Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
PHILADELPHIA, PA - JANUARY 13: Philadelphia Flyers Center Nolan Patrick 19 celebrates his goal during the game between the Pittsburg Penquins and the Philadelphia Flyers on January 13, 2021 at Wells Fargo Center in Philadelphia, PA. Photo by Andy Lewis/Icon Sportswire NHL, Eishockey Herren, USA JAN 13 Penguins at Flyers Icon210113075

Nolan Patrick (links) jubelt in seinem ersten NHL-Spiel seit mehr als 650 Tagen. Bild: www.imago-images.de

Krebsbesieger und beendete Leidenszeit – die Feel-Good-Story aus der 1. NHL-Nacht



Die neue NHL-Saison ist erst einen Spieltag alt und hat trotzdem schon eine wunderbare Geschichte geschrieben. Sie betrifft die Philadelphia Flyers, wo Nolan Patrick und Oskar Lindblom nicht nur auf dem Matchblatt standen, sondern beide auch je ein Tor zum 6:3-Auftaktsieg gegen die Pittsburgh Penguins beitrugen. Beide Spieler haben eine lange Leidenszeit hinter sich.

Oskar Lindblom erhielt im Dezember 2019 die Schockdiagnose Krebs. Beim jungen Schweden wurde ein Ewing-Sarkom festgestellt, ein seltener und bösartiger Tumor, der meist Knochen befällt. Die Überlebenschancen sind im Vergleich mit anderen Krebsarten schlechter, doch rund ein halbes Jahr nach der Diagnose konnte Lindblom im Juli das Spital wieder verlassen und war offiziell krebsfrei.

Der Moment, als Lindblom offiziell als krebsfrei galt.

Im September lief der 24-Jährige bereits in zwei Playoff-Partien gegen die New York Islanders wieder auf. Nun bestritt er auch erstmals wieder ein Regular-Season-Spiel und sammelte dank eines Treffers im Schlussabschnitt seinen ersten Skorerpunkt seit dem 30. November 2019.

abspielen

Das Tor wurde zuerst Travis Konencny zugeschrieben, offizieller Torschütze ist aber Oskar Lindblom. Video: YouTube/SPORTSNET

Gar noch etwas länger ging die Leidenszeit von Nolan Patrick. Der Kanadier, der im Jahr 2017 an zweiter Stelle direkt nach Nico Hischier gedraftet wurde, bestritt gestern sein erstes NHL-Spiel seit dem 2. April 2019 und damit seit über 650 Tagen.

Der Center hatte schon in den Jahren zuvor immer wieder mit kleineren Verletzungen zu kämpfen, doch letztes Jahr verpasste er die ganze Saison wegen einer starken Migräne-Störung, die es ihm kaum erlaubte, zu trainieren. Kopfschmerzen, Lichtempfindlichkeit und Übelkeit waren bei Patrick ein ständiger Begleiter.

abspielen

Nolan Patrick trifft zum zwischenzeitliche 2:1. Video: streamable

Der Kanadier war auch für die Playoffs im Spätsommer 2020 nicht einsatzbereit und musste von zuhause aus zuschauen. Doch nun ist auch der 22-Jährige wieder zurück. Er absolvierte die gesamte Vorbereitung mit dem Team und erzielte gestern bei seinem Comeback nach fast zwei Jahren gleich wieder sein erstes Tor.

Dieser Erfolg macht die Flyers noch gefährlicher, als sie es sonst schon sind. Einerseits sind Lindblom und Patrick natürlich Verstärkungen auf dem Eis. Andererseits sind ihre Geschichten ein nicht zu unterschätzender Motivationsfaktor. Trainer Alain Vigneault sagte, das Team habe sich bereits vor dem Spiel riesig über die zwei Rückkehrer gefreut. Nun dürfte die Freude noch grösser sein. (abu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So sahen Goalie-Masken im Eishockey früher aus

Du bist ein echter Eishockey-Fan? So kriegst du das Stadion-Feeling zuhause hin.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Niederreiter trifft bei Hurricanes-Sieg – Josi toppt Streit mit 450. NHL-Skorerpunkt

Roman Josi: 1 Assist, 6 Schüsse, 23:25 TOILuca Sbisa: QuarantäneDean Kukan: 12:07 TOI

Roman Josi hat die NHL-Saison mit einem Schweizer Meilenstein lanciert. Der Verteidiger der Nashville Predators verbuchte beim 3:1-Sieg gegen Columbus seinen 450. NHL-Skorerpunkt und löste Mark Streit als erfolgreichsten Schweizer Punktesammler in der nordamerikanischen Profiliga ab.

Josi, der die Predators nach zehnmonatiger Matchpause auch in dieser Saison als Captain anführt, lieferte anderthalb Minuten vor …

Artikel lesen
Link zum Artikel