DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
NHL, Spiele mit Schweizer Beteiligung
Minnesota Wild  – Winnipeg Jets 4:5
Calgary Fames – NY Rangers 1:4
Der Ex-Bieler&nbsp;Nikolaj Ehlers steuert zu Winnipegs Sieg bei Minnesota Wild einen Treffer bei.&nbsp;<br data-editable="remove">
Der Ex-Bieler Nikolaj Ehlers steuert zu Winnipegs Sieg bei Minnesota Wild einen Treffer bei. 
Bild: reuters

Hiller und Niederreiter ziehen in der NHL einen schwarzen Abend ein – Ex-Bieler Ehlers glänzt

Der 19-jährige dänische Erstrunden-Draft Nikolaj Ehlers von den Winnipeg Jets stiehlt Nino Niederreiter die Show. Winnipeg schlägt die Minnesota Wild 5:4.
26.10.2015, 07:1226.10.2015, 08:23

Nikolaj Ehlers, der Sohn von Lausannes Trainer Heinz Ehlers, der das Hockey-Spielen beim EHC Biel erlernte und seine erste Lizenz in der Schweiz gelöst hat, skorte in seinen letzten zwei Spielen und steht nach acht Partien mit je drei Toren und drei Assists in der Rangliste der Ligadebütanten (Rookies) auf Platz 7. Leader in dieser Kategorie ist der 23-jährige Max Domi, der Sohn der ehemaligen NHL-Legende Tie Domi, mit neun Skorerpunkten.

Nikolaj Ehlers erzielte gegen Minnesota nach zwölf Minuten das 3:1. Die Winnipeg Jets führten nach 24 Minuten schon 5:1, ehe Minnesota mit drei Toren eine Aufholjagd startete, der am Ende aber das erfolgreiche Ende fehlte.

No Components found for watson.nhl.

Hiller muss vorzeitig vom Eis

Wie Nino Niederreiter erlebte auch Goalie Jonas Hiller keinen erfreulichen Sonntagabend. Hiller unterlag mit den Calgary Flames nach einer 1:0-Führung auswärts den New York Rangers mit 1:4.

No Components found for watson.nhl.

Hiller parierte nur 15 Schüsse von 19 und wurde nach dem vierten Gegentreffer neun Minuten vor Schluss ausgewechselt. Wie seinem Team läuft es Hiller derzeit noch überhaupt nicht. Calgary rangiert in der Western Conference lediglich auf Platz 13; der Rückstand auf den letzten Playoff-Platz, den aktuell Minnesota innehält, beträgt nach acht Runden bereits sieben Punkte. Die Fangquote von Jonas Hiller liegt bei 87,2 Prozent. Seit seinem Debüt in der NHL vor acht Jahren beendete Hiller nie eine Saison mit einer Erfolgsquote von unter 91 Prozent. (dux/si)

    NHL
    AbonnierenAbonnieren

Schweizer Meilensteine in der NHL

1 / 22
Schweizer Meilensteine in der NHL
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Weil Eric Lindros nicht nach Quebec will, gewinnt Colorado den Stanley Cup

2. Oktober 1991: Der kommende NHL-Superstar Eric Lindros kündigt an, nie im Leben einen Vertrag bei den Quebec Nordiques zu signieren. Deshalb gibt das Team seinen Nummer-1-Pick ab – und macht damit ein Bombengeschäft.

Ende der 80er- und Anfang der 90er-Jahre sind die Quebec Nordiques eines der schwächsten Teams der NHL. Im Draft 1991 dürfen sie deshalb als Erste ein Talent auswählen. Und obwohl Eric Lindros im Vorfeld klargemacht hat, keinesfalls bei den Nordiques zu unterschreiben, entscheiden sich diese für den 18-jährigen Kanadier.

Zu gross ist der Reiz, denn der junge Lindros verzückt Fans und Experten mit einem Mix aus überragender Technik und starker Physis: Er ist 1,93 Meter gross und über 100 …

Artikel lesen
Link zum Artikel