Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eishockey-WM in der Slowakei

Gruppe A in Kosice:
Grossbritannien – Dänemark 0:9 (0:3,0:5,0:1)
Deutschland – Frankreich 4:1 (1:0,2:1,1:0)

Gruppe B in Bratislava:
Italien – Lettland 0:3 (0:0,0:2,0:1)
Schweiz – Österreich 4:0 (1:0,0:0,3:0)

epa07570184 Peter Regin of Denmark (L) in action against goalkeeper Ben Bowns of Great Britain (C) during the IIHF World Championship group A ice hockey match between Great Britain and Denmark at the Steel Arena in Kosice, Slovakia, 14 May 2019.  EPA/MARTIN DIVISEK

Grossbritannien bleibt gegen Dänemark chancenlos Bild: EPA/EPA

Deutschland bleibt makellos – Dänemark feiert Rekordsieg gegen die Briten



Hier geht's zum Bericht des Schweizer Sieges gegen Österreich:

Grossbritannien – Dänemark

Die Briten samt ihrem bemerkenswerten Goalie Ben Bowns wurden von Dänemark mit 0:9 entzaubert. Die Briten holten als einziges Team in der Kosice-Gruppe noch keinen Punkt.

Gegen Dänemark hoffte Bowns auf weniger Arbeit. Der Sieg sei möglich, meinte er. Aber nach zwölf Minuten führte Dänemark, das Team von Langnaus Trainer Heinz Ehlers, mit 3:0; nach 35 Minuten stand es schon 8:0. Ben Bowns, der die Cardiff Devils in der Champions Hockey League schon zu einem Sieg gegen Davos (2017) und einem Punktgewinn gegen den SC Bern (2018) «gehext» hatte, wurde nach 21 Minuten erlöst und beim Stand von 0:4 ausgewechselt.

abspielen

Die Highlights des Spiels. Video: YouTube/IIHF Worlds 2019

Deutschland – Frankreich

Deutschland bleibt in der Gruppe A weiterhin makellos. Nach Siegen gegen Grossbritannien und Dänemark, schlägt die Mannschaft von Bundestrainer Toni Söderholm auch Frankreich. Moritz Seider, Mathias Plachta, Leon Draisaitl und Korbinian Holzer sorgen für die Tore.

abspielen

Der junge Moritz Seider trifft zum 1:0 für Deutschland. Video: YouTube/IIHF Worlds 2019

Italien – Lettland

Italien wurde von Lettland von A bis Z dominierte (65:15 Torschüsse) und kassierte nach dem 0:9 gegen die Schweiz und dem 0:8 gegen Schweden mit die nächste Niederlage (0:3). Die Squadra Azzurra erzielte als einzige Mannschaft im Turnier noch kein Tor.

abspielen

Die Highlights des Spiels. Video: YouTube/IIHF Worlds 2019

Die Tabellen

Gruppe A:

Bild

Bild: srf

Gruppe B:

Bild

Bild: srf

Die Telegramme

Deutschland - Frankreich 4:1 (1:0, 2:1, 1:0)
Kosice. - 4013 Zuschauer. - SR Romasko/Sidorenko (RUS/BLR), Lasarew/Schischlo (RUS).
Tore: 18. Seider (Fauser, Hager) 1:0. 25. Fleury (Bozon, Manavian) 1:1. 34. Plachta (Eisenschmid, Jonas Müller) 2:1. 38. Draisaitl (Kahun) 3:1. 60. (59:02) Holzer 4:1 (ins leere Tor).
Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Deutschland, 4mal 2 Minuten gegen Frankreich.

Grossbritannien - Dänemark 0:9 (0:3, 0:5, 0:1)
Kosice. - 3463 Zuschauer. - SR Frano/Gouin (CZE/CAN), Goljak/Kaderli (BLR/SUI).
Tore: 9. (8:49) Jesper Jensen (Eller, Lauridsen/Ausschlüsse Phillips, Swindlehurst) 0:1. 10. (9:37) Bau (Boedker, Regin/Ausschluss Swindlehurst) 0:2. 13. Poulsen (Olesen) 0:3. 22. Bruggisser (Boedker, Madsen) 0:4. 24. Eller (Jesper Jensen, Regin/Ausschlüsse Dowd, Swindlehurst; Larsen) 0:5. 25. Nicklas Jensen (Eller, Lauridsen/Ausschluss Swindlehurst) 0:6. 31. Nicklas Jensen (Storm, Eller) 0:7. 38. Poulsen (Jesper Jensen, Olesen) 0:8. 52. Poulsen (Jakobsen/Ausschluss Eller!) 0:9. -
Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Grossbritannien, 3mal 2 Minuten gegen Dänemark.

Italien - Lettland 0:3 (0:0, 0:2, 0:1)
Bratislava. - 5532 Zuschauer. - SR Reneau/Schukies (CAN/GER), Daltonen/Sormunen (USA/FIN).
Tore: 30. Roberts Bukarts (Rihards Bukarts, Meija) 0:1. 39. Marenis (Gigeris, Freibergs) 0:2. 60. (59:04) Blugers (Balcers, Kenins) 0:3 (ins leere Tor).
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Italien, 1mal 2 Minuten gegen Lettland. (abu/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Diese Youngsters musst du an der Hockey-WM im Auge behalten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • niklausb 14.05.2019 19:31
    Highlight Highlight Weshalb ist die Schweiz in dieser Tabelle 3. Mit einem Spiel weniger und dem besseren Torverhältnis als Tschechien?
    • Kronenhirsch 14.05.2019 19:46
      Highlight Highlight Hab mich soeben auch gefragt?
    • ULTRA_CLA 14.05.2019 21:19
      Highlight Highlight Ist falsch. In der App von IIHF liegt die Schweiz auf Rang 2 vor Schweden.
      Die 2019er App zur Weltmeisterschaft kann ich übrigens empfehlen.
  • Experte_01 14.05.2019 19:01
    Highlight Highlight Ich frag mich wie sinnvoll es ist gegen solche Eishockey Exsoten zu spielen! Und dies an einer Eishockey A WM.

    • qolume 14.05.2019 20:51
      Highlight Highlight Ich frage mich wie man "Exot" so schreiben kann...

HCD-Topverdiener verzichten auf einen Viertel ihres Lohns

Die Coronavirus-Krise sorgt weiterhin für Unsicherheit im Schweizer Spitzensport. Während im Fussball die meisten Klubs ab Oktober mit normalem Zuschaueraufkommen rechnen können, wird den Eishockey-Vereinen tiefer ins Fleisch geschnitten. Die ZSC Lions können als einziger Klub tatsächlich zwei Drittel ihres Stadions auslasten. Alle anderen Arenen werden wohl nur rund zur Hälfte gefüllt.

Das und die damit verbundene verringerte Konsumation in den Stadien wird dazu führen, dass bei …

Artikel lesen
Link zum Artikel