Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Europe forward Leon Draisaitl, right, of Germany, celebrates his goal against Sweden, with forward Nino Niederreiter (22), and defenseman Roman Josi (59), both of Switzerland, during the third period of an exhibition game, part of the World Cup of Hockey, Wednesday, Sept. 14, 2016, in Washington. Europe won 6-2. (AP Photo/Nick Wass)

Torschütze Draisaitl (rechts) feiert gemeinsam mit den Schweizern Josi und Niederreiter. Bild: AP/FR67404 AP

Team Europa kommt in Fahrt und siegt auch dank Assists von Niederreiter, Streit und Josi

Nach zwei Niederlagen gegen die U23-Auswahl Nordamerikas feiert das Team Europa im letzten Testspiel vor dem World Cup einen Erfolg. Die Europäer siegen gegen Schweden 6:2.



Überragender Akteur in der aus Spielern aus acht Nationen zusammengesetzten europäischen Equipe war beim 6:2-Sieg gegen Schweden der Deutsche Leon Draisaitl. Der 20-Jährige von den Edmonton Oilers durfte sich in Washington dreimal als Torschütze feiern lassen.

Zu den ersten beiden Treffern Draisaitls zum 1:0 (9.) und 3:0 (35.) leistete Nino Niederreiter jeweils die Vorarbeit. Auch Mark Streit (Assist zum 2:0 durch den Slowaken Tomas Tatar) und Roman Josi (Assist zum 5:1 durch Draisaitl) durften sich Skorerpunkte gutschreiben lassen.

Draisaitls Klassetor zum 3:0.

Draisaitl macht nach Josis Pass den Hattrick perfekt.

Ab Samstag gilt's ernst

Einen überaus erfreulichen Abend erlebte von den Schweizer NHL-Cracks insbesondere Niederreiter. Der 24-jährige Bündner beendete die Partie nach zehneinhalb Minuten Einsatzzeit mit einer Plus-3-Bilanz; er wurde zum drittbesten Spieler gewählt.

abspielen

Die Highlights der Partie. Video: YouTube/SAP's Highlights

Der World Cup in Toronto beginnt am Samstag. Die vom ehemaligen Schweizer Nationalcoach Ralph Krueger betreuten Europäer treffen in der Gruppe A der Reihe nach auf die USA, Tschechien und Kanada. Die Ahornblätter schlugen Russland mit 3:2 nach Verlängerung.

abspielen

Der Overtime-Treffer von Getzlaf. Video: streamable

In der Gruppe B kämpfen Russland, Schweden, das Team Nordamerika und Finnland um die beiden Halbfinal-Tickets. (ram/sda)

Schweizer NHL-Meilensteine

Sind die ZSC Lions zu gut, um regelmässig Meister zu werden?

Link zum Artikel

Die SCL Tigers und das riskante Experiment mit den «Billig-Trainern»

Link zum Artikel

Trotz den stets fehlenden zwei Millionen: Servette will den Ruf als «YB des Hockeys» loswerden

Link zum Artikel

Zug ist endlich wieder so böse wie im Meisterjahr 1998 – aber auch so gut?

Link zum Artikel

Diesmal ist Arno Del Curtos Tiefstapelei nicht nur Theater: Der HCD hat ein Torhüterproblem

Link zum Artikel

Trainer Kevin Schläpfer ist nicht mehr der wichtigste Mann bei Biel – das ist nun Jonas Hiller

Link zum Artikel

Ambri kehrt zu den Ursprüngen zurück – aber auch in die Playoffs?

Link zum Artikel

Vieles ist neu bei Gottéron: Zeigt der Drache sein wahres Gesicht?

Link zum Artikel

Die Konkurrenz sollte sich wappnen: Der SCB ist noch stärker als in der Meistersaison

Link zum Artikel

Kloten mit wiedergewonnener Bodenständigkeit – das Zünglein an der Waage sind die Goalies

Link zum Artikel

Lausanne kopiert ausgerechnet die SCL Tigers – ob das gut geht?

Link zum Artikel

Ist das «Grande Lugano» auferstanden? Noch nicht. Aber es gibt keine Ausreden mehr

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • exeswiss 15.09.2016 12:58
    Highlight Highlight der world cup of hockey ist ein billiger versuch, eine entschuldigung zu finden, die spieler nicht mehr an die olympiade schicken zu müssen.
    • Normi 15.09.2016 16:31
      Highlight Highlight warum ?

      begründung ?

      oder bist du nur sauer weil es kein Team-Swiss gibt ?

      und die Schweizer im Team-Europa spielen müssen

      ;-)
    • exeswiss 15.09.2016 17:45
      Highlight Highlight zum warum: die diskussion stand schon lange im raum, da der IIHF nicht mehr bereit ist für jede olympiade die volle summe an versicherungsgelder aller NHL spieler alleine zu tragen, droht die NHL die spieler nicht mehr zur olympia zu schicken (damit drohen sie seit 2006). durch den WCoH testen sie ihr eigenes format, da eine präsentationsbühne ihrer spieler mit der fehlenden olympia teilnahme verloren ginge.

      begründung steht im warum.

      der rest ist eine lächerliche unterstellung und selbst Mark Streit ist nicht sehr begeistert drüber in einem "Team Europe" spielen zu müssen.
    • Normi 15.09.2016 19:37
      Highlight Highlight Mark Streit könnte ablehnen ;-)

      und ist der World Cup of Hockey nicht das Nachfolgerturnier des Canada Cup
      ??
    Weitere Antworten anzeigen
  • Steven86 15.09.2016 08:53
    Highlight Highlight Ein Typischer Amerikanisch versuch irgend eine WM zu organisieren. 🙈 Wenn schön die Länder spielen dan an der WM oder Olympiade.
    • joe 15.09.2016 11:09
      Highlight Highlight World Cup of Hockey ist das Nachfolgerturnier des Canada Cup. Das zum Thema "Amerikanisch".
      Zudem ist es ein Turnier. Bei einem Turnier bestimmt der Veranstalter wer teilnimmt. Der Veranstalter ist die NHL zusammen mit der NHLPA.
      Weshalb ja auch "nur" NHL-Spieler teilnehmen.
  • Blitzableiter 15.09.2016 08:19
    Highlight Highlight Hockey World Cup??? Noch nie davon gehört. Bis jetzt.
    • Normi 15.09.2016 10:22
      Highlight Highlight nicht so schlimm dafür gibt es ja News-Seiten

      :-D

Die NHL kündet den Gesamtarbeitsvertrag nicht – droht nächstes Jahr dennoch ein Lockout?

In der NHL steht aktuell schon die übernächste Saison im Vordergrund – denn es besteht die Gefahr eines Lockouts. Die Liga hat bereits entschieden, den aktuellen Gesamtarbeitsvertrag nicht vorzeitig zu künden. Nun geht es aber darum, ob die Spielergewerkschaft das Gleiche tut.

Die Meldung war an vielen Orten nicht einmal eine Randnotiz wert: Die NHL hat am Samstag entschieden, den aktuellen Gesamtarbeitsvertrag (CBA) mit der Spielervereinigung nicht vorzeitig zu künden.

«Es ist unsere Hoffnung, dass eine Periode des Friedens zwischen Gewerkschaft und Liga weiteren Wachstum ermöglicht. Davon profitieren alle: Spieler, Klubs, Businesspartner und am wichtigsten: unsere Fans», liess NHL-Commissioner Gary Bettman den Entscheid kommentieren.

Die Liga hätte bis zum 1. …

Artikel lesen
Link zum Artikel