Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zug entführt drei Punkte aus Davos – Langnau unterliegt Lugano



Ticker: 22.10.2016 Davos - Zug

Entschuldigung, wie sehen Sie denn aus? Schrille, kuriose und schlicht hässliche Trikots

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • fan-crack2 23.10.2016 14:43
    Highlight Highlight Man sieht, dass auch die jungen spielr der NLA ein potenzail haben!
  • Tikkanen 22.10.2016 20:32
    Highlight Highlight Platzverweis🤔😮 Haudimaa, gang ga schutte😡
    • Schreiberling 22.10.2016 21:00
      Highlight Highlight Zudem ist es eine 5' + 20' Strafe also ein Restausschluss. Eine 10 Minutenstrafe ist einfach eine zehnminütige Disziplinarstrafe. Wenn die abgelaufen ist, darf man wieder mittun.
    • fan-crack2 22.10.2016 21:31
      Highlight Highlight Genau, pussys die Zuger! Man kann doch nicht einfach so einen Platzverweis geben. Sonst gebt doch mal den Zuger einen Platzverweis!
      Nur im Fussball gibts dass, aber nicht im Eishockey!!!
    • Schreiberling 22.10.2016 21:48
      Highlight Highlight Darf ich einen der Blitzer fragen, wo denn in meiner Aussage der vermeintliche Fehler liegt? ^^
    Weitere Antworten anzeigen

6 grosse Schweizer Hockey-Karrieren, die durch das Coronavirus vorzeitig beendet wurden

Die Bilder von Ville Koho gingen am Wochenende um die Hockey-Welt. Der 38-Jährige Stürmer von SaiPa Lapeenranta trat nach 19 Saison bei seinem Stammverein (davon 13 als Captain) zurück.

Doch statt wie es ihm gebührt von den Fans geehrt und gefeiert zu werden, fand Kohos Verabschiedung wegen der Coronavirus-Pandemie in einem gähnend leeren Stadion statt. Nur Familie und enge Freunde durften den emotionalen Moment miterleben.

Das gleiche Schicksal erlitten auch in der Schweiz diverse hochdekorierte …

Artikel lesen
Link zum Artikel