DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der Zuger Stürmer Martschini feiert sein Tor zum 2:1.<br data-editable="remove">
Der Zuger Stürmer Martschini feiert sein Tor zum 2:1.
Bild: freshfocus

Hockey-Nati schlägt Slowakei im Penaltyschiessen und holt den Turniersieg in Arosa

Einen Tag nach dem 2:1-Sieg gegen Norwegen gewinnt die Schweiz auch ihr zweites Spiel der Arosa-Challenge. Sie schlägt die Slowakei mit 3:2 nach Penaltyschiessen.
19.12.2015, 18:4319.12.2015, 19:08

Lange fallen in Arosa keine Tore. Erst bei Spielmitte bringt Andrej Kudrna die Slowakei vor der schwachen Kulisse von 1310 Zuschauern in Führung. Erstmals liegt die Schweiz damit unter dem neuen Trainertrio Patrick Fischer/Felix Hollenstein/Reto von Arx in Rücktand.

srf

Die Führung des «ewigen» Schweizer Testspiel-Gegners hält jedoch nur sehr kurz. Praktisch im Gegenzug gelingt Kevin Romy der Ausgleich zum 1:1.

srf

Für die Schweiz kommt es in der 35. Minute noch besser. Lino Martschini bringt die Nati im Powerplay mit 2:1 in Führung.

srf

Nach dem Ausgleich der Slowaken durch Pavol Skalicky (44.) erhält Damien Brunner drei Minuten vor dem Ende die Gelegenheit, mittels Penalty das 3:2 zu erzielen und die Partie damit zu entscheiden. Doch der Stürmer des HC Lugano scheitert mit seinem Versuch.

srf

In der Verlängerung fallen keine Tore, so muss ein Penaltyschiessen über den Turniersieg entscheiden. Zunächst hämmert Martschini den Puck an die Latte, dann legt Bakos für die Slowakei vor. Reto Suri gleicht zum 1:1 aus und weil Holovic verschiesst, steht es nach je zwei Schützen unentschieden. Marc Wieser gelingt dann in seinem Länderspieldebüt der entscheidende Treffer. Tobias Stephan hält den dritten Penalty der Slowakei von Reway – die Schweiz gewinnt mit 3:2 n.P. (ram)

srf

Das Telegramm

Schweiz - Slowakei 3:2 (0:0, 2:1, 0:1, 0:0) n.P.
Arosa. - 1310 Zuschauer. - SR Dipietro/Wiegand, Altmann/Kaderli (Sz).
Tore: 30. (29:21) Kudrna (Holovic) 0:1. 31. (30:52) Romy (Geering) 1:1. 35. Martschini (Haas, von Gunten/Ausschluss Holovic) 2:1. 44. Skalicky (Janosik) 2:2. Penaltyschiessen: Martschini - (vergeben), Bakos 0:1; Suri 1:1, Holovic - (vergeben); Marc Wieser 2:1, Reway - (vergeben).
Strafen: 2x2 Minuten gegen die Schweiz, 4x2 Minuten gegen die Slowakei.
Schweiz: Stephan; Du Bois, Blum; Blindenbacher, Geering; Grossmann, Schlumpf; Loeffel, von Gunten; Ambühl, Walser, Hofmann; Brunner, Romy, Moser; Martschini, Haas, Suri; Marc Wieser, Trachsler, Schäppi.
Bemerkungen: Schweiz ohne Genoni (Ersatztorhüter) und Pestoni (überzählig). Pfostenschuss Wieser (22.). Blindenbacher verletzt ausgeschieden (55.). Brunner verschiesst Penalty (57.).

Roman Josi und Mark Streit spielen ... Tennis!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Neymar fällt mindestens sechs Wochen aus +++ Unihockey-Nati holt ersten Sieg an der WM
Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.
Zur Story