Sport
Eishockey

Trade fix: Timo Meier wechselt zu den Schweizern der New Jersey Devils

San Jose Sharks right wing Timo Meier celebrates a goal by Kevin Labanc, next to Anaheim Ducks center Isac Lundestrom (21) during the first period of an NHL hockey game in San Jose, Calif., Saturday,  ...
Dieses Bild gibt es nun nicht mehr: Timo Meier jubelt als Torschütze der San Jose Sharks.Bild: keystone

Timo Meier neu bei den NJ Devils – die Details zum grössten Trade eines NHL-Schweizers

Nun ist es amtlich: Eishockeyspieler Timo Meier gehört ab sofort den New Jersey Devils. Der Appenzeller ist das Filetstück eines Trades mit den San Jose Sharks, in dem insgesamt neun Spieler und vier Draft-Picks den Besitzer wechseln.
27.02.2023, 07:0627.02.2023, 14:56
Ralf Meile
Folge mir
Mehr «Sport»

Nach 486 Einsätzen für die San Jose Sharks wechselt Timo Meier von der amerikanischen Westküste an die Ostküste. In der Nacht auf Montag (Schweizer Zeit) sicherten sich die New Jersey Devils die Rechte am 26-Jährigen.

«Das war auf jeden Fall ein verrückter Tag mit vielen Emotionen», sagte Meier, nachdem der Deal in trockenen Tüchern war. «Nach sieben Jahren bei San Jose kommt ein neues Kapitel auf mich zu und das ist definitiv sehr aufregend.» Er habe viel Gutes über die New Jersey Devils gehört, sagte Meier weiter, «nicht nur über das Team, sondern auch über die Organisation und über die Fans.»

New Jersey erhält:

  • Timo Meier (Stürmer)
  • Scott Harrington (Verteidiger)
  • Santeri Hatakka (Verteidiger)
  • Timur Ibragimov (Stürmer)
  • Zach Emond (Goalie)
  • Fünftrunden-Pick von Colorado 2024

San Jose erhält:

  • Erstrunden-Pick 2023
  • Erstrunden-Pick mit Bedingungen 2024
  • Shakir Mukhamadullin (Verteidiger)
  • Fabian Zetterlund (Stürmer)
  • Nikita Okhotiuk (Verteidiger)
  • Andreas Johnsson (Stürmer)
  • Siebtrunden-Pick 2024

Zudem vereinbarten die Teams, dass die San Jose Sharks bis zum Vertragsende im Sommer die Hälfte von Meiers Lohn übernimmt. Der Herisauer befindet sich im letzten Vertragsjahr, in dem er rund 6 Millionen Dollar pro Saison erhält. Im Sommer wird er Free Agent und kann mit einem Jahreslohn zwischen acht und zehn Millionen Dollar rechnen.

Chancen auf den Stanley Cup

In dieser Saison kam Timo Meier in 57 Spielen auf 52 Skorerpunkte. Mit 31 Treffern ist er in dieser Hinsicht die Nummer 16 der Liga und die klare Nummer 1 der Sharks.

Gegen die Los Angeles Kings schoss Meier einst in einem Spiel fünf Tore.Video: YouTube/zenzyFX

Der Stürmer erhält mit dem Trade die Chance, in den Playoffs um den Stanley Cup zu spielen. Denn während San Jose in der Western Conference das viertschwächste Team der Liga, ist New Jersey derzeit das drittbeste Team der NHL.

Vierter Schweizer bei den Devils

Bei den Devils wird Meier die Schweizer Kolonie ergänzen, die zuletzt für Furore sorgte. Beim 7:0-Erfolg gegen die Philadelphia Flyers am Samstag waren die als beste drei Spieler des Abends ausgezeichneten Spieler alles «Eisgenossen». Verteidiger Jonas Siegenthaler wurde nach einem Tor und zwei Assists zum Spieler der Partie gewählt, neben ihm wurden Goalie Akira Schmid – nach seinem ersten NHL-Shutout – und Captain Nico Hischier ausgezeichnet.

Mit Hischier und Siegenthaler, die er aus der Nationalmannschaft kennt, habe er schon telefoniert, verriet Meier. «Was ich von ihnen über die Devils hörte, klang super.»

Mike Grier, der General Manager der San Jose Sharks, lobte Meier als «aussergewöhnlichen Spieler. Er wurde hier gedraftet und hat sich zu einem der imposantesten Stürmer der NHL entwickelt. Er wird seinen Kollegen auf dem Eis und der gesamten Organisation neben dem Eis fehlen.» Entscheidungen wie dieser Trade seien stets sehr schwierig, betonte Grier. Aber im Interesse der Sharks, bald wieder ein Top-Team zu sein, sei dieser Schritt nötig gewesen. Im Gegenzug für Meier erhält San Jose einige Talente, um den angestrebten Neuaufbau voranzutreiben.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das Outdoor-Spiel der NHL in Bostons legendärem Fenway Park
1 / 28
Das Outdoor-Spiel der NHL in Bostons legendärem Fenway Park
Im legendären Fenway Park des Baseball-Teams der Boston Red Sox fand das NHL Winter Classic 2023 statt.
quelle: www.imago-images.de / imago images
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Klaustrophobie Alarm – Luuk performt seinen Hit in kleinstem «Rüümli» der Welt
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
40 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
UncleHuwi
27.02.2023 07:28registriert Mai 2015
Oh yes baby😍 wie geil ist das denn bitte??? Es ist Zeit für den 🏆
642
Melden
Zum Kommentar
avatar
Reli
27.02.2023 07:43registriert Februar 2014
Toll für Timo. Der Nati wird er nun halt fehlen.
583
Melden
Zum Kommentar
avatar
bokl
27.02.2023 08:54registriert Februar 2014
Die New Switzerland Devils nehmen langsam Form an. Nice.
471
Melden
Zum Kommentar
40
ZSC holt finnischen Verteidiger als 7. Ausländer +++ Fix: Cervenka verlässt die Lakers
Die National-League-Playoffs 2023/24 sind in vollem Gang. Mittlerweile gibt es schon viele Wechsel fürs nächste Jahr. Hier gibt es die Transfer-Übersicht für 2024/25.

Die ZSC Lions haben als siebten Ausländer den finnischen Verteidiger Santtu Kinnunen verpflichtet. Der 25-Jährige kommt aus der American Hockey League (AHL) von den Charlotte Checkers mit einem Vertrag für eine Saison in die Schweiz.

Zur Story