Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04540733 (L-R) Davos' Felicien du Bois, Samuel Guerra, goalkeeper Leonardo Genoni and Dino Wieser, fight for the puck against Team Canada's Derrick Walser, Marc Antoine Pouliot and Ben Walter, during the game between Switzerland's HC Davos and Team Canada at the 88th Spengler Cup ice hockey tournament in Davos, Switzerland, 26 December 2014.  EPA/PETER SCHNEIDER

Die Kanadier verzweifelten heute reihenweise am stark haltenden Genoni. Bild: EPA/KEYSTONE

Spengler Cup

Der HCD gewinnt den Klassiker gegen Team Canada dank zwei schönen Sololäufen und einem bärenstarken Genoni



Schicke uns deinen Input
deleted_743821251
Tobias Wüst
HC Davos
2:1
Team Canada
D. Axelsson 48'
B. Forster 8'
A. Giroux 50'
Der HCD sichert sich den wichtigen Auftaktssieg - Drittelende
Das Spiel ist aus. Der HCD sichert sich den wichtigen Auftaktsieg im Klassiker gegen das Team Canada. Die Kanadier waren über weite Strecken das bessere Team, scheiterten aber reihenweise am bärenstark haltenden Leonardo Genoni. Die Bündner erzielten ihre beiden Tore nach schönen Sololäufen von Beat Forster im ersten Drittel und Dick Axelsson im Schlussdrittel. Der Anschlusstreffer der Nordamerikaner kam am Ende zu spät. Die Kanadier treffen nach dieser Niederlage morgen auf das Team der Kroaten aus Zagreb, der HCD wird erst am Sonntag wieder zum Einsatz kommen.
Impressionen der Partie
von Tobias Wüst
epa04540729 Davos' goalkeeper Leonardo Genoni (R), fights for the puck against Team Canada's Ben Walter (L), during the game between Switzerland's HC Davos and Team Canada at the 88th Spengler Cup ice hockey tournament in Davos, Switzerland, 26 December 2014.  EPA/PETER SCHNEIDER
Mit einer überragenden Fangquote von 97.3% wird Genoni verdientermassen zum besten Spieler seines Teams gewählt. Er hat den HCD heute wahrlich zu diesem Sieg gehext.
Fans Spengler Cup
Die Fans auf den Tribünen sind aus dem Häuschen, während ...
Arno Del Curto Spengler Cup
... Davos-Headcoach Arno Del Curto seiner Art gemäss die Kamera nur mit seiner Hand sprechen lässt. SRF-Salzgeber im Hintergrund goutiert das nicht wirklich.
60'
Noch 20 Sekunden auf der Uhr. Das Spiel ist wohl gelaufen.
59'
Noch einmal eine Gruppenumarmung vor Genoni aber auch dieses Mal kommen die Kanadier nicht zum Torerfolg.
59'
Die letzte Minute ist angebrochen. Der HCD steuert Richtung Auftaktssieg.
58'
Noch 1.5 Minuten zu spielen. Die Kanadier nehmen den Torhüter raus.
57'
Genoni begräbt die Scheibe unter sich wird von Kwiatowski aber trotzdem noch angegangen. Das verleitet einen Davoser Verteidiger dazu, einige Liebenswürdigkeiten mit dem Kanadier auszutauschen. Die Schiedsrichter unterbinden dieses Geplänkel aber sofort.
Die stolzen Kanadier
von Tobias Wüst
«Murphy» will jeden mit einem gefälschten Kanada-Trikot wegen Hochverrats anklagen. Ziemlich drastisch. Davon wäre wohl auch unser Kaffetrinker von der ersten Drittelspause betroffen ...
56'
Für einmal ist Genonis Gegenüber, Nolan Schaefer, im Mittelpunkt. Der kanadische Torhüter klärt mit dem Schoner vor dem völlig frei stehenden Andres Ambühl. Definitiv sehenswert dieses Schlussdrittel.
54'
Wieder ist es Genoni der vor dem heranbrausenden Hamilton klärt.
54'
Auch wenns heute keine Shutout wird für Genoni, sollten die Davoser den Vorsprung über die Zeit bringen, können sich die Davoser definitiv bei ihrem Torhüter bedanken.
53'
2 Minuten Strafe - HC Davos - Beat Forster
Wieder eine Strafe und dieses Mal ist wieder ein Davoser dran. Torschütze Forster muss wegen Behinderung in die Box.
52'
Für einmal kein Tor im Powerplay. Die Kanadier sind wieder vollzählig und blasen nun ihrerseits zum Angriff.
51'
Die Formation der Davoser funktioniert nicht schlecht, beim Abschluss ist Nolan Schaefer aber zur Stelle und lenkt die Scheibe übers Plexiglas.
50'
Bei den letzten beiden Powerplay-Situationen hats geklingelt, gelingt den Davosern jetzt der nächste Treffer?
50'
2 Minuten Strafe - Team Canada - Brendan Mikkelson
Wieder Zwei Minuten und wieder wegen Stockschlag. Dieses Mal trifft es Brendan Mikkelson vom Team Canada.
50'
Tor - 2:1 - Team Canada - Alexandre Giroux
Erst klärt noch die Torumrandung für den HCD, dann ist Alexandre Giroux aber zur Stelle und vollstreckt eiskalt. Anschlusstreffer. Die Partie ist wieder offen.
Animiertes GIFGIF abspielen
50'
2 Minuten Strafe - HC Davos - Mauro Jörg
Mauro Jörg muss wegen eines Stockschlags zwei Minuten in die Box. Gelingt den Kanadiern der Anschlusstreffer?
48'
Tor - 2:0 - HC Davos - Dick Axelsson
Dick Axelsson erhöht für den HCD! Der Schwede tankt sich quer durchs ganze gegnerische Team und schliesst sein herrliches Solo dann souverän zum 2:0 ab. Was für ein Antritt des Stürmers.
Animiertes GIFGIF abspielen
47'
2 Minuten Strafe - Team Canada - Derrick Walser
Zwei-Minuten-Strafe gegen Derrick Walser wegen eines vermeintlichen Checks gegen den Kopf eines Davosers. Die Fernsehbilder zeigen aber: Dieser Entscheid ist definitiv zu hart. Es gibt sogar noch 10 Minuten obendrauf.
Animiertes GIFGIF abspielen
Genoni auf Shutout-Kurs
von Tobias Wüst
epa04540732 Davos' goalkeeper Leonardo Genoni (R) fights for the puck against Team Canada's Mike Hedden (L), during the game between Switzerland's HC Davos and Team Canada at the 88th Spengler Cup ice hockey tournament in Davos, Switzerland, 26 December 2014.  EPA/PETER SCHNEIDER
Egal ob Mike Hedden, ...
epa04540729 Davos' goalkeeper Leonardo Genoni (R), fights for the puck against Team Canada's Ben Walter (L), during the game between Switzerland's HC Davos and Team Canada at the 88th Spengler Cup ice hockey tournament in Davos, Switzerland, 26 December 2014.  EPA/PETER SCHNEIDER
... Ben Walter ...
epa04540733 (L-R) Davos' Felicien du Bois, Samuel Guerra, goalkeeper Leonardo Genoni and Dino Wieser, fight for the puck against Team Canada's Derrick Walser, Marc Antoine Pouliot and Ben Walter, during the game between Switzerland's HC Davos and Team Canada at the 88th Spengler Cup ice hockey tournament in Davos, Switzerland, 26 December 2014.  EPA/PETER SCHNEIDER
... oder gleich eine ganze Armada an Kanadiern auf Leonardo Genoni einrennt, der Bündner Schlussmann hält bislang jeder Welle stand.
46'
Die Kanadier zweimal mit einem unnötigen Offside. Solche leichten Fehler sollten die Nordamerikaner definitiv abstellen, denn langsam läuft ihnen hier die Zeit davon.
43'
Bin ich der einzige der hier bereits zum zweiten Mal ein Deja-vu Erlebnis hat? Wieder kommen die Kanadier aus der Kabine wie die Feuerwehr und wieder gelingt es ihnen nicht, Genoni zu bezwingen.
42'
Giroux taucht plötzlich mutterseelenallein vor Genoni auf und auch er scheitert am Bündner. Das Tor des HCD wirkt bisher wirklich wie vernagelt.
Das Schlussdrittel läuft
Wem gelingt die Entscheidung?
Wo bleiben die Analysen?
von Tobias Wüst
Einmal mehr haut uns das SRF-Pausenprogramm so richtig aus den Socken. Neben dem lockeren Small-Talk mit Dario Cologna (notabene ein Langläufer) über dessen Karriere spielen die Herren vom öffentlichen Fernsehen auch noch ein Interview mit Andres Ambühl ein, wo der HCD-Flügelflitzer tiefgründige Entscheidungen wie «Bratwurst oder Cervelat?» und «Staubsaugen oder Bügeln?» treffen muss. Qualitätsfernsehen pur.
Andres Ambühl
Süssigkeiten!
von Tobias Wüst
Wer Süssigkeiten hat, dem ist auch egal, wenn die Papis unten auf dem Eis auf die Kappe kriegen.
Animiertes GIFGIF abspielen
Das zweite Drittel endet torlos - Drittelende
Tatsächlich endet das zweite Drittel torlos. Schaffen die Kanadier im dritten Drittel die Wende? Auch im zweiten Drittel starteten die Kanadier besser und kamen sofort zu Chancen. Die Davoser können sich bei einem Bärenstarken Leonardo Genoni bedanken, dass es hier weiterhin 1:0 steht. Zum Ende des Drittels gestaltete sich das Spiel dann etwas ausgeglichener, trotz allem aber weiterhin mit Vorteilen für die Nordamerikaner.
38'
Auch diese Strafe vergeht ohne Tor. Genoni bringt die Kanadier gleich reihenweise zum Verzweifeln.
37'
Wieder ein Abschluss und wieder landet der Abpraller bei einem Kanadier, doch auch Walter scheitert am starken Leonardo Genoni. Der Bündner Torhüter zeigt eine Bärenstarke Leistung.
Glänzend von beiden
von Tobias Wüst
Während Hamilton in überragender Ibrahimovic-Manier den Puck direkt aus der Luft auf Genonis Kasten haut, ist dieser mit seinem Schoner einmal mehr zur Stelle. Stark von beiden beteiligten Akteuren.
Animiertes GIFGIF abspielen
36'
2 Minuten Strafe - HC Davos - Perttu Lindgren
Lindgren muss wegen Hakens zwei Minuten auf die Bank! Das erste Powerplay der Kanadier funktionierte schon ziemlich gut, schaffen sie es nun sogar, etwas Zählbares herauszuholen.
35'
Kwiatkowski kommt nach einem Traumpass von Pouliot völlig frei vor Genoni zum Abschluss, scheitert aber am glänzend reagierenden Genoni.
Animiertes GIFGIF abspielen
34'
Davos in den letzten Minuten mehrheitlich am Drücker. Die Bündner können den Kanadiern die Scheibe früh abnehmen und sich ihrerseits in der Zone der Kanadier installieren.
Die Haare schön
von Tobias Wüst
Nolan Schaefer hat weiterhin nicht allzu viel zu tun – da bleibt auch immer wieder etwas Zeit für eine kurze Haarpflege.
Animiertes GIFGIF abspielen
32'
Gleich zweimal können die Kanadier eine Scheibe nicht kontrollieren und machen deshalb extrem gute Möglichkeiten zu Nichte.
31'
Das Powerplay der Kanadier zwar wesentlich effektiver als das der Davoser, die Scheibe landet aber auch in dieses zwei Minuten nicht im Tor von Leonardo Genoni.
29'
Tambellini versucht es erneut mit einem Buebetrickli, doch auch dieses Mal erfolglos.
29'
2 Minuten Strafe - HC Davos - Reto von Arx
Und nun die erste Strafe für den HCD! Reto von Arx sieht sich wegen Stockhaltens in die Box verbannt.
Helmkamera
von Tobias Wüst
- Sie wollen wissen, wie das Bully aus Sicht des Referees aussieht? Voilà, folgendes Gif von der Helmkamera eines der Unparteiischen gibt einen Einblick:
- Es interessiert Sie überhaupt nicht, wie das Bully aus Sicht des Referees aussieht? Bitteschön, auf für Sie haben wir den passenden Augenschmaus:
Spengler Cup
Animiertes GIFGIF abspielen
28'
Das Spiel lebt momentan eher von der Affiche als von spielerischen Höhepunkten. Keinem der Teams gelingt es, sich einen entscheidenden Vorteil herauszuspielen.
26'
Samson lauert nach einem Schuss von McLean vor Genoni und will den Ball am Bündner vorbeistochern. Sofort sind aber dessen Teamkollegen da und machen Samson klar, dass er doch bitte von ihrem Schlussmann ablassen soll.
24'
Dieses Mal verebbt der Ansturm der Kanadier noch schneller, beziehungsweise Davos hat sich schneller gefangen und greift nun seinerseits an, bisher aber noch ohne Erfolg.
22'
Die Kanadier beginnen, wie sie dies schon zu Beginn des Spiels taten. Sie greifen mehrheitlich an und lassen den Davosern kaum Spielraum. Gelingt ihnen dieses Mal der so wichtige Treffer?
Das zweite Drittel läuft
Wie reagiert Kanada?
Das erste Drittel geht an den HCD - Drittelende
Und dann ist das erste Drittel zu Ende. Team Canada begann stark und spielte sich in den ersten 10 Minuten einige gute Möglichkeiten heraus. Es war jedoch der HCD, der durch den Herisauer Beat Forster, entgegen dem Spielverlauf, nach einem starken Solo mit 1:0 in Führung ging. Wir sind gespannt, wie die Kanadier reagieren.
20'
Tatsächlich! Axelsson kann plötzlich völlig frei auf Schaefer ziehen, scheitert aber am Torhüter von Team Canada.
Animiertes GIFGIF abspielen
20'
Noch einmal Bully vor Schaefer. Sehen wir noch eine Chance vor der ersten Drittelspause?
19'
Hamilton beinahe mit dem Eigentor! Dino Wieser kommt zum Pass in die gefährliche Zone, dort findet er aber keinen Mitspieler sondern das Schienbein von Curtis Hamilton, von wo aus die Scheibe Schaefer beinahe zwischen den Schonern erwischt. Glück für Team Canada.
16'
Während das Geschehen auf dem Feld etwas einschläft legen die Fans der Davoser mit einem Wechselgesang durch die ganze Halle los. Die Stimmung, wie immer am Cup, ausgezeichnet.
Hockey-Manie im weissen Norden
von Tobias Wüst
Die Kanadier sind dem harten Eissport bekanntlich ja nicht abgeneigt. Doch auf Twitter drehen sie derzeit fast durch ob «der besten Zeit des Jahres».


14'
Weiter drücken eigentlich ausschliesslich die Kanadier. Der HCD scheint von den Kombinationen der Nordamerikaner etwas überfordert.
13'
Gragnani versucht es aus der Distanz, sein Versuch segelt aber unters Stadiondach.
12'
Das Powerplay der Bündner lässt stark zu wünschen übrig. Nicht eine Möglichkeit können sich die Davoser herausspielen. Zu diszipliniert verteidigen die Kanadier.
10'
2 Minuten Strafe - Team Canada - Marc-Antoine Pouliot
Erste Strafe geht ans Team Canada. Poulliot muss für ein Haken in die Box. Kann Davos im Power-Play nachlegen?
8'
Tor - 1:0 - HC Davos - Beat Forster
Beat Forster schiesst den HCD in Führung! Das ist erst das zweite Spiel von Forster und dann legt der Davoser dieses Solo hin! Er tankt sich an gleich drei Kanadiern vorbei und schliesst dann schön aus dem Handgelenk ab. Die Führung doch etwas entgegen dem Spielverlauf.
Animiertes GIFGIF abspielen
6'
Jetzt für einmal der HCD der den Gegner in die Defensive drängt und sich aufstellt. Am Ende vereitelt aber ein Fehlpass jegliche Gefahr.
5'
Der Beginn dieser Partie gehört eher den Kanadiern. Die Equipe von Guy Boucher spielt geradlinig und versucht sofort es mit vielen Abschlüssen und grossem Verkehr vor Leonardo Genoni.
3'
Wieder Davos doch bei diesem «Buebetrickli» war Genoni ein weiteres Mal auf dem Posten. So leicht lässt sich der Davoser Schlussmann natürlich nicht bezwingen.
1'
Reto von Arx heute ein erstes Mal als Verteidiger und beinahe legt er seinem eigenen Torhüter nach 30 Sekunden ein Ei! Er ist es nämlich der eine Scheibe unglücklich ablenkt. Genoni ist aber auf dem Posten und klärt den "Versuch".
Der 36. Klassier läuft! - Spielbeginn
Wem gelingt der perfekte Start ins Spiel? Die Scheibe ist im Spiel.
Propenvolle Vaillant Arena
von Tobias Wüst
Der Klassiker schlechthin, logischerweise vor ausverkaufter Kulisse.In 35 Partien dieser beiden Teams sind die Kanadier übrigens 23 Mal als Sieger vom Eis.
Kanada im Hockey-Rausch
von Tobias Wüst
Nicht nur in der Premier League, sondern auch im Eishockey geniesst der «Boxing Day» grösster Aufmerksamkeit. Da heute Abend gleich zwei «Team Canadas» im Einsatz sein werden, könnte folgendes Trinkspiel auch die hartgesottensten Mountys unter den Tisch bringen:
Der HCD will den Titel - Vor dem Spiel
3 Jahre warten die Davoser nun bereits auf den begehrten Titel. Im letzten Jahr gewann gar der Ligakonkurrent Servette Genf. Dieses Jahr stehen die Chancen aber so gut wie lange nicht mehr für die Bündner Equipe. In der Liga spielt man ganz oben mit und mit dem Team Canada und den Kroaten aus Zagreb erwischte das Team von Arno del Curto die vermeintlich leichtere Gruppe. Ob die Davoser heute den Grundstein für den späteren Turniersieg legen oder ob man sich bereits früh selbst ein Bein stellt, erfahren wir in gut 5 Minuten.
Als Davos endlich wieder Spengler Cup spielen durfte
Lange ist es her, doch vergessen haben es die alt eingesessenen Anhänger des HCD bestimmt nicht. Der Abstieg in die erste Liga und dadurch die schmerzhaften 3 Jahre ohne den heimischen Spengler Cup. Als diese Durststrecke endlich ein Ende fand, machte man sich, auch aufgrund der namhaften Verstärkungen, Hoffnungen auf den ersten Titel nach 35 Jahren Abstinenz. Was daraus wurde, lesen Sie hier in unserer Serie «Unvergessen».
Drei Weltmeister für den HCD
von Tobias Wüst
Die Lakers haben für die Bündner Steinböcke dieses Jahr gleich drei Weihnachtsgeschenke unter den Christbaum gelegt. Das Trio ist 2013 (gegen die Schweiz) Weltmeister geworden. Die Stürmer Danielsson und Persson verstärkten das Team des Gastgebers bereits im letzten Jahr; Verteidiger Fransson gewann den Spengler Cup 2010 mit SKA St.Petersburg.
Wieso eigentlich genau das grosse Kanada? - Vor dem Spiel
In Kanada heisst es, der hiesige Nachwuchs könne Schlittschuh-Laufen noch bevor sie überhaupt gehen können. Ob dies tatsächlich der Wahrheit entspricht, lassen wir mal so dahin gestellt. Fakt ist aber, dass das Mutterland des Eishockey jedes Jahr in der beschaulichen Schweiz am Spengler Cup teilnimmt. Wie, warum und was es dazu alles zu wissen gibt, können Sie hier nachlesen.
Klassiker zum Auftakt - Vor dem Spiel
Im ersten Spiel der Gruppe «Cattini» trifft Gastgeber Davos auf das Team Canada. Die Partie der beiden Equipen ist der grosse Klassiker am Turnier im Landwassertal. Wer behält dieses Mal die Oberhand? Um 20.15 Uhr geht es los!
Wer gewinnt den Spengler Cup 2014?

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Die Gründungsgeschichte der NHL – ein Mobbing-Drama in 5 Akten

26. November 1917: Vier Teams gründen die NHL. Doch die neue National Hockey League entsteht nur, weil die Funktionäre einen unbeliebten Teambesitzer endlich loswerden wollen.

Professionelles Eishockey gibt es in Kanada schon vor der Gründung der NHL. Die National Hockey Association (NHA) ist von 1909 bis 1917 die wichtigste kanadische Liga. Doch dann wird sie eingestellt, um die NHL zu gründen. Ein Drama in fünf Akten.

Am 12. September 1884 wird Eddie Livingstone in eine wohlhabende kanadische Familie geboren. Das jüngste von drei Kindern der Livingstone-Familie war bald ein begeisterter Eishockeyfan. Er spielte selbst als Junior und wurde später Schiedsrichter in …

Artikel lesen
Link zum Artikel