Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Aus der Traum von der WM-Medaille – U20 scheitert an Russland

Für die U20-Junioren ist die Eishockey-Junioren-WM in Tschechien vorbei. Die Schweizer verloren den Viertelfinal gegen Russland mit 1:3.



Nach der besten Vorrunde an einer Junioren-Weltmeisterschaft überhaupt (9 Punkte gewonnen) und dem feinen Erfolg über Titelverteidiger Finnland (5:2) nahmen die Schweizer Träume von einer zweiten Medaille (nach 1998 in Helsinki) ein jähes Ende. Die Russen erwiesen sich in Trinec im Viertelfinal als klar besser (36:15 Schüsse). Sie dominierten die Partie.

«Nach den Erfahrungen des Vorjahrs und der grossartigen Vorrunde erhofften wir uns einen Sieg. Wir wollten um die Medaillen mitreden. Wir hätten aber besser spielen müssen, und wir hätten uns nicht so viele Strafen erlauben dürfen.»

Matthew Verboon, Schweizer U20-Nationalspieler

Die Schweizer durften sich einzig Mitte des zweiten Drittels Hoffnungen auf eine Überraschung machen. Der 18-jährige Gaëtan Jobin, der in der wichtigsten kanadischen Junioren-Liga spielt, glich in der 28. Minute entgegen des Spielverlaufs zum 1:1 aus. Danach kamen die Schweizer in Überzahl zu zwei Möglichkeiten, sogar in Führung zu gehen.

Special Teams machten den Unterschied

Nicht das schweizerische, sondern das russische Powerplay entschied aber die Partie. Den Russen gelang nach 22 Minuten das 1:0 und 107 Sekunden vor der zweiten Pause das wegweisende 3:1 mit jeweils einem Mann mehr auf dem Eis. Dimitri Woronkow erzielte beide Powerplay-Tore. Die Schweizer schlugen aus fünf Powerplay-Möglichkeiten kein Kapital.

Schweizer Niederlagen in den Viertelfinals der U20-WM entsprechen der Norm. Seit 2003 erreichten die Schweizer an U20-Titelkämpfen nur zweimal die Halbfinals. 2010 gewannen die Schweizer dank zwei Goals von Nino Niederreiter im Viertelfinal gegen Russland mit 3:2 nach Verlängerung; 2019 wurde Schweden in den Viertelfinals sensationell 2:0 besiegt.

«Wir spielten gegen die Russen eines unserer besseren Spiele. Aber der Gegner erwies sich als äusserst stark. Wir glaubten bis zuletzt an eine mögliche Wende. Aber wir schafften es in diesem Viertelfinal nicht, mehr Tore zu schiessen.»

Thierry Paterlini, Schweizer U20-Nationaltrainer

Für das Turnier in einem Jahr muss Paterlini ein fast komplett neues Team aufbauen. 18 Spieler des WM-Teams von Trinec dürfen in zwölf Monaten an den nächsten Titelkämpfen vom Alter her nicht mehr teilnehmen.

Schweiz - Russland 1:3 (0:0, 1:3, 0:0)
Trinec. - 3158 Zuschauer. - SR Campbell/Heikkinen (CAN/FIN), Lederer/Nordlander (CZE/SWE).
Tore: 22. Woronkow (Dennissenko, Alexandrow/Ausschluss Berri) 0:1. 28. Jobin (Salzgeber) 1:1. 35. Chowanow (Dennissenko) 1:2. 39. Woronkow (Chowanow, Samula/Ausschluss Verboon) 1:3.
Strafen: 7mal 2 Minuten gegen die Schweiz, 5mal 2 Minuten gegen Russland.
Schweiz: Hollenstein; Berni, Aebischer; Guggenheim, Moser; Gross, Pezzullo; Wetter, Schmid, Berri; Verboon, Nussbaumer, Kohler; Gerber, Salzgeber, Sopa; Jobin, Patry, Knak; Mettler.
Russland: Askarow; Galenjuk, Romanow; Samula, Pylenkow; Schurawljow, Misjul; Malyschew; Sokolow, Chowanow, Dennissenko; Alexandrow, Morosow, Dorofejew; Podkolsin, Woronkow, Martschenko; Sorokin, Kruglow, Rtischew; Groschew.
Bemerkungen: Schweiz ohne Henauer (verletzt). - Schüsse: Schweiz 15 (3-7-5); Russland 36 (10-15-11). - Powerplay-Ausbeute: Schweiz 0/5; Russland 2/7. (ram/sda)

Das war der Liveticker:

Ticker: 2.1.2020 Schweiz – Russland

Diese Zuckerherzen zeigen, wie die Gesellschaft funktioniert

Die watsons erfahren ihr Glück für 2020 – durch Bleigiessen

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

17 neue Fälle mysteriöser Lungenkrankheit in China

Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

17 neue Fälle mysteriöser Lungenkrankheit in China

20
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

5 idiotische Menschentypen, die es im Leben einfacher haben als du

60
Link zum Artikel

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

9
Link zum Artikel

Siehst du öfters diesen Vogel? Das hat einen bestimmten Grund

75
Link zum Artikel

Grün wie die Hoffnung – hier kommt das erste Quizz den Huber im 2020!

71
Link zum Artikel

«Habe versucht, so cool wie möglich zu tun» – die Stimmen zu Rinnes rarem Goalie-Goal

7
Link zum Artikel

«Warum können viele Männer nicht mit einem Korb umgehen?»

326
Link zum Artikel

Besser extra zu spät als nie: PICDUMP!

131
Link zum Artikel

Der lange Weg des Daniele Sette zu seinen ersten Weltcup-Punkten – mit 27 Jahren

3
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

17 neue Fälle mysteriöser Lungenkrankheit in China

20
Link zum Artikel

Ulrich Tilgner: «Die Amerikaner schiessen im Nahen Osten gerade Eigentor um Eigentor»

102
Link zum Artikel

Ein Shitstorm entlädt sich über Roger Federer – und Greta Thunberg ist mitschuldig

363
Link zum Artikel

Weshalb sich Experten nach dem Freispruch der Klimaaktivisten an den Kopf fassen

470
Link zum Artikel

So viele Ordnungsbussen werden in Basel verteilt – und das sind die häufigsten Vergehen

171
Link zum Artikel

Teenie-Idol Billie Eilish (18!) macht Bond-Song. And WHY NOT? Könnte geil werden

73
Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Kreditkarten – so schützen uns die Karten-Detektive

30
Link zum Artikel

Das Wahljahr hat begonnen und Donald Trump steht ziemlich gut da

90
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Kasatanov 03.01.2020 22:58
    Highlight Highlight @Bürgler: habe mir die Mühe gemacht, die Kaderlisten anzuschauen und da stellt man fest, dass die Schweizer eben schon zu den kleineren Mannschaften gehören. Gerade die Russen stellten eine grosse und kräftige Mannschaft, selbsverständlich mit enormen Skills. Mit anderen Worten: Grösse, kombiniert mit diesem Talent ist eben schon ein Vorteil, Trend hin oder her. Speziell im Powerplay fehlte der Schweiz die Wasserverdrängung. Trotzdem danke für ihre Antwort
  • Kasatanov 03.01.2020 15:35
    Highlight Highlight @Bürgler: nehmen sie dich doch bitte die Mühe mir zu erklären, was da so falsch sein soll.
    • Adrian Buergler 03.01.2020 20:12
      Highlight Highlight 1. Die Schweiz war technisch gegen die Russen klar unterlegen, physisch auch etwas, aber das war nicht unbedingt ausschlaggebend.

      2. Die grösseren Spieler werden genau so gefördert wie die kleineren Spieler, sofern sie denn talentiert genug sind.

      3. International geht der Trend im Hockey weg von Grösse und Gewicht, hin zu Fokus auf Skill und Tempo. Ist in der NHL zu beobachten, aber auch anderswo. Einzige Ausnahme: Goalies sollten immer noch gross sein.
  • Kasatanov 03.01.2020 00:15
    Highlight Highlight Es ist seit Jahren das gleiche, die CH Boys spielen mit, sind läuferisch und technisch bei den Besten dabei. Leider sind sie im Vergleich mit der Weltspitze zu klein und physisch unterlegen. Solange bei uns im Nachwuchs die grösseren Spieler nicht gefördert werden, sondern auf U20, U18 Stufe den kurzfristigen Erfolg mit kleineren, schneller entwickelten Spielern in unseren Juniorenligen suchen, wird sich daran nichts ändern. Schade
    • Adrian Buergler 03.01.2020 06:06
      Highlight Highlight @Kasatanov: An diesem Statement ist so vieles falsch, ich weiss gar nicht, wo ich beginnen soll ...
  • FischersFritz 02.01.2020 16:50
    Highlight Highlight Schussverhältnis 15-36 ist die Realität, von wegen Weltspitze etc.
  • Micha Moser 02.01.2020 15:31
    Highlight Highlight Gut gekämpft! Haben sich wirklich gut geschlagen.

Australien verbrennt, das RTL-Dschungelcamp findet statt: Wie pervers ist das?

Ab dem 10. Januar gibt es wieder «Stars» unter Extrembedingungen im Fernsehen. Und dies in einem katastrophengebeutelten Land. Zeit, die Sinnfrage zu stellen.

Wenn der Wind nicht gedreht hat, dürfte Dr. Bobs Haus jetzt in Flammen aufgegangen sein. Am Sonntag war das Feuer noch 27 Kilometer von seinem Haus entfernt, am Montagmorgen nur noch 5, seine Frau und er hatten das Anwesen 200 Kilometer südlich von Sydney schon vor Tagen verlassen. Die Stadt, in der sie lebten, ist eine Geisterstadt.

Nach seinem Einsatz im Dschungelcamp will er erst einmal in einem Wohnwagen auf der Asche seines alten Hauses campieren, danach schaut er weiter. Dr. Bob bleibt dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel