DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Trainer Fischer (links) verzichtet für die WM auf Stürmer Malgin.
Trainer Fischer (links) verzichtet für die WM auf Stürmer Malgin.Bild: KEYSTONE

#KäLuscht? Malgin schiesst gegen Nati-Trainer Fischer zurück

25.04.2019, 08:22

Was ist los zwischen Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer und NHL-Stürmer Denis Malgin? Vor zwei Wochen verkündete Fischer, er verzichte an der WM in der Slowakei freiwillig auf Malgin. Dieser habe «in unseren Augen nicht immer 100 Prozent Lust auf die Nationalmannschaft» gehabt.

Nun kontert Malgin, der mit den Florida Panthers die Stanley-Cup-Playoffs verpasst hat. Auf Instagram zeigt sich der 22-jährige Oltner irritiert und enttäuscht. Er fände es schade, wie sich Fischer in den Medien über ihn geäussert habe. «Ich will immer dabei sein und für die Nati spielen. Der Ausdruck ‹nicht immer 100 Prozent Lust› zu haben, um für die Schweiz zu spielen, ist nicht korrekt.» Jeder, der ihn kenne, wisse das, so Malgin.

«Die Entscheidung, dass ich dieses Jahr nicht für die Schweiz an der WM spiele, ist hundertprozentig nicht meine», fügt Malgin hinzu. Der Nati wünsche er am Turnier viel Erfolg.

Die Schweiz, die im Vorjahr WM-Silber gewonnen hat, bestreitet morgen Abend (20.15 Uhr) ihre nächste Vorbereitungspartie. In Siders gegen Frankreich wird NHL-Nummer-1-Draft Nico Hischier dabei sein erstes A-Länderspiel bestreiten. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle Schweizer, die in die NHL gedraftet wurden

1 / 82
Alle Schweizer, die in die NHL gedraftet wurden
quelle: keystone / salvatore di nolfi
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hier kannst du auf einem gefrorenen See toben

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

23 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Ehrenmann
25.04.2019 09:26registriert Januar 2018
Schiesst gegen den Nati Trainer zurück?
Ich finde den Tweet sachlich und respektvoll.
Ganz im Gegensatz zu der Äusserung von Herrn Fischer...
37111
Melden
Zum Kommentar
avatar
SBP
25.04.2019 09:00registriert Mai 2018
Zu sagen, jemand hätte keine Lust für die Nationalmannschaft zu spielen, ist schon ziemlich harter Tobak. Das hätte man in der Öffentlichkeit auch eleganter lösen können, denn solche Unstimmigkeiten sollten eigentlich intern geklärt werden.
2975
Melden
Zum Kommentar
avatar
«SLAPSHOT»
25.04.2019 08:27registriert Mai 2017
Schade. Jeder NHL Spieler könnte der Nati helfen. Hoffe es kommt zu einer Versöhnung.
2367
Melden
Zum Kommentar
23
Vergé-Déprés Kritik an Beachvolley-WM: «Warum seid ihr auf meine Partnerin getreten?»

Vor etwas weniger als einer Woche verletzte sich die Schweizer Beachvolleyballerin Joana Heidrich schwer. Im Bronzespiel der Weltmeisterschaften in Rom kugelte sich die Zürcherin bei einem Aufschlag die Schulter aus und zog sich dabei strukturelle Schäden in der rechten Schulter zu. Während die 30-Jährige vor Schmerz schreiend im Sand lag, dauerte es sehr lange, bis sie medizinische Unterstützung erhielt.

Zur Story