Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Berns Torhueter Genoni, Zugs Dennis Everberg und Berns Justin Krueger, von links, im vierten Eishockey Playoff-Finalspiel der National League zwischen dem EV Zug und dem SC Bern, am Donnerstag, 18. April 2019, in der Bossard Arena in Zug. (KEYSTONE/Alexandra Wey)

Starker Rückhalt: Leonardo Genoni und der SC Bern auf dem Weg zum Titel. Bild: KEYSTONE

Eismeister Zaugg

Ein grosses Zug, eine Polemik, die bald endet und der «Video-Wahn»

Diese Niederlage war dramatischer und unglücklicher als alle, die der EV Zug in seiner Geschichte erlitten hat. Aber es ist halt erneut wieder alles so wie es schon immer war. Der SCB gewinnt 3:1 und braucht noch einen Sieg zum Titelgewinn.



Warum treffen die Zuger nicht ins Tor? Hinterher ist die Versuchung gross, Mängel aufzulisten und zu erklären, dies hätte anders, jenes so sein müssen. So zu tun, als wüssten wir es genau.

Aber das wäre billige Polemik. Wenn es um die offensiven Bemühungen geht, gibt es keine Mängel, Fehler oder Versäumnisse, die wir dem Trainer oder den Spielern vorhalten können.

Dieses spektakuläre donnerstägliche Scheitern ist erstens den Unabwägbarkeiten eines unberechenbaren Spiels auf einer rutschigen Unterlage geschuldet, zweitens besonderen Umständen, auf die wir noch eingehen werden und drittens der Magie von Leonardo Genoni. Wenn die Stürmer einen Torhüter mit einem so legendären Ruf überwinden müssen, dann werden sie von einer winzigen, aber entscheidenden Prise Zweifel heimgesucht. Wir sagen ja nicht umsonst, dass Goalies hexen.

Provokativ können wir die ganze Partie auf eine einzige Szene reduzieren: die Zuger haben diese vierte Partie letztlich durch einen einzigen Schuss verloren. Gaëtan Haas trifft im ersten Powerplay der Berner zum 1:0. Es ist erst der sechste Abschlussversuch. Es ist ein Schuss, der die Zuger ins Herz trifft und von dem sie sich nie wieder erholen werden.

Bis zu diesem Zeitpunkt haben sie die Berner zu Wasser, zu Land und in der Luft dominiert. Mit dem besten, kraftvollsten, schnellsten Hockey, zu dem sie fähig sind. Ja, mit ziemlicher Sicherheit haben sie nie in dieser Saison besser gespielt als bis zu diesem unglücklichen 0:1. Aber sie treffen nicht ins Tor. Nur die Torumrandung durch Dario Simion. Alles andere erledigt Leonardo Genoni.

Das ist eine Besonderheit in diesem Finale: Zug hat in jeder Partie mehr Abschlussversuche.

Zug verliert so spektakulär wie einst Geni Hasler im Sägemehlring. Der spektakulärste Offensiv-Schwinger der Geschichte ist der beste «Böse», der nie König war und auch er hat seine bitterste Niederlage gegen einen Berner erlitten. Im eidgenössischen Schlussgang 1989 gegen Adrian Käser.

Aber zu dieser spektakulären Niederlage im vierten Finalspiel gehört die Anmerkung, dass die Zuger auch das Opfer von besonderen Umständen werden: einer regeltechnischen Spitzfindigkeit. Wohlverstanden: einer Spitzfindigkeit. Nicht eines Fehlentscheides.

Regeljuristische Spitzfindigkeit

In der 31. Minute gelingt Garrett Roe im Powerplay das 1:1. Es ist der Ausgleich, der dieser Partie eine andere Wendung hätte geben können. Aber die Schiedsrichter annullieren den Treffer nach der Video-Konsultation wegen Behinderung des Torhüters.

Die Szene im Video

Tatsächlich zeigt sich bei genauem Studium der laufenden Bilder, dass Leonardo Genoni in seiner Bewegungsfreiheit im Torraum eingeengt worden ist, bevor der Puck ins Netz fährt. Nur ist diese Behinderung so geringfügig und erfolgt so lange vor dem finalen Torschuss, dass sie hätte ignoriert werden können. Eigentlich hätte ignoriert werden müssen. Die Aberkennung liegt im Graubereich des Ermessensspielraumes. Die Zuger werden also das Opfer einer regeljuristischen Spitzfindigkeit.

Diese Szene ist ein starkes Argument um den «Video-Wahn» einzudämmen. Puck drin. Puck nicht drin. Mit dem Schlittschuh, nicht mit dem Schlittschuh – das ist es, was kontrolliert werden sollte. Alles andere ist einfach unsinnig. Wenn wir Torszenen sezieren wie ein seltenes Insekt, dann finden wir irgendwo ein Vergehen, das sich nach den Buchstaben, Kommas und Punkten der Reglemente ahnden lässt.

Wäre dieses 1:1 von den Schiedsrichter anerkannt worden, dann hätte kein Mensch auf diesem Planeten dagegen etwas gesagt. Der nächste Schritt des ganzen «Video-Wahns» wird wahrscheinlich die Verpflichtung von Video-Juristen sein. Und tatsächlich wehren sich die Schiedsrichter gegen diese «Videotisierung» des Spiels.

SC Bern mit Erfahrung und Disziplin

Kehren wir zum Spiel zurück: Nach den Erregungen und Aufregungen um den nicht anerkannten Ausgleich ist die Partie gelaufen. Obwohl es erst 0:1 steht. Aber die Zuger lassen sich durch die Umstände in der Konzentration stören und vom Spiel ablenken. Die Berner hingegen nicht. Ihre Erfahrung und ihre Disziplin sind Gold wert. Der zweite Treffer ist nur eine Frage der Zeit. Er fällt in der 37. Minute. Wieder durch Gaëtan Haas.

Die Higlights von gestern Abend

abspielen

Video: YouTube/MySports

Erneut hat der SCB einen Kandidaten für die Auszeichnung zum wertvollsten Spieler (MVP) aus dem Hut gezaubert. Gaëtan Haas hat bei allen drei Treffern den Stock im Spiel. Inzwischen gibt es beim SCB schon sechs verschiedene Final-Torschützen.

Erfahrung und Disziplin helfen den Bernern, das Schlussdrittel zu überstehen, als die Zuger noch einmal ihre Kräfte sammeln und das Gehäuse von Leonardo Genoni bestürmen.

Ganz zum Schluss kommen wir noch einmal auf zu Beginn gemachte Feststellung zurück, dass tatsächlich alles so ist, wie es schon immer war. Es ist des Chronisten Pflicht. Nicht seine Bösartigkeit. Er verneigt sich vor Tobias Stephan und bezeichnet ihn als Dino Stecher des 21. Jahrhunderts. Als besten mehrfachen Final-Goalie, der noch nie Meister geworden ist. Hier die offizielle Final-Statistik der Liga mit den Fangquoten.

Tränen und Zahlen lügen nicht. Mit Tobias Stephan ist es nicht möglich Meister zu werden. Das erste und zweite Tor hätte ein grosser Torhüter verhindert. Beim ersten, bereits wegweisenden Treffer wird dem Zuger Goalie erneut seine Passivität zu Verhängnis. Das macht es für die Berner viel zu einfach, ihm die Sicht zu nehmen.

Zug kann nur mit einem grossen Torhüter Meister werden. Erst recht, wenn im Finale beim Gegner mit Leonardo Genoni ein grosser Goalie der letzte Mann ist.

Aber nächste Saison wird er ja ein Zuger sein. Die Polemik um Tobias Stephan endet also bald – um schon bald in Lausanne eine Fortsetzung zu erfahren. Dort heisst es dann La polémique.

Die grossen Playoff-Wenden im Schweizer Eishockey

Wenn Hockeyspieler im Büro arbeiten würden

Play Icon

Eishockey-Saison 2019/20

Ein neuer Trend im Schweizer Eishockey – den Vertrag selbst verhandeln und Geld sparen

Link zum Artikel

Robbie Earl ist unschuldig – ist er das wirklich?

Link zum Artikel

So gut sind die 22 neuen Ausländer der National-League-Klubs

Link zum Artikel

SC Bern zittert sich gegen EVZ Academy in die Achtelfinals

Link zum Artikel

Walliser Derby - ein bisschen wie Ambri in moderner Verpackung

Link zum Artikel

Wie aus «Lotter-Leo» auf einmal wieder der Titane Leonardo Genoni geworden ist

Link zum Artikel

Überleben in schwierigsten Zeiten – die Saisonvorschau zu Servette, Ambri und den Lakers

Link zum Artikel

Sie lauert ihm auf und sieht ihn als Lebenspartner – Olten-Trainer seit Monaten gestalkt

Link zum Artikel

Kniestich – wie vielen Spielen muss Zugs Oscar Lindberg zuschauen?

Link zum Artikel

Rappi schlägt auch den ZSC in der Verlängerung – Zug gewinnt gegen Lugano nach Penaltys

Link zum Artikel

Hohe Erwartungen, grosse Absturzgefahr – die Saisonvorschau zu Fribourg, Biel und dem ZSC

Link zum Artikel

So sieht der neue Gästesektor in Fribourg aus (es ist ein «Käfig»)

Link zum Artikel

Die Meisterfrage: Wie gut sind Biels «September-Russen» im Frühjahr?

Link zum Artikel

«Lotter Leo»? Nein. Aber Namen sind nur noch aufgenähte Buchstaben

Link zum Artikel

Josi explodiert, Meier steigert sich weiter – das erwarten wir von den NHL-Schweizern

Link zum Artikel

Wie aus dem Titanen Leonardo Genoni auf einmal ein «Lotter-Leo» geworden ist

Link zum Artikel

Bern verliert zum vierten Mal in Folge – Lions bodigen Tigers, Ambri schlägt Biel

Link zum Artikel

Rappis Nyffeler der erste Goalie mit einem Shutout – Zugs spektakuläre Wende

Link zum Artikel

An der Eishockey-WM wird die Grösse des Spielfelds auf NHL-Masse verkleinert

Link zum Artikel

Biels vergessene Penalty-Stärke und das «Napoléon-Prinzip»

Link zum Artikel

Niederreiter und Co. versuchen 1 Minute lang, das leere Tor zu treffen und ... seht selbst

Link zum Artikel

Davos feiert ersten Sieg unter Wohlwend – ZSC verliert in Genf – Lausanne düpiert EVZ

Link zum Artikel

Rappi gelingt auch gegen Zug die Überraschung – Lausanne verliert bei Stadioneröffnung

Link zum Artikel

Vom Pech verfolgt – Hischiers Draft-Konkurrent Nolan Patrick erleidet nächsten Rückschlag

Link zum Artikel

«Tourismus» bei den ZSC Lions – oder das Warten auf einen ausländischen Goalie

Link zum Artikel

Rick Nash wird wieder Davoser – und meldet sich gleich mit einem Blitz-Hattrick zurück

Link zum Artikel

Rapperswil hat seinen guten Start Roman Cervenka zu verdanken – aber nicht nur

Link zum Artikel

Lausanne weiht heute im Léman-Derby sein neues Eishockey-Stadion ein

Link zum Artikel

Zugs Trainer Dan Tangnes wie ein Jürgen Klopp des Eishockeys

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Zug stürzt Bern ins Elend ++ Davos nimmt Lausanne auseinander ++ ZSC schlägt Ambri

Link zum Artikel

Die gleiche Frage in Langnau und in Bern: Können die Trainer Krise?

Link zum Artikel

Stehplätze für Gästefans – ein Relikt aus der «Belle Epoque» wird verschwinden

Link zum Artikel

Lugano und der Wunsch, so zu werden wie Ambri

Link zum Artikel

Der SC Bern hat ein Problem – der Trainer ist zu gut und «unentlassbar»

Link zum Artikel

Biel siegt im Spitzenkampf – ZSC Lions fertigen Lausanne ab – Zug taucht in Langnau

Link zum Artikel

114 Strafminuten – der Test (!) zwischen San Jose und Vegas hatte es in sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Eishockey-Saison 2019/20

Ein neuer Trend im Schweizer Eishockey – den Vertrag selbst verhandeln und Geld sparen

28
Link zum Artikel

Robbie Earl ist unschuldig – ist er das wirklich?

49
Link zum Artikel

So gut sind die 22 neuen Ausländer der National-League-Klubs

33
Link zum Artikel

SC Bern zittert sich gegen EVZ Academy in die Achtelfinals

5
Link zum Artikel

Walliser Derby - ein bisschen wie Ambri in moderner Verpackung

13
Link zum Artikel

Wie aus «Lotter-Leo» auf einmal wieder der Titane Leonardo Genoni geworden ist

32
Link zum Artikel

Überleben in schwierigsten Zeiten – die Saisonvorschau zu Servette, Ambri und den Lakers

17
Link zum Artikel

Sie lauert ihm auf und sieht ihn als Lebenspartner – Olten-Trainer seit Monaten gestalkt

13
Link zum Artikel

Kniestich – wie vielen Spielen muss Zugs Oscar Lindberg zuschauen?

15
Link zum Artikel

Rappi schlägt auch den ZSC in der Verlängerung – Zug gewinnt gegen Lugano nach Penaltys

19
Link zum Artikel

Hohe Erwartungen, grosse Absturzgefahr – die Saisonvorschau zu Fribourg, Biel und dem ZSC

44
Link zum Artikel

So sieht der neue Gästesektor in Fribourg aus (es ist ein «Käfig»)

92
Link zum Artikel

Die Meisterfrage: Wie gut sind Biels «September-Russen» im Frühjahr?

11
Link zum Artikel

«Lotter Leo»? Nein. Aber Namen sind nur noch aufgenähte Buchstaben

39
Link zum Artikel

Josi explodiert, Meier steigert sich weiter – das erwarten wir von den NHL-Schweizern

46
Link zum Artikel

Wie aus dem Titanen Leonardo Genoni auf einmal ein «Lotter-Leo» geworden ist

31
Link zum Artikel

Bern verliert zum vierten Mal in Folge – Lions bodigen Tigers, Ambri schlägt Biel

18
Link zum Artikel

Rappis Nyffeler der erste Goalie mit einem Shutout – Zugs spektakuläre Wende

17
Link zum Artikel

An der Eishockey-WM wird die Grösse des Spielfelds auf NHL-Masse verkleinert

9
Link zum Artikel

Biels vergessene Penalty-Stärke und das «Napoléon-Prinzip»

7
Link zum Artikel

Niederreiter und Co. versuchen 1 Minute lang, das leere Tor zu treffen und ... seht selbst

6
Link zum Artikel

Davos feiert ersten Sieg unter Wohlwend – ZSC verliert in Genf – Lausanne düpiert EVZ

12
Link zum Artikel

Rappi gelingt auch gegen Zug die Überraschung – Lausanne verliert bei Stadioneröffnung

34
Link zum Artikel

Vom Pech verfolgt – Hischiers Draft-Konkurrent Nolan Patrick erleidet nächsten Rückschlag

6
Link zum Artikel

«Tourismus» bei den ZSC Lions – oder das Warten auf einen ausländischen Goalie

11
Link zum Artikel

Rick Nash wird wieder Davoser – und meldet sich gleich mit einem Blitz-Hattrick zurück

2
Link zum Artikel

Rapperswil hat seinen guten Start Roman Cervenka zu verdanken – aber nicht nur

25
Link zum Artikel

Lausanne weiht heute im Léman-Derby sein neues Eishockey-Stadion ein

16
Link zum Artikel

Zugs Trainer Dan Tangnes wie ein Jürgen Klopp des Eishockeys

24
Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

5
Link zum Artikel

Zug stürzt Bern ins Elend ++ Davos nimmt Lausanne auseinander ++ ZSC schlägt Ambri

34
Link zum Artikel

Die gleiche Frage in Langnau und in Bern: Können die Trainer Krise?

40
Link zum Artikel

Stehplätze für Gästefans – ein Relikt aus der «Belle Epoque» wird verschwinden

117
Link zum Artikel

Lugano und der Wunsch, so zu werden wie Ambri

12
Link zum Artikel

Der SC Bern hat ein Problem – der Trainer ist zu gut und «unentlassbar»

58
Link zum Artikel

Biel siegt im Spitzenkampf – ZSC Lions fertigen Lausanne ab – Zug taucht in Langnau

18
Link zum Artikel

114 Strafminuten – der Test (!) zwischen San Jose und Vegas hatte es in sich

9
Link zum Artikel

Eishockey-Saison 2019/20

Ein neuer Trend im Schweizer Eishockey – den Vertrag selbst verhandeln und Geld sparen

28
Link zum Artikel

Robbie Earl ist unschuldig – ist er das wirklich?

49
Link zum Artikel

So gut sind die 22 neuen Ausländer der National-League-Klubs

33
Link zum Artikel

SC Bern zittert sich gegen EVZ Academy in die Achtelfinals

5
Link zum Artikel

Walliser Derby - ein bisschen wie Ambri in moderner Verpackung

13
Link zum Artikel

Wie aus «Lotter-Leo» auf einmal wieder der Titane Leonardo Genoni geworden ist

32
Link zum Artikel

Überleben in schwierigsten Zeiten – die Saisonvorschau zu Servette, Ambri und den Lakers

17
Link zum Artikel

Sie lauert ihm auf und sieht ihn als Lebenspartner – Olten-Trainer seit Monaten gestalkt

13
Link zum Artikel

Kniestich – wie vielen Spielen muss Zugs Oscar Lindberg zuschauen?

15
Link zum Artikel

Rappi schlägt auch den ZSC in der Verlängerung – Zug gewinnt gegen Lugano nach Penaltys

19
Link zum Artikel

Hohe Erwartungen, grosse Absturzgefahr – die Saisonvorschau zu Fribourg, Biel und dem ZSC

44
Link zum Artikel

So sieht der neue Gästesektor in Fribourg aus (es ist ein «Käfig»)

92
Link zum Artikel

Die Meisterfrage: Wie gut sind Biels «September-Russen» im Frühjahr?

11
Link zum Artikel

«Lotter Leo»? Nein. Aber Namen sind nur noch aufgenähte Buchstaben

39
Link zum Artikel

Josi explodiert, Meier steigert sich weiter – das erwarten wir von den NHL-Schweizern

46
Link zum Artikel

Wie aus dem Titanen Leonardo Genoni auf einmal ein «Lotter-Leo» geworden ist

31
Link zum Artikel

Bern verliert zum vierten Mal in Folge – Lions bodigen Tigers, Ambri schlägt Biel

18
Link zum Artikel

Rappis Nyffeler der erste Goalie mit einem Shutout – Zugs spektakuläre Wende

17
Link zum Artikel

An der Eishockey-WM wird die Grösse des Spielfelds auf NHL-Masse verkleinert

9
Link zum Artikel

Biels vergessene Penalty-Stärke und das «Napoléon-Prinzip»

7
Link zum Artikel

Niederreiter und Co. versuchen 1 Minute lang, das leere Tor zu treffen und ... seht selbst

6
Link zum Artikel

Davos feiert ersten Sieg unter Wohlwend – ZSC verliert in Genf – Lausanne düpiert EVZ

12
Link zum Artikel

Rappi gelingt auch gegen Zug die Überraschung – Lausanne verliert bei Stadioneröffnung

34
Link zum Artikel

Vom Pech verfolgt – Hischiers Draft-Konkurrent Nolan Patrick erleidet nächsten Rückschlag

6
Link zum Artikel

«Tourismus» bei den ZSC Lions – oder das Warten auf einen ausländischen Goalie

11
Link zum Artikel

Rick Nash wird wieder Davoser – und meldet sich gleich mit einem Blitz-Hattrick zurück

2
Link zum Artikel

Rapperswil hat seinen guten Start Roman Cervenka zu verdanken – aber nicht nur

25
Link zum Artikel

Lausanne weiht heute im Léman-Derby sein neues Eishockey-Stadion ein

16
Link zum Artikel

Zugs Trainer Dan Tangnes wie ein Jürgen Klopp des Eishockeys

24
Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

5
Link zum Artikel

Zug stürzt Bern ins Elend ++ Davos nimmt Lausanne auseinander ++ ZSC schlägt Ambri

34
Link zum Artikel

Die gleiche Frage in Langnau und in Bern: Können die Trainer Krise?

40
Link zum Artikel

Stehplätze für Gästefans – ein Relikt aus der «Belle Epoque» wird verschwinden

117
Link zum Artikel

Lugano und der Wunsch, so zu werden wie Ambri

12
Link zum Artikel

Der SC Bern hat ein Problem – der Trainer ist zu gut und «unentlassbar»

58
Link zum Artikel

Biel siegt im Spitzenkampf – ZSC Lions fertigen Lausanne ab – Zug taucht in Langnau

18
Link zum Artikel

114 Strafminuten – der Test (!) zwischen San Jose und Vegas hatte es in sich

9
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

98
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
98Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • länzu 19.04.2019 19:24
    Highlight Highlight Zum Glück kann ich mir die Spiele auf MySports anschauen. Dort benahm sich EVZ-Fan Simon Schenk gestern zwar auch grenzwertig, aber dieses biedere Pausengeschätz von Billeter und dem unsäglichen Chrigu Weber bei SRF blieb mir erspart. Frage mich schon wer diese sogenannnten Experten auswählt. Weber und auch Reichert gehen jetzt gar nicht. Es ist ja Fernsehen und die Leute wollen ja auch ein bisschen unterhalten werden. Und der Unterhaltungswert dieser beiden ist unter Null. Das gilt auch für die Moderatorin Daniela Milanese.
    • juergy 19.04.2019 20:52
      Highlight Highlight Meine Worte !!!!
  • Kirro 19.04.2019 13:12
    Highlight Highlight Ich freue mich riesig auf das Samstagsspiel in Bern.
    Die PostfinanceArena wird ausverkauft und die Meisterfeier organisiert sein.
    Oh was wäre das für ein Nadelstich, würde Zug dieses Spiel gewinnen.
    Eifach so weiter spielen wie gestern und das Glück für einmal uf unsere Seite ziehen.
    Ich bin gespannt (untertrieben)
    • Plantagenbimbo 19.04.2019 18:28
      Highlight Highlight Denke nicht. Die Zuger Buben haben das Messer am Hals, Bern spielt zu Hause "so-lala". Die Mutzen werden den Cup (zum dritten Male) am Montag aus dem Zugerland entführen...
  • BOSELLI 19.04.2019 12:55
    Highlight Highlight Die Zuger muessen verzweifelt sein...da disskurieren sie über eine Szene die laut Regelwerk dazu noch korrekt anulliert wurde...ignorieren aber die Tatsache dass sie überhaupt Überzahl spielen durften weil eben die Strafe Rüfenachts ein grösserer Fehlentscheid war....da kann man ja auch sagen...ohne Fehlentscheid keine Szene Goaliebehinderung ja oder nein
    Dazu..in 120 Minuten 2 Tore schiessen...langt ja dazu auch in seltensten Fällen zu Siegen.
  • quad 19.04.2019 12:06
    Highlight Highlight ... wenn du in 120 Minuten nur 2 Tore schiesst, ist das Problem vielleicht auch ganz wo anders ...
  • «SLAPSHOT» 19.04.2019 11:47
    Highlight Highlight aeschlimann ins tor?! bräuchte ein wenig mut, aber...
  • Plantagenbimbo 19.04.2019 11:35
    Highlight Highlight Schwache Leistung der Schiedsrichter und der SRF Moderatoren. Allen voran Chrigu Weber, der Typ gehört mit seinem "wirren Gschnurr" nicht in's Staatsfernsehen. Den Zugern geht einmal mehr die Luft aus, der Bärengarben kann einfach nicht überwunden werden, wie 97 und 17. Zug (wie Lugano auch) inzwischen der Playoff Lieblingsgegner der Bären, Stephan zwei Male im Finale gegen die Bären gescheitert also gibt's auch ein drittes Mal. Hochmut kommt immer vor dem Fall und die Berner Leistung muss man einfach neidlos anerkennen!
    • MARC AUREL 19.04.2019 19:15
      Highlight Highlight GRANDE NERN, GRANDE BERN, GRANDE IMPERIUM!!!😎
  • Hoopsie 19.04.2019 11:24
    Highlight Highlight An alle Schirimotzer und die unsere Schiedsrichter als schwach bezeichen, international nicht konkurrenzfähig:

    Lemelin der gestern in Zug im Einsatz war, der kommt aus der NHL und hat das Olympiafinal geleitet. Also, definitiv ein Topmann.

    Und an der letzten WM in Dänemark war Wehrli lange mit dabei. Bekam halt das Final nicht, aus bekannten und schönen Gründen!
    • DrLecter 19.04.2019 11:48
      Highlight Highlight Richtig! Beide kennen zum Leidwesen der EVZ-Motzer die Regeln punktgenau, auch die Unterparagraphen. Nur so waren sie auch in der Lage, bereits im Spiel auf „No-Goal“ zu entscheiden.
    • Apfel Birne 19.04.2019 12:36
      Highlight Highlight Der Wehrli hat den Final doch auch schon geleitet wenn ich mich richtig erinnere
    • Hoopsie 19.04.2019 14:59
      Highlight Highlight @Apfel Birne: Ja hat er, aber ich wollte In der Gegenwart bleiben und mal wieder sagen, dass die Schweiz ja im Final war 😃😃
  • Beat-Galli 19.04.2019 10:56
    Highlight Highlight An alle Zug Grännis von einem Langnau Fan.

    Wenn ein Leader, der suverän 2. platzierter war, wegen einem Törchen nervös wird, hat diese Mannschaft auch keinen Titel verdient.

    Falschentscheide, mit Video oder ohne.

    Einfach lächerlich die Diskussion.
  • Wideblitz 19.04.2019 10:19
    Highlight Highlight Ich denke es geht im Eishockey auch stark um das sogenannte "Momentum" - dieses wird durch das sich ewig wiederholende Video-Watching zerstört oder zumindest manipuliert.
    Wiso nicht mit Flaggen arbeiten wie in der NFL???

    Wenn du nach einem vermeindlichen Ausgleich 5min wartest und dann das Tor nicht kriegst ist das Momentum weg bzw. beim erfahrenen SCB.
    Aber es ist für beide dieselbe Situation.

    Alles in allem kann man sagen Zug ist eine alte Dampflock 🚂 die mit der neuen Technik aus den Gleisen fällt. SCB ist ein Hightech-Zug bei dem der Lokiführer noch mitfahren darf. 🚄 next stop: 🏆
  • James R 19.04.2019 10:14
    Highlight Highlight Beim Videobeweis wird häufig der spontane Erstentscheid auf dem Eis gestützt. Wenn der Schiri auf dem Eis das Tor gegeben hätte, dann auch beim Videobeweis. Wirklich sehr schade für die Zuger...auch dass die Schiris das klare Foul der Berner beim zweiten Tor nicht gesehen haben. Ich kann den Frust der Zuger nachvollziehen.
    • Bort? 19.04.2019 10:17
      Highlight Highlight Schau dir bitte die SRF Zeitlupe an...wo sie den Bildausschnitt noch vergrössern.

      Die Szene ist näher am Haken des Zugers als Stockhalten von Bieber.
    • Hoopsie 19.04.2019 11:43
      Highlight Highlight Beim 1:1 hakt der Zuger. Der Stock hat dort, wo ihn Bieber „blockiert“ hat, schlicht nichts verloren. Selber schuld und sicher kein Foul!
    • redliner 19.04.2019 18:28
      Highlight Highlight Und geradezu stümperhaft die Analyse der Herren Weber und Billeter dieser Szene. Wer der den Stock Bieber so an den Ranzen hält, muss sich nicht wundern wenn er diesen ein wenig und kurz klemmt.
  • maxi 19.04.2019 09:58
    Highlight Highlight und ich dachte eishockey ist der vorzeigesport und videobeweis macht alles besser... eimalmehr scheint als hätten die fussballromantiker uns VAR gegner recht.
    • Timmy72 19.04.2019 11:04
      Highlight Highlight Korrekt, weg mit diesem Sch.... 👎🏻😡, inkl. der Wiederholungen auf den Videowürfeln. Macht alles mehr kaputt, als es hilft.
  • 123und456 19.04.2019 09:57
    Highlight Highlight Ich finde die Regel, dass der On Ice Entscheid widerlegt werden muss bescheuert!
    Die Schiris sollten direkt ein Review anzeigen können, ohne no goal oder goal call zuvor. Anschliessend wird das Video neutral angeschaut und wenns unklar ist ob der Puck drin war, der Goalie behindert wurde etc. wird in dubio pro reo entschieden.
    • Entenmann 19.04.2019 10:24
      Highlight Highlight Und wer wäre der Angeklagte?

      Nein, passt schon so. Entscheid fällen, wenn nicht eindeutig widerlegbar, bestätigen.
    • 123und456 19.04.2019 12:31
      Highlight Highlight In diesem Fall der Zuger. Geht ja um die Frage Behinderung oder nicht...
  • Timmy72 19.04.2019 09:56
    Highlight Highlight Lieber Klaus, habe Deinen Artikel schon gestern Nacht in der Luzerner gelesen. Eigentlich ganz iO, doch finde ich das Hin und Her bezüglich Genoni (und anderer Goalies) trotzdem irgendwie belustigend. Das alles las sich vor wenigen Wochen noch ganz anders. Und gerne erinnere ich auch ein paar bestimmte Zuger hier drin, die sich bereits wünschten, Geno möge doch besser beim SCB bleiben ... ;-)
  • Myk38 19.04.2019 09:41
    Highlight Highlight Wenn ein Torhüter in einer Finalserie drei mal eine Fangquote unter 89% liegt es evtl auch ein bisschen daran. Klar da kann man auch die Verteidiger mit einbauen etc. Aber Bern schiesst im Schnitt blos 20mal. Da darf man nicht so viele Tore kassieren.
  • Clark Kent 19.04.2019 09:33
    Highlight Highlight die wischiwaschi-regeln sind das problem. früher wäre es ganz klar kein tor gewesen (torraumoffside). dann hat man die regel geändert, um dem schiri mehr ermessensspielraum zu geben. und genau das ist schlecht. regeln sollten klar und eindeutig sein (für alle gleich).
    • Hoopsie 19.04.2019 11:28
      Highlight Highlight @Dandy:
      Falsch: Kurmann, Stricker, Reiber, Wehrli, Lemelin (Um nur die Heads zu nennen) wurden und werden regelmässig aufgeboten. Haben zahlreiche Big Games geleitet. Die Schweizer Schiris sind Top im internationalen Vergleich!
    • MARC AUREL 19.04.2019 12:06
      Highlight Highlight Die Klubs wollen ja nicht mehr Geld für die Schiedsrichter ausgeben! Daher still sein anstatt gegen der Verband zu motzen!
    • VolkerRass 19.04.2019 13:37
      Highlight Highlight So liesse sich aber etwas gar einfach eine gefährliche situation entschärfen, wenn man einfach einen angreifer in den torraum schubsen kann. Das ist auch keine lösung.
      Die aktuelle regeln sind griffig und wenn er der meinung ist kein tor, dann bitte wie in der nhl über mikro kurz mitteilen, weshalb. Klarheit schaffen und auf mehr verständnis hoffen!
  • Hoefi14 19.04.2019 09:33
    Highlight Highlight Also ich bin der Meinung, dass Genoni den Körperkontakt ein wenig sogar sucht zu Everberg. Schlau gemacht, ich hätte dieses Tor jetzt gegeben. Zug hatte aber genügend Chancen gehabt dieses Spiel zu gewinnen, jetzt wird’s sehr schwer
    • Ich hol jetzt das Schwein 19.04.2019 11:08
      Highlight Highlight Wenn er auf die andere Seite des Tores verschieben muss, weil der Puck dorthin kommt, und dann dort einer im Weg steht, sucht er den Kontakt? Und die Frau, die auf dem Heimweg vergewaltigt wurde, hat diese gesucht, weil sie ja alleine unterwegs war, oder wie? Merksch scho, oder?
    • Mike Shivago 19.04.2019 13:01
      Highlight Highlight Boy, that escalated quickly...
  • MARC AUREL 19.04.2019 09:28
    Highlight Highlight Ihr könnt die SCB-Fans als bsp nehmen 2012... sehr fair im Vergleich zu gestern!
    • LebeauFortier 19.04.2019 10:24
      Highlight Highlight Flashback! ♥️
    • Ich hol jetzt das Schwein 19.04.2019 11:09
      Highlight Highlight Wer redet denn noch davon? Roe wurde gebüsst, gut ist.
    • MARC AUREL 19.04.2019 11:46
      Highlight Highlight Bitte LF..😄
  • miarkei 19.04.2019 09:25
    Highlight Highlight Ich find es halt "speziell" das man das 1:1 nicht gibt und 2:0 eben schon gibt. Aber ja was sölls.
    • Yorik2010 19.04.2019 09:41
      Highlight Highlight Das waren zwei ganz und gar andere Geschehnisse, aber mit der Zugerbrille betrachtet verstehe ich ihre ‚speziellen‘ Ansichten!
    • miarkei 19.04.2019 10:06
      Highlight Highlight Wieso verschieden? Berner steht im Torraum und berührt Stephan klar am Beinschoner.
    • Ich hol jetzt das Schwein 19.04.2019 11:10
      Highlight Highlight Bieber berührt mit dem Schlittschuh die Linie des Torraumes, Everberg steht mittendrin. Sonst noch Fragen?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Heini Hemmi 19.04.2019 09:22
    Highlight Highlight Lieber Chloisu
    Haben wir dasselbe Spiel gesehen? Der Zuger, der Genoni behindert haben soll, wurde von einem Berner in den Torraum gestossen. Also kann es a priori gar keine Torhüterbehinderung sein. Leider ist es beim SCB wie mit Bayern oder früher dem FC Basel: Sie werden von den Schiris bevorzugt.
    • Ich hol jetzt das Schwein 19.04.2019 11:14
      Highlight Highlight Gerber's minimer Schubser etwa fünf Sekunden zuvor hindert also Everberg die nächsten etwa 2 Drittel wieder aus dem Torraum rauszukommen? Ist dort statt Eis flüssiger Teer? Everberg hatte lange genug Zeit rauszukommen und wurde auch nicht daran gehindert, sondern sich lieber nochmals um die eigene Achse gedreht. Lies das Reglement! Er hat sich nicht genügend darum bemüht, den Torraum zu verlassen, weshalb die vorgängige Aktion des Verteidigers nicht mehr relevant ist.
    • IfyouNeverNevergoyouwillNeverNeverknow 19.04.2019 11:45
      Highlight Highlight Everberg stand bei der Schussabgabe definitiv ausserhalb des TR. Und wenn Du schon mit Reglement kommst... hätte der Ref früher abpfeifen müssen. Bern-Bonus halt. Nimmt mich wunder ob Genoni nächste Saison auch noch so viel Narrenfreiheit geniesst.
    • VolkerRass 19.04.2019 13:41
      Highlight Highlight Meiner meinung nach kommt erverberg durch den schubser aus der balance und braucht einen moment, bevor er sich rausdrehen kann. Für mich ein unverständlicher entscheid.
    Weitere Antworten anzeigen
  • rock-n-roll 19.04.2019 09:15
    Highlight Highlight Also ich mag den Bernern ihren letzten Meistertitel schon gönnen...
  • Reisender 3468 19.04.2019 09:11
    Highlight Highlight "Nur ist diese Behinderung so geringfügig und erfolgt so lange vor dem finalen Torschuss, dass sie hätte ignoriert werden können."

    Das sehe ich nicht so, als Genoni verschieben will, steht der Zuger im Weg und Genoni schiebt ihn dann mit der Fanghand aus dem Torraum, gleich darauf kam der Schuss. Ganz klare Behinderung.
    Eine andere Diskussion ist es, ob der Zuger genügend Zeit hatte den Torraum zu verlassen (nachdem er vom Berner Spieler in den Torraum gestossen wird), aber auch hier bin ich der Meinung keine Sichtliche Bemühung zu erkennen, wie es das Regelbuch verlangt.

    Für mich kein Tor.
  • SBP 19.04.2019 09:01
    Highlight Highlight Es ist einfach schade, dass die Schiedsrichter ein so gutes Spiel verpfeiffen. Das hat nix mit Videobeweis zu tun, das war ganz einfach eine finalunwürdige Leistung. Motto: Fehlentscheidungen und Kompensationen. Wieso dass in einem so entscheidenden Spiel die beiden unerfahreneren Schiris vom Quartett eingesetzt werden, ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel. Was solls, unverdient war der Sieg nicht, aber es bleibt wie so oft ein Stallgeruch in der Luft hängen...
    • Yorik2010 19.04.2019 09:39
      Highlight Highlight Stimmt die Schiris waren nicht auf der Höhe ihrer Aufgabe, aber sie haben für beide Seiten schlecht gepfiffen und keine Mannschaft bevorteilt!
    • Hoopsie 19.04.2019 11:32
      Highlight Highlight Der eine hat das Olympiafinal und NHL Spiele geleitet! Ziemlich unerfahren, stimmt!
    • IfyouNeverNevergoyouwillNeverNeverknow 19.04.2019 11:49
      Highlight Highlight @Sportfan... und pfeifft heute in der NL... wird auch seine Gründe haben 🤔
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tikkanen 19.04.2019 08:58
    Highlight Highlight ...üsereim war ja schon oft im Stadiönli des EV💰,aber so aufgebracht wie gestern habe ich die Innerschweizer noch nie erlebt🤔Die vielen Jugendlichen🥵 entsorgten ihren Müll kreischend auf dem Eis wie sonst nur die heissblütigen Luganesi, der eine oder andere der schicken Eventfans verschüttete enerviert sein Cüpli 😳Und dass alles unbegründet, Spielfeldentscheid korrekt „No Goal“👍🏻Schlussamänd setzte sich die abgeklärte Hockeymaschine verdient durch, freue mich am Samstag auf eine würdige Pokalübergabe in Europas Hockeyhauptstadt👏🏻

    Item, Zug wie erwartet entgleist...

    Noch 1 bis🐻🏆🍻
    • Timmy72 19.04.2019 11:01
      Highlight Highlight Tikky, bis zum „... durch, ...“ tip-top zusammengefasst 👍🏻 Den Rest - immer ruhig Blut - werden wir frühestens morgen Abend erfahren. Freuen wir uns auf ein hoffentlich faires, heiss umkämpftes und spannendes Spiel 5 ☀️ HOPP SCB 🖤💛❤️
    • Mia_san_mia 19.04.2019 11:04
      Highlight Highlight 😃👍🏻
    • IfyouNeverNevergoyouwillNeverNeverknow 19.04.2019 11:50
      Highlight Highlight Langsam aber sicher krieg ich Mitleid 🙀
  • Goon 19.04.2019 08:45
    Highlight Highlight Nach dem ersten Spiel habe ich gedacht das Zug den Final locker gewinnt. Wie habe ich mich getäuscht, das Schiff von der Zuger Choreo hat gewaltig Schiffbruch erlitten.

    Und nach dem arrogantem Interview vom EVZ-CEO (es ist keine Frage ob, sondern wann wir Meister werden) bin ich gleich doppelt froh das dieser Verein mindestens eine, hoffentlich für immer, auf den nächsten Titel warten muss.
    • mukeleven 19.04.2019 10:16
      Highlight Highlight was kuemmert uns das alles heute - wir haben wohlwend! 😂😋🤙
      #rockonhcd
    • Entenmann 19.04.2019 10:32
      Highlight Highlight Die Sache ist noch nicht gelaufen, es steht erst 3:1 (mit Grauen erinnern sich die Berner an den Final 2012...)

      Bezüglich Interview mit dem CEO bin ich ganz Ihrer Meinung. Bescheidenheit gehört nicht zu dessen Stärken, kann man sagen...


    • IfyouNeverNevergoyouwillNeverNeverknow 19.04.2019 11:56
      Highlight Highlight Was genau ist an dieser Aussage so falsch? Wenn Domenig und Wohlwend den HCD in den nächsten drei-vier Jahren wieder auf Kurs bringen erwartest Du als erster ein Commitement in Richtung Titel und und nicht Aussagen, dass der Ligaerhalt das Ziel ist.
      Ist aber halt schon so. Wenn zwei das gleiche tun ist es halt nicht das gleiche.
      Think about it.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Herren 19.04.2019 08:43
    Highlight Highlight "Wäre dieses 1:1 von den Schiedsrichter anerkannt worden, dann hätte kein Mensch auf diesem Planeten dagegen etwas gesagt."
    Doch! Ebenjener Schiedsrichter, der sofort und ohne zu zögern das Tor wegen einer klaren Torhüterbehinderung *nicht* gegeben hat!
    Wenn das ein reguläres Tor gewesen wäre, dann wäre ja inskünftig kein Torhüter mehr sicher. Man muss ihn ja nur kurz von den Schlittschuhen holen, das ist legal, wenn das Tor erst 2 Sekunden später erfolgt. Er hätte ja genügend Zeit gehabt, sich zu erheben.
  • Leguan 19.04.2019 08:39
    Highlight Highlight Villeicht würden im Stadion auf dem Videowürfel besser keine Wiederholungen mehr gezeigt. Dann könnten die Schiedsrichter nicht mehr sehen ob sie bei Strafen richtig gepfiffen haben und müssten nicht mehr zu kompensieren anfangen wie gestern. Und auch die Fans wären nicht mehr so aufgebracht.
    Als Bern Fan nehme ich den Sieg gerne, aber es bleibt ein fahler Nachgeschmack...
    • redeye70 19.04.2019 13:23
      Highlight Highlight Habe mich gestern auch göttlich geärgert ob der Schiris. Aber inzwischen bin ich nicht mehr überzeugt davon, dass all diese Technik das Heil bringen wird. Replay und VAR machen es wohl eher umso schwerer für die Refs. Nicht wegen der regeltechnischen Umsetzung, viel mehr wegen der Glaubwürdigkeit. Die langen Unterbrechungen tragen auch nicht zur Attraktivität des Spiels bei.
  • Buell 19.04.2019 08:28
    Highlight Highlight Zudem im WM Finale der Frauen das tor zum WM Titel der Frauen auch anuliert wurde und somit der Traum aus war
  • patmosi 19.04.2019 08:24
    Highlight Highlight Bern war in der Quali auf Platz 1, Zug auf Platz 2! Kurzum, die ganze Saison besser. Warum also sollte es im Final anders sein? Genau darum wird der SCB Meister!
  • Toaster97 19.04.2019 08:21
    Highlight Highlight Lieber Zaugg das vermeintliche 1:1 für Zug hatte rein garnichts mit ihrem begriff "Videotie" zu tun. Der Entscheid wurde ja eben genau nicht durch die Video analyse geänderet. Sie können nicht einfach alles für ihre Argumentation verwenden wie es ihnen passt.

    Ich hoffe auf ein auflammen der Zuger für einen spannenden Schluss der tollen Saison, möge der bessere gewinnen.
  • N. Y. P. 19.04.2019 08:17
    Highlight Highlight Wann findet die Wanderung von Bern nach Zug statt ?

    Mit Liveticker, Einkehr in angeschriebene Häuser, Kennenlernen anderer User etc.
    • salamandre 19.04.2019 10:04
      Highlight Highlight Gute Idee!
    • Timmy72 19.04.2019 11:08
      Highlight Highlight I am in 👍🏻😎
    • Ich hol jetzt das Schwein 19.04.2019 11:18
      Highlight Highlight Nur, wenn Zug noch Meister wird. Also gar nicht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Mia_san_mia 19.04.2019 08:13
    Highlight Highlight Das es Zug nicht schafft, habe ich ja von Anfang an gesagt. Und alle haben gemeint Bern sei der Aussenseiter 🤦‍♂️
    • IfyouNeverNevergoyouwillNeverNeverknow 19.04.2019 11:57
      Highlight Highlight Bern ist in einem Finale NIE Aussenseiter, selbst wenn sie es irgendwann gerne wären.
    • redeye70 19.04.2019 13:11
      Highlight Highlight Freilos Servette-Genf hatte es geheissen. Klingt nicht grad nach Aussenseiter, oder 😉 Warum auch? Bern ist Qualimeister und jetzt nicht zu unrecht mit einem Bein auf dem Hockeythron. Als Zuger setze ich auf das Prinzip Hoffnung. Die Serie ist ja noch nicht zu Ende.
    • salamandre 19.04.2019 17:01
      Highlight Highlight Church's not out before the fat lady sings!
  • CheGue 19.04.2019 08:12
    Highlight Highlight Punkt. Ende. Aus.
    Chloeisu, dem gibt es absolut nichts nachzufuegen! Stimmt genau so.
    Und wuerde der Leo naechste Saison nicht zwischen den EVZ-Pfosten stehen, erginge es so manchem Top-Spieler der Zuger genau gleich, wie dem Rottaris “Mizzu”....(nur wegen den doofen Spruechen da, eismau, gegen ihn.....)
    Item.
    Noch 1bis zum 🏆🥇und zum wahren MVP des SCB!
    Wer?!
    Ganz einfach: Der mit den meisten Meister-Ehren!!!!💪🏻💪🏻💪🏻💪🏻💪🏻💪🏻🏆🏆🏆🏆🏆🏆
    😎😎😎😎😎😎🏎
    • LebeauFortier 19.04.2019 08:34
      Highlight Highlight Schlechten Stil sollte man nicht kopieren. 😘
    • CheGue 19.04.2019 12:17
      Highlight Highlight @LebeauFortier
      Pseudonym-Namen sollte man nur verwenden, wenn man ihnen gerecht wird.
      Lebeau war ein Topscorer, der immer traf.
      Von dir kann das nicht behauptet werden......😉😉

      Was genau wolltest du den Lesern mitteilen?!
    • LebeauFortier 19.04.2019 13:13
      Highlight Highlight Ich glaube, dass ich näher an Lebeau - welcher meiner Erinnerung bei weitem nicht immer traf! - bin, als Du es an Che Guevara bist. 🤔

      Wer im Glashaus sitzt ...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tavares 19.04.2019 08:12
    Highlight Highlight Lieber Chlöisu
    Beim 1:1 haben die Schiris das Goal bereits auf dem Eis NICHT gegeben! Hier gegen den Videobeweis zu schreiben ist billige Polemik!
    Ohne Video hätte das goal auch nicht gezählt!
    • fandustic 19.04.2019 08:24
      Highlight Highlight Stimmt, das Argument des Eismeisters hinkt nicht nur, nein, es sitzt im Rollstuhl. Das Tor war von Anfang an ungültig aus Schiri-Sicht und hat hier mit dem Videobeweis gar nichts zu tun.
    • Bravo 19.04.2019 09:06
      Highlight Highlight Im Zweifel für den SCB. Das zieht sich durch die Playoffs und kann kein Zufall mehr sein. Den Schiri, der in einem Playoff-Final dieses Tor nicht gibt, sollte man absetzen.
    • Oliver M 19.04.2019 09:13
      Highlight Highlight Genau, ganz schwach von Klaus. Der schiri sieht Torhüterbehinderung und entscheidet auf kein Tor. Er will mit dem Video schauen, ob es evtl doch eins war. Dazu muss er aber klar sagen können " es war keine", das kann er aber definitiv nicht! Es ist streng gepfiffen, aber korrekt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • pluginbaby 19.04.2019 08:03
    Highlight Highlight Die Coaches Challenge trägt ja auch zu diesem Videowahn bei. Ähnlich wie beim Fussball mit dem VAR ist zu bedenken dass Emotionen und die gefühlte Ungerechtigkeit einfach zum Sport gehören 🤷🏼‍♂️

Davos holt Nygren-Ersatz aus Finnland +++ Sprunger bis 2023 bei Gottéron

Die Klubs der National League komplettieren ihre Kader für die Saison 2019/20. Wer wechselt wohin? Die aktuellsten Transfers und eine Übersicht sämtlicher Teams.

Der HC Davos hat als Ersatz für den verletzten Magnus Nygren den finnischen Verteidiger Otso Rantakari verpflichtet. Der 25-Jährige stösst von Tappara Tampere mit einem Vertrag bis zum Ende des Spengler Cup 2019 zu den Bündnern. In seinen drei Saisons beim finnischen Erstligisten Tampere brachte es der Offensiv-Verteidiger Rantakari in 184 Meisterschaftsspielen auf 96 Skorerpunkte (27 Tore/69 Assists).

Nygren wird dem HC Davos noch mindestens bis November nicht zur Verfügung stehen. Der Schwede …

Artikel lesen
Link zum Artikel