 14. September 2019, in Rapperswil. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)

Die Lakers feiern gegen Ambri ihren ersten Saisonsieg. Bild: KEYSTONE

Rappis Nyffeler der erste Goalie mit einem Shutout – Zugs spektakuläre Wende

Biel startet perfekt in die Saison. Die Seeländer gewinnen am Startwochenende der National League auch ihre zweite Partie. Zwei Siege auf dem Konto hat auch Zug.



EV Zug – ZSC Lions 5:4 n.V.

Dem EV Zug gelang im Heimspiel gegen die ZSC Lions eine spektakuläre Wende. Die Zentralschweizer lagen bis zur 58. Minute 2:4 in Rückstand, ehe sie noch 5:4 nach Verlängerung gewannen. Jan Kovar erzielte das 3:4 und 4:4.

Der Zuger Trainer Dan Tangnes setzte bereits 219 Sekunden vor dem Ende alles auf eine Karte, in dem er Torhüter Leonardo Genoni vom Eis nahm. Die Überzahl zahlte sich aus. 51 Sekunden danach gelang dem tschechischen Neuzugang Jan Kovar das 3:4. Kurz darauf musste ZSC-Stürmer Roman Wick auf die Strafbank. Erneut ohne Goalie rettete abermals Kovar den EVZ in die Verlängerung. Diese dauerte bloss 16 Sekunden, dann machte der neue Schwede Oscar Lindberg den zweiten Zuger Sieg nach dem 4:3 zum Auftakt in Ambri perfekt.

Die Zuercher mit Raphael Prassl, mitte, feiern das 1:2 beim Eishockey Meisterschaftsspiel in der Qualifikation der National League zwischen dem EV Zug und den ZSC Lions vom Samstag, 14. September 2019 in Zug. (KEYSTONE/Urs Flueeler).

Chrüsimüsi vor dem Zuger Tor – die ZSC-Spieler bejubeln Prassls Treffer zur 2:1-Führung. Bild: KEYSTONE

Im ersten Drittel war Lindberg noch negativ aufgefallen, leitete er doch das 0:1 von Wick mit einem haarsträubenden Fehler ein. Nach dem Zuger Ausgleich durch Erik Thorell (24.) brachten Raphael Prassl (26.) und Garrett Roe (28.) die Lions mit einem Doppelschlag innert 107 Sekunden 3:1 in Führung. Und auch auf das 2:3 von Gregory Hofmann (43.), der in doppelter Überzahl erfolgreich war, wusste der ZSC eine prompte Antwort, traf doch Marco Pedretti nur 105 Sekunden später nach einem Konter zum 4:2. Die Zuger unterstrichen jedoch eindrücklich, warum sie der Titelkandidat Nummer 1 sind. (sda)

SC Rapperswil-Jona Lakers – HC Ambri-Piotta 3:0

Die Rapperswil-Jona Lakers setzten sich gegen Ambri-Piotta im Duell zweier Verlierer der ersten Runde zu Hause 3:0 durch. In der vergangenen Saison hatten die Lakers die ersten fünf Spiele allesamt verloren, nach elf Partien betrug die Punkteausbeute gerademal drei Zähler. Nun scheinen sie konkurrenzfähiger zu sein, was sie gegen Ambri unterstrichen.

Zwar starteten die Leventiner besser in die Partie, dennoch führte Rapperswil-Jona nach dem ersten Drittel 1:0. Den wichtigen Führungstreffer erzielte Kevin Clark in der 19. Minute, nachdem Ambris Verteidiger Nick Plastino ein haarsträubender Fehlpass auf Roman Cervenka unterlaufen war.

HC Ambri-Piotta Torhueter Daniel Manzato, liegt am Boden nachdem er vom Puck getroffen wurde waehrend dem Eishockey-Meisterschaftsspiel der National League zwischen den SC Rapperswil-Jona Lakers und dem HC Ambri-Piotta am Samstag, 14. September 2019, in Rapperswil. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)

Schrecksekunde: Ambri-Goalie Manzato liegt von einem Puck getroffen auf dem Eis. Bild: KEYSTONE

Der Treffer gab den Lakers Auftrieb. Die Dominanz im Mittelabschnitt münzten die St. Galler in zwei Tore um, zunächst war Cervenka (25.) erfolgreich, dann Nico Dünner (35.). In der Folge liess das Heimteam nichts mehr anbrennen. Torhüter Melvin Nyffeler benötigte für seinen Shutout 25 Paraden. Derweil bleibt Ambri nach zwei Partien punktelos. (sda)

Servette Genf – EHC Biel 2:4

Unter der Regie von Toni Rajala feierte Biel im zweiten Spiel den zweiten Sieg. Der Finne schoss die Seeländer mit zwei Treffern, seinen Saisontoren 4 und 5, zum 4:2-Erfolg auswärts gegen Genève-Servette.

48 Minuten lang hatte Rajala ein unauffälliges Spiel gezeigt. Doch dann stand der Weltmeister, der am Vortag beim 3:1 gegen Fribourg-Gottéron bereits alle drei Tore für seine Mannschafts geschossen hatte, im richtigen Moment am richtigen Ort. Er verwertete das Zuspiel des Österreichers Peter Schneider zum 2:2-Ausgleich und brachte Biel damit wieder zurück in die Partie.

Biel's forward Toni Rajala, of Finland, center, celebrates his goal past his teammates forward Mathieu Tschantre, left, and center Marc-Antoine Pouliot, of Canada, right, after scoring the 2:2, during a National League regular season game of the Swiss Championship between Geneve-Servette HC and EHC Biel-Bienne, at the ice stadium Les Vernets, in Geneva, Switzerland, Saturday, September 14, 2019. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Der Goldhelm feiert mit seinen Kollegen: Biels Rajala. Bild: KEYSTONE

69 Sekunden später doppelte Luca Cunti mit dem ersten Treffer für seine neue Mannschaft zur erstmaligen Führung Biels nach. In der letzten Minute war es dann wieder Rajala, der mit einem Schuss ins leere Tor für die Entscheidung sorgte. Biel verdiente sich den zweiten Saisonsieg mit einer Steigerung ab dem zweiten Drittel.

Bei Servette, das auf den gesperrten Noah Rod verzichten musste, gefiel wie bereits am Vortag gegen die SCL Tigers Deniss Smirnovs, der Lette mit Schweizer Lizenz. Allein sein Pass zum 1:0 durch Tommy Wingels und sein bereits dritter Skorerpunkt in dieser Saison war das Eintrittsgeld wert. (sda)

Geneve-Servette's forward Deniss Smirnovs, of Latvia, left, celebrates his goals past Biel's players defender Rajan Sataric, 2nd left, center Jan Neuenschwander, goalkeeper Elien Paupe, right, and Geneve-Servette's forward Floran Douay, 2nd right, after scoring the 2:1, during a National League regular season game of the Swiss Championship between Geneve-Servette HC and EHC Biel-Bienne, at the ice stadium Les Vernets, in Geneva, Switzerland, Saturday, September 14, 2019. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Drin das Ding! Servettes Smirnows (links) erzielt das 2:1. Bild: KEYSTONE

Die Tabelle

Die Telegramme

Zug - ZSC Lions 5:4 (0:1, 1:2, 3:1, 1:0) n.V.
6886 Zuschauer. - SR Dipietro/Lemelin, Progin/Altmann.
Tore: 13. Wick (Suter) 0:1. 24. Thorell (Klingberg/Ausschluss Marti) 1:1. 26. Prassl 1:2. 28. Roe (Trutmann) 1:3. 43. Hofmann (Martschini/Ausschlüsse Roe, Blindenbacher) 2:3. 44. (44:00) Pedretti (Suter) 2:4. 58. Kovar (Martschini) 3:4 (ohne Goalie). 58. Kovar (Ausschluss Wick) 4:4 (ohne Goalie). 61. (60:16) Lindberg 5:4.
Strafen: keine gegen Zug, 7mal 2 plus 10 Minuten (Marti) gegen die ZSC Lions.
Zug: Genoni; Stadler, Diaz; Morant, Alatalo; Schlumpf, Zryd; Thiry; Martschini, Lindberg, Thorell; Simion, Kovar, Hofmann; Klingberg, Senteler, Bachofner; Leuenberger, Albrecht, Schnyder; Zehnder.
ZSC Lions: Flüeler; Blindenbacher, Geering; Noreau, Marti; Trutmann, Berni; Phil Baltisberger; Suter, Roe, Wick; Diem, Krüger, Pettersson; Bodenmann, Prassl, Hollenstein; Pedretti, Schäppi, Simic; Sigrist.
Bemerkungen: Zug ohne McIntyre (überzähliger Ausländer). ZSC Lions ohne Chris Baltisberger (verletzt). - 22. Lattenschuss Trutmann. - Timeout Zug (57.). Zug von 56:21 bis 57:12 und von 57:30 bis 57:58.

Rapperswil-Jona Lakers - Ambri-Piotta 3:0 (1:0, 2:0, 0:0)
4315 Zuschauer. - SR Wiegand/Vikman, Fuchs/Schlegel.
Tore: 19. Clark (Cervenka) 1:0. 25. Cervenka (Egli) 2:0. 35. Dünner (Hüsler, Ness) 3:0.
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Rapperswil-Jona Lakers, 4mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta.
Rapperswil-Jona Lakers: Nyffeler; Vukovic, Profico; Maier, Hächler; Egli, Randegger; Schmuckli, Gähler; Kristo, Rowe, Forrer; Clark, Cervenka, Schweri; Mosimann, Schlagenhauf, Casutt; Dünner, Ness, Hüsler.
Ambri-Piotta: Manzato; Plastino, Fischer; Fora, Dotti; Ngoy, Pinana; Payr; Hofer, Flynn, Zwerger; Trisconi, Dal Pian, Bianchi; D'Agostini, Müller, Sabolic; Incir, Goi, Kneubühler.
Bemerkungen: Rapperswil-Jona ohne Wellman. Ambri-Piotta ohne Conz, Kostner, Rohrbach, Jelovac, Novotny (alle verletzt) und Hrachovina (überzähliger Ausländer).

Genève-Servette - Biel 2:4 (2:1, 0:0, 0:3)
5331 Zuschauer. - SR Stricker/Tscherrig, Kovacs/Wolf.
Tore: 9. Wingels (Smirnovs/Ausschluss Cunti) 1:0. 12. Rathgeb (Pouliot, Tschantré/Ausschluss Miranda) 1:1. 19. Fehr (Winnik/Ausschluss Pouliot) 2:1. 48. (47:35) Rajala (Schneider, Salmela) 2:2. 49. (48:44) Cunti (Ulmer, Kreis) 2:3. 60. (59:15) Rajala 2:4 (ins leere Tor).
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Genève-Servette, 6mal 2 Minuten gegen Biel.
Genève-Servette: Mayer; Jacquemet, Tömmernes; Karrer, Maurer; Völlmin, Mercier; Le Coultre; Wingels, Smirnovs, Winnik; Wick, Fehr, Maillard; Douay, Kast, Bozon; Fritsche, Berthon, Miranda; Simek.
Biel: Paupe; Moser, Kreis; Rathgeb, Forster; Salmela, Sataric; Fey; Tschantré, Pouliot, Rajala; Schneider, Cunti, Künzle; Ulmer, Neuenschwander, Lüthi; Karaffa, Tanner, Wüest.
Bemerkungen: Genève-Servette ohne Rod (gesperrt), Richard und Antonietti, Biel ohne Brunner, Fuchs, Gustafsson, Hügli, Kohler (alle verletzt) und Riat (NHL). Genève-Servette von 58:38 bis 59:15 ohne Torhüter. (sda)

Die Trainer der 12 NL-Klubs in der Garderobe

5 komische Dinge, die Deutschschweizer machen

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

Link zum Artikel

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

157
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

6
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

115
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

182
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

54
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

70
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

157
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

6
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

115
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

182
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

54
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

70
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

17
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Murspi 15.09.2019 08:43
    Highlight Highlight Wenn Ambri so weiterspielt, können Sie schon im Dezember die Koffer packen. Erschreckend, wie harmlos die waren bisher, inkl Vorbereitung. Kombiniert mit der Überbelastung CHL und Spenglercup könnte das bitter werden für die Leventiner.
  • Scrj1945 15.09.2019 07:51
    Highlight Highlight Und ihr habt mich alle ausgelacht weil ich das testspiel gegen ambri erwähnt habe😂 Habe euch ja gesagt, dass rappi gewinnt
  • Jet 15.09.2019 01:45
    Highlight Highlight Was für eine Kiste von Lindberg !
  • plaga versus 14.09.2019 23:23
    Highlight Highlight Danke Watson für das schöne Livecenter und Tabellenübersicht! So ists wunderbar!
  • Matungus Jones 14.09.2019 23:09
    Highlight Highlight Gratulation an Rapperswil, die Transferpolitik und die gute Vorbereitung zeigen Wirkung. Als Kloten-Fan sage ich zum heutigen Abend derweil nichts. 😤
  • magnet1c 14.09.2019 22:49
    Highlight Highlight Zum Glück ist endlich wieder Hockeyzeit! Tolle Spiele am heutigen Abend. Scheint als wäre der SCRJ etwas stärker geworden.
    • niklausb 15.09.2019 00:20
      Highlight Highlight Scheint aber ne weile zu gehen bis zu den nächsten spielen 😜
      Benutzer Bild
    • magnet1c 15.09.2019 01:50
      Highlight Highlight Das ist wieder dieser Unsinn mit den "Vollrunden". Obwohl dies aufgrund diverser Stadion-Projekte noch nachvollziehbar wäre.
    • Mia_san_mia 15.09.2019 05:14
      Highlight Highlight Ich hoffe es... Aber nicht zu früh freuen.
  • miarkei 14.09.2019 22:29
    Highlight Highlight Wow, was für ein Spiel zwischen EVZ : ZSC. Meine Nerven. Die Niederlage für Zürich bitter und der Sieg für uns glücklich. Zug hat phasenweise heute, wie auch gestern nicht überzeugt. Aber das Comeback... das ist Eishockey!
    • Blizzard_Sloth 14.09.2019 22:42
      Highlight Highlight Ja, bitter triffts. Aber war ein spannendes und tolles Spiel mit unglücklichem Ende.
    • ben harper 14.09.2019 22:43
      Highlight Highlight Und das ohne strafen zu nehmen...gratül von einem z fan.
    • Lümmel 14.09.2019 23:17
      Highlight Highlight Ich finde heute hat Zug mehr als nur Phasenweise nicht überzeugt. Da hat kaum was gepasst. Dann trotzdem zu gewinnen ist natürlich geil. 😁🤘
    Weitere Antworten anzeigen

So hoch ist der CO2-Ausstoss eines Hockey-Fans, der seinem Team zu jedem Spiel folgt

Die Schweiz ist ein kleines Land. Und doch kommen ganz schön viele Kilometer zusammen, wenn die zwölf Eishockeyteams der höchsten Liga und ihre Anhänger umher reisen. Fakten zu 50 Runden Regular Season.

Am Freitag beginnt die neue Saison um die Eishockey-Meisterschaft. Der HC Lausanne muss dazu nach Lugano reisen. 378 Kilometer hin, 378 Kilometer zurück. Mehr als acht Stunden werden die Waadtländer im Car sitzen.

Es ist eine der weitesten Auswärtsfahrten. Aber längst nicht die einzige, die ziemlich lange dauert. Schliesslich kämpfen Teams weit im Westen (Servette), tief im Süden (Lugano) und im bergigen Osten (Davos) gegen jene aus dem Mittelland um den Titel. Ohne den Moralfinger zu heben: …

Artikel lesen
Link zum Artikel