DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Eishockey-WM in der Slowakei
Gruppe A in Kosice:
Dänemark – USA 1:7 (0:4,1:2,0:1)
Kanada – Deutschland 8:1 (2:0,2:1,4:0)
Grossbritannien – Slowakei 1:7 (1:3,0:3,0:1)
Gruppe B in Bratislava:
Lettland – Russland 1:3 (1:0,0:3,0:0)
Italien – Norwegen 1:7 (0:1,0:0,1:6)
Schweden – Schweiz 4:3 (1:1,2:1,1:1)
Die Kanadier haben kein Mitleid mit den zuvor unbesiegten Deutschen.
Die Kanadier haben kein Mitleid mit den zuvor unbesiegten Deutschen.Bild: EPA/EPA

Kanada holt Deutschland zurück auf den Boden der Realität – Italien erzielt erstes WM-Tor

An der Eishockey-WM in der Slowakei stehen die Entscheidungen der Vorrunde vor der Tür. Fünf Viertelfinalisten stehen fest. Der Abstiegskampf wird am Montag entschieden.
18.05.2019, 19:3818.05.2019, 22:55

Gruppe A

In Kosice feierten die USA gegen Dänemark (7:1) und Kanada gegen Deutschland (8:1) klare Siege. Beiden nordamerikanischen Teams gelang ein famoser Abschnitt: Die USA führten gegen die Dänen schon nach 40 Minuten 4:0; Kanada steigerte sich gegen die Deutschen im Finish vom 4:1 zum 8:1. Die Deutschen, bei denen Berns Meistertrainer Kari Jalonen als Berater mitwirkt, verloren erstmals an der WM ein Spiel.

Kanada – Deutschland 8:1

Manthas Riesentor zum 5:1 Video: YouTube/IIHF Worlds 2019

Kanada - Deutschland 8:1 (2:0, 2:1, 1:0)
Kosice. - 6510 Zuschauer. - SR Gofman/Stano (RUS/SVK), Kaderli/Leermakers (SUI/NED). -
Tore: 3. Chabot (Marchessault, Strome/Ausschluss Nowak) 1:0. 17. Stone (Severson, Nurse) 2:0. 27. Stone (Strome, Marchessault/Ausschluss Tiffels) 3:0. 39. (38:01) Ehliz (Eisenschmid, Yannic Seidenberg/Ausschluss Marchessault) 3:1. 39. (38:47) Stone (Dubois) 4:1. 44. Mantha 5:1. 45. (44:55) Mantha (Turris) 6:1. 46. (45:28) Reinhart (Strome) 7:1. 54. Cirelli (Joseph/Ausschluss Chabot!) 8:1. -
Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Kanada, 4mal 2 plus 10 Minuten (Hager) gegen Deutschland. (sda)

Grossbritannien – Slowakei 1:7

Das Ehrentor der Briten.Video: YouTube/IIHF Worlds 2019

Grossbritannien - Slowakei 1:7 (1:3, 0:3, 0:1)
Kosice. - 7440 Zuschauer. - SR Iverson/Reneau (CAN/USA), Hancock/Lhotsky (USA/CZE). -
Tore: 3. (2:04) Sekera (Buc) 0:1. 3. (2:25) Tatar 0:2. 10. Marincin (Kristof/Ausschluss Shields) 0:3. 18. Hammond (Richardson) 1:3. 25. Cajkovski (Panik) 1:4. 30. Studenic (Kristof) 1:5. 36. Sukel (Liska, Koch/Ausschluss Lantosi!) 1:6. 58. Bondra (Koch, Nagy) 1:7. - Strafen: je 2mal 2 Minuten. (sda)

Dänemark – USA 1:7

Dänemark - USA 1:7 (0:4, 1:2, 0:1)
Kosice. - 6184 Zuschauer. - SR Frano/Kaukokari (CZE/FIN), Schischlo/Vanoosten (RUS/CAN). -
Tore:
11. (10:34) Vatrano (Ryan, Hanifin) 0:1. 12. (11:03) Debrincat (Kane, Suter/Ausschluss Jakobsen) 0:2. 15. Keller (van Riemsdyk, Suter) 0:3. 19. Kreider (Hughes, Eichel) 0:4. 25. Olesen (Bau, Oliver Lauridsen) 1:4. 32. Debrincat (Kane, White) 1:5. 34. Larkin (Ryan) 1:6. 52. Eichel (Kane, Debrincat/Ausschluss Jesper Jensen) 1:7. -
Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Dänemark, 5mal 2 Minuten gegen die USA. (sda)

Die Tabelle

tabelle: srf

Gruppe B

Schweden – Schweiz 4:3

Schweden - Schweiz 4:3 (1:1, 2:1, 1:1)
Bratislava. - 9085 Zuschauer. - SR Gouin/Nikolic (CAN/AUT), Jensen/Ondracek (DEN/CZE). -
Tore: 5. Andrighetto (Haas) 0:1. 19. Wennberg (Klingberg/Ausschluss Simon Moser) 1:1. 26. Nylander (Hörnqvist, Larsson) 2:1. 28. (27:58) Genazzi (Josi/Ausschlüsse Larsson; Praplan) 2:2. 29. (28:28) Gustafsson (Nylander/Ausschlüsse Larsson; Praplan) 3:2. 51. (50:27) Haas (Scherwey, Bertschy) 3:3. 52. (51:47) Ekman-Larsson (Nylander, Wennberg) 4:3. -
Strafen:
6mal 2 Minuten gegen Schweden, 3mal 2 Minuten gegen die Schweiz.
Schweden: Lundqvist; Larsson, Ekman-Larsson; Klingberg, Ekholm; Gustafsson, Marcus Pettersson; Elias Pettersson, Lindholm, Landeskog; Hörnqvist, Wennberg, Nylander; Kempe, Lander, Eriksson; Lindblom, Krüger, Rasmussen; Bratt.
Schweiz: Berra; Fora, Frick; Weber, Josi; Diaz, Genazzi; Loeffel; Ambühl, Bertschy, Simon Moser; Fiala, Hischier, Praplan; Andrighetto, Haas, Scherwey; Martschini, Kuraschew, Hofmann; Rod.Bemerkungen: Schweiz ohne Janis Moser (verletzt), Genoni (Ersatztorhüter) und Mayer (überzähliger Goalie). - Pfostenschüsse: 3. Ekman-Larsson, 33. Kuraschew. - Schweiz ab 57:56 ohne Goalie. - Schüsse: Schweden 29 (12-10-7); Schweiz 24 (6-11-7). - Powerplay-Ausbeute: Schweden 1/3; Schweiz 0/6. (sda)

Italien – Norwegen 1:7

Weil Italien gegen Norwegen 1:7 verlor, wird der Absteiger aus der «Schweizer Gruppe» in Bratislava am Montagabend in der Partie Österreich - Italien ermittelt.

Immerhin das erste Turnier-Tor ist Italien gelungen.Video: YouTube/IIHF Worlds 2019

Italien - Norwegen 1:7 (0:1, 0:0, 1:6)
Bratislava. - 8872 Zuschauer. - SR Romasko/Tufts (RUS/BLR), McCrank/Nikulainen (CAN/FIN). -
Tore: 16. Reichenberg (Lesund, Martinsen) 0:1. 42. (41:47) Trettenes (Olimb, Valkvä Olsen) 0:2. 43. (42:03) Miceli (Helfer) 1:2. 44. Haga (Valkvä Olsen, Bonsaksen) 1:3. 48. Lindström (Martinsen) 1:4. 50. Olden (Holös, Olimb) 1:5. 52. Röymark 1:6. 60. Espeland (Bull, Haga/Ausschluss Bardaro) 1:7. -
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Italien, 4mal 2 Minuten gegen Norwegen. (sda)

Lettland – Russland 1:3

Die Letten hätten dringend Punkte gegen Russland benötigt, verloren indes nach einer 1:0-Führung mit 1:3. Elvis Merzlikins (ex-Lugano) kassierte im zweiten Abschnitt drei Gegentore innerhalb von weniger als 12 Minuten. Russland, am Sonntagabend Gegner der Schweiz, hinterliess keinen unwiderstehlichen Eindruck und offenbarte in der Defensive Schwächen. Die Letten vergaben zahlreiche gute Möglichkeiten auf ein besseres Resultat.

Lettland - Russland 1:3 (1:0, 0:3, 0:0)
Bratislava. - 9084 Zuschauer. - SR Hribik/Sidorenko(CZE/BLR), Goljak/Oliver (BLR/USA). -
Tore: 11. Cibulskis (Indrasis/Ausschlüsse Blugers; Kusnezow, Gawrikow) 1:0. 21. (20:27) Orlow (Kowaltschuk, Plotnikow) 1:1. 24. Gussew (Dadonow, Kutscherow/Ausschluss Kulda) 1:2. 33. Kutscherow (Anissimow) 1:3. -
Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Lettland, 4mal 2 plus 10 Minuten (Sadorow) gegen Russland. - Bemerkungen: Lettland mit Kenins (Lausanne) und Goalie Merzlikins (Lugano). (sda)

Die Tabelle

tabelle: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Nico Hischiers Teammates packen über ihn aus

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Dirty Dancing» in «Rowdy Arabia» – Reaktionen zum F1-Thriller Verstappen vs Hamilton
Von wegen «Formel Langeweile»! Vor dem letzten Grand Prix der Saison hat Lewis Hamilton dank dem dritten Sieg in Folge aufgeholt – er ist nun punktgleich mit WM-Leader Max Verstappen. Der verliert in Saudi-Arabien die Nerven.

In einem chaotischen Grand Prix in Dschidda, der Formel-1-Premiere in Saudi-Arabien, kommt es in der 37. Runde zum Eklat. Max Verstappen reduziert die Geschwindigkeit in Führung liegend überraschend, so dass ihm Verfolger Lewis Hamilton ins Heck fährt und sich den Frontflügel beschädigt:

Zur Story