Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

NHL, Spiele mit Schweizer Beteiligung

Montreal (mit Andrighetto) – Detroit 5:0

Florida (mit Malgin) – NY Islanders 3:2 n.V.

Philadelphia (mit Streit) – Minnesota (mit Niederreiter, Bertschy) 3:2

Nashville (mit Josi, Weber) – Anaheim 5:0

Florida Panthers players celebrate their overtime win over the New York Islanders with center Denis Malgin (obscured) who scored the winning goal in an NHL hockey game, Saturday, Nov. 12, 2016, in Sunrise, Fla. (AP Photo/Joe Skipper)

Drittes Saisontor von Malgin sorgt für die Entscheidung: Natürlich wird der Rookie von seinen Teamkollegen gefeiert. Bild: AP/FR171174 AP

Malgin schiesst die Panthers in der Overtime zum Sieg – auch Niederreiter trifft

Denis Malgin avanciert beim 3:2-Sieg nach Verlängerung von Florida gegen die New York Islanders zum Matchwinner. Auch Nino Niederreiter trifft, verliert aber das Schweizer Duell gegen Mark Streit.



Lange hatte es nicht nach einem erfolgreichen Abend für Denis Malgin und Florida ausgesehen. Bis zur 49. Minute lag das Heimteam gegen die New York Islanders 0:2 zurück. Nach dem Anschlusstreffer durch Kyle Rau rettete Jonathan Marchessault die Panthers mit dem 2:2-Ausgleich 14 Sekunden vor Schluss in die Verlängerung.

Dort sorgte Malgin mit seinem dritten Saisontor für die Entscheidung. Der 19-jährige Stürmer stand nach einem abgewehrten Schuss seines Teamkollegen Vincent Trocheck goldrichtig und schob zum 3:2 ein.

abspielen

Malgin schiesst die Panthers zum Sieg Video: streamable

Der Spitzname ist da!

Im Schweizer Duell des Abends setzte sich Mark Streit mit den Philadelphia Flyers zuhause gegen die Minnesota Wild mit Nino Niederreiter und Christoph Bertschy 3:2 durch. Dabei hatte die Partie für die Gäste optimal begonnen. Niederreiter brachte Minnesota nach nur 21 Sekunden 1:0 in Führung. Für den Bündner Stürmer war es das vierte Tor im 13. Saisonspiel.

abspielen

Niederreiter bringt Minnesota in Führung. Video: streamable

Zu einem ungefährdeten 5:0-Heimsieg kam Sven Andrighetto mit den Montreal Canadiens gegen die Detroit Red Wings. Nach dem zehnten Heimerfolg in Serie fehlt Montreal nur noch ein Sieg vor heimischem Publikum, um die Auftakt-Bestmarke der Chicago Blackhawks zu Beginn der Saison 1953/54 zu egalisieren.

Ebenfalls mit 5:0 gewannen Roman Josi und Yannick Weber das Heimspiel mit Nashville gegen Anaheim. Beide Verteidiger durften sich je einen Assist gutschreiben lassen. (pre/ehi/sda)

Rekordsieger Montreal und wer noch? Diese Teams haben den Stanley Cup gewonnen

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Blackhawk 13.11.2016 12:16
    Highlight Highlight Malgin punktete auch mit einem sympathischen Interview am Ende des Spiels mit den FOX-Kommenatoren. Da können sich andere junge Sportler aus anderen Sportarten eine Scheibe abschneiden.
  • Schreiberling 13.11.2016 10:04
    Highlight Highlight Dass die Panthers Malgin in dieser entscheidenden Situation überhaupt erst einsetzen ist ein riesiger Vertrauensbeweis. Ich denke er überrascht uns alle.

    Derweil leonidas unten schon die AHL abdeckt, schaue ich mal nach Halifax. Nico Hischier machte in den letzten 12 Spielen im Schnitt 2.36 Punkte pro Spiel. Crosby hatte in seiner besten Juniorensaison einen Schnitt von 2.7ppg 😉 Hischier ist in den momentanen Draftrankings auf Rang 12 zu finden. Er wird sich aber ziemlich sicher noch in die Top10 verbessern.
    • leonidaswarmegahappy 13.11.2016 10:41
      Highlight Highlight Kannst du mir erklären, weshalb in der OT bei Malgins Treffer 4 vs. 4 gespielt wurde? Normalerweise spielen sie doch 3 vs. 3..?
      Und Hishier geht ja mal ab😳 man muss vor Augen haben, dass er 1999 Jahrgang hat. Klasse!
    • Blackhawk 13.11.2016 11:31
      Highlight Highlight Stimmt, auch im Powerplay wurde er eingesetzt. Malgin macht allen Freude, siehe den Beitrag im SRF Sport aktuell.
    • Rick_it 13.11.2016 12:12
      Highlight Highlight Gibt es in der Verlängerung Strafen können sie bei 3gegen3 Niemand mehr rausnehmen, deswegen kann die Mannschaft welche keine Strafe macht ein Spieler zusätzlich aufstellen. Dann ist 4gegen3, machen bede Teams Strafen gibt es eine 4gegen4 Situation usw..
    Weitere Antworten anzeigen
  • leonidaswarmegahappy 13.11.2016 08:13
    Highlight Highlight Tanner Richards mit einem Hattrick (Vermin traf auch 1x) und Berra mit seinem 3. Shutout. Berra ist jetzt 3. bester Torhüter der AHL (SV 93.4%, GAA 1.72). Klingt nach einem erfolgreichen schweizer Abend.💪
    • fan-crack2 13.11.2016 09:16
      Highlight Highlight ja, aber ich denke, dass ie Schweizer, die in der NHL sind noch einbischen besser werden können, aber was die Schweizer hier auf dem Eis zeigen, ist ja auch spitze, es braucht nur diesen kick.
      ;)
    • PTL 13.11.2016 10:16
      Highlight Highlight Und Kevin Fiala buchte drei Assists.
    • fan-crack2 13.11.2016 10:37
      Highlight Highlight ja, alle Schweizer, die In der NHL oder auch in der AHL, habne ein Talent, sonst wären sie ja nicht in Amnerika

Zwei Wochen vor dem NHL-Restart: Stadion in Edmonton teilweise überflutet

Die kanadische Provinz Alberta kämpft schon den ganzen Sommer durch mit schlechtem Wetter und viel Regen. Auch gestern zog wieder ein heftiger Gewittersturm durch Edmonton. Neben Tornadowarnungen gab es erneut eine riesige Menge Niederschlag.

Zu viel Regen für den brandneuen Rogers Place! Das Eishockeystadion, in dem am ersten August die NHL-Playoffs beginnen sollen wurde teilweise überflutet. Laut einem Bericht des «Edmonton Journals» ist insbesondere die Ford Hall, die allerdings weit von …

Artikel lesen
Link zum Artikel