Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Le defenseur bernois Colin Gerber, gauche, lutte pour le puck avec l'attaquant fribourgeois Daniel Brodin, droite, lors de la rencontre du championnat suisse de hockey sur glace de National League entre le HC Fribourg-Gotteron et le SC Bern samedi, 23 novembre 2019 a la patinoire de la BCF Arena a Fribourg. (KEYSTONE/Cyril Zingaro)

Der SC Bern musste gegen Fribourg einstecken. Bild: KEYSTONE

Eismeister Zaugg

Wie der SC Bern mutwillig sein Meisterteam zerstört

So tief wie der SCB ist seit Einführung der Playoffs (1986) noch kein Meister gesunken. Die Krise ist nicht den Launen der Hockey-Götter geschuldet. Sondern der sportlichen SCB-Misswirtschaft.



Seit gegen Ende des 19. Jahrhunderts irgendwo im Osten Kanadas das erste Eishockeyspiel ausgetragen worden ist, gilt ein ehernes Gesetz: Alles beginnt und alles endet mit dem Torhüter. Alle, die dieses Gesetz missachten, werden von den Hockeygöttern bestraft.

Selbst die offensiv besten Teams der Geschichte – zum Beispiel die Montréal Canadiens der 1970er Jahre, Wayne Gretzkys Edmonton Oilers oder Victor Tichonows sowjetisches Nationalteam («Big Red Machine») – verdanken ihre Triumphe auch Goalies, die weltweit zu den besten ihrer Zeit gehörten: Ken Dryden, Grant Fuhr und Wjatscheslaw Tretjak. Grosse Mannschaften brauchen grosse Torhüter.

Former Edmonton Oilers' Grant Fuhr, left, and Glenn Anderson take part in the 1984 Stanley Cup NHL hockey reunion media availability in Edmonton, Alberta, Wednesday, Oct. 8, 2014. (AP Photo/The Canadian Press, Jason Franson)

Grant Fuhr (links), der ehemalige Edmonton Oilers Goalie. Bild: AP/The Canadian Press

Der SC Bern des Herbstes 2019 ist das erste und einzige Unternehmen der Hockey-Weltgeschichte, dessen sportliche Führung in schier unfassbarer Torheit dieses Gesetz mutwillig missachtet.

In den letzten 24 Stunden haben wir dieses einmalige Management-Versagen wie in einer «Hockey-Hollywood-Seifenoper» gesehen.

Am Freitagabend verliert der SCB durch einen zu hundert Prozent haltbaren Treffer 77 Sekunden vor Schluss gegen Lausanne 2:3.

Logisch, dass 24 Stunden später Pascal Caminada (33) durch Niklas Schlegel (25) ersetzt wird. Und der kassiert bereits in der 5. Minute in Fribourg auf geradezu unfassbare Art und Weise den haltbarsten Gegentreffer der Saison zum 0:1. Davon erholt sich der Meister logischerweise nicht mehr und verliert 1:5.

L'attaquant fribourgeois Killian Mottet, droite, lutte pour le puck avec le gardien bernois Niklas Schlegel, gauche, lors de la rencontre du championnat suisse de hockey sur glace de National League entre le HC Fribourg-Gotteron et le SC Bern samedi, 23 novembre 2019 a la patinoire de la BCF Arena a Fribourg. (KEYSTONE/Cyril Zingaro)

Niklas Schlegel im Spiel gegen Fribourg. Bild: KEYSTONE

Kurz vor «Halbzeit» der Qualifikation trennt den SCB nur noch ein einziger Punkt vom letzten Platz. Die Ursache dieses historisch einmaligen Absturzes eines Meisterteams ist in seiner Heftigkeit auf die völlig ungenügenden Leistungen der Torhüter zurückzuführen.

Eine Mannschaft in einem so unberechenbaren, emotionalen Spiel lebt vom Urvertrauen in den Torhüter wie der Mensch vom Sauerstoff. Geht dieses Urvertrauen verloren, zerfällt selbst eine Equipe, die eigentlich intakt wäre. Ein guter Torhüter kann eine labile Verteidigung stabilisieren. Aber selbst eine gute Verteidigung kann einem «Lottergoalie» nicht helfen.

Es war kein Fehler, das «Experiment Schlegel» zu wagen. Also der Versuch, den mehrfachen Meistergoalie Leonardo Genoni (zu Zug) mit zwei Torhütern zu ersetzen, die noch nie in ihrer ganzen Karriere auf höchstem Niveau die Nummer 1 waren. Mit Niklas Schlegel von den ZSC Lions und Pascal Caminada, der bisherigen Nummer 2 beim SCB. Dafür ist Sportchef Alex Chatelain nicht zu kritisieren.

Aber es ist ein irrer Fehler, dieses Experiment nicht rechtzeitig abzubrechen. Nach allerspätestens sieben Spielen (nach dem 2:5 in Zug) war klar: Das «Experiment Schlegel» funktioniert nicht.

Zuerichs Torhueter Joni Ortio reagiert im Eishockeyspiel der National League zwischen den ZSC Lions und dem HC Lugano am Dienstag, 12. November 2019, im Zuercher Hallenstadion. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Joni Ortio spielt inzwischen bei den ZSC Lions – der SCB hätte bei ihm zugreifen sollen. Bild: KEYSTONE

Die Lösung des Problems ist Alex Chatelain von den gutmütigen Hockey-Göttern auf dem Silbertablett zu diesem Zeitpunkt dargereicht worden: Bei den ZSC Lions trainierte, noch ohne Vertrag, der finnische Nationaltorhüter Joni Ortio (28). Zu diesem Zeitpunkt weltweit der beste Goalie auf dem Transfermarkt und ohne sein Verschulden in der KHL arbeitslos geworden.

Vermutlich wusste sogar die sportliche SCB-Führung, dass Joni Ortio zu haben war. Aber sicher ist nicht einmal das. Obwohl SCB-Trainer Kari Jalonen mit der Familie Ortio befreundet ist.

Inzwischen haben die ZSC Lions diese «Hublot Big Bang auf dem Transferwühltisch» für ein Butterbrot bis Saisonende verpflichtet. Der Finne hat die Zürcher soeben im Spitzenkampf gegen Biel mit einer Fangquote von 96,43 Prozent zum Sieg gehext (3:1).

Auch mit Joni Ortio würde der SCB die Liga nicht dominieren. Aber die Berner wären mit ihm auf einem sicheren Playoff-Platz. Sie haben ja nur einen ausländischen Feldspieler (Mark Arcobello), der höheren Ansprüchen genügt. Eine Ausländerlizenz für den Schlussmann zu opfern, würde den Titelverteidiger also nicht schwächen und erst noch dazu führen, dass eine der ausländischen «Nullnummern» nicht mehr spielen müsste.

L'entraineur bernois Kari Jalonen, lors de la rencontre du championnat suisse de hockey sur glace de National League entre le HC Fribourg-Gotteron et le SC Bern samedi, 23 novembre 2019 a la patinoire de la BCF Arena a Fribourg. (KEYSTONE/Cyril Zingaro)

Kari Jalonen hat ein System, das eigentlich funktionieren sollte. Bild: KEYSTONE

Die üblichen Gründe für eine Krise gibt es in Bern nicht. Die Spieler sind nicht zerstritten, nicht in Fraktionen gespalten und sie haben mit Captain Simon Moser einen charismatischen Leitwolf. Der SCB hat traditionell eine gute, intakte Leistungskultur. Die Autorität des Trainers ist unbestritten. Das taktische Rezept von Kari Jalonen funktioniert gut genug, um problemlos in die Playoffs zu kommen. Die klassische Kritik, die Mannschaft habe kein System, kann hier wahrlich nicht vorgebracht werden.

Das historische Ausmass der Krise hat eine einzige Ursache: das Torhüterproblem. Natürlich: Verletzungspech, ungenügende Ausländer (der SCB hat das schwächste ausländische Personal der Liga), der Hang des Trainers, zu stark auf die Routiniers zu setzen, Glück und Pech und schliesslich eine gewisse Sättigung nach vier Jahren und drei Titeln spielen auch eine Rolle. Aber mit einem grossen (oder auch nur mittelgrossen) Goalie wären es Faktoren, die höchstens dazu führen würden, dass der SCB mit dem vierten oder fünften Rang vorliebnehmen müsste. Kritik könnte als billige Polemik ignoriert werden.

Das ist der Wahnsinn der SCB-Krise: Sie wäre mit einem Handgriff – mit der Verpflichtung eines guten ausländischen Goalies – zu verhindern gewesen. Was die SCB-Krise so einmalig macht. Hier wird mutwillig ein intaktes Team durch die sportliche Führung zerstört.

Inzwischen hat das Torhüterproblem zu einer so tiefgreifenden Verunsicherung geführt, dass die Playoff-Qualifikation nur noch in mühevoller, mühseliger, beschwerlicher, anstrengender, kräftezehrender Arbeit zu schaffen ist.

Dafür, dass der 50-Millionen-Umsatz Hockeykonzern SCB, das «Bayern München des Hockeys» gleichauf mit den Lakers steht und – der Gipfel aller Demütigungen – auch noch einem Spieler von den Lakers ausleihen muss, um genügend Mann aufs Matchblatt zu bringen – sind also nicht die Schiedsrichter, nicht die Zuschauer, nicht die Verbandsmafia, nicht die Chronisten, nicht die Betreiber der Berner Reitschule, nicht die Spieleragenten, nicht die Hockey-Götter, nicht der Verbandspräsident, nicht der Stadtpräsident, nicht der Bundesrat, nicht Spielplan-General Willy Vögtlin, nicht der Materialwart, nicht der Masseur, nicht der Zamboni-Fahrer, nicht Liga-General Denis Vaucher oder der Stadionwirt, nicht die Verteidiger, nicht die Stürmer, nicht die Statistiker, nicht der Schlittschuhschleifer und nicht der Trainer und seine verschiedenen Assistenten verantwortlich.

Sondern einzig und allein ein sportliches Management, das die Bedeutung der Torhüter auf eine unbegreifliche Art und Weise unterschätzt und eine Meistermannschaft so mutwillig zerstört.

watson Eishockey auf Instagram

Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey.

Folge uns hier auf Instagram.

NLA-Trikotnummern, die nicht mehr vergeben werden

Eishockey-Saison 2019/20

Bern verliert zum vierten Mal in Folge – Lions bodigen Tigers, Ambri schlägt Biel

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Sie lauert ihm auf und sieht ihn als Lebenspartner – Olten-Trainer seit Monaten gestalkt

Link zum Artikel

Rappi gelingt auch gegen Zug die Überraschung – Lausanne verliert bei Stadioneröffnung

Link zum Artikel

«Lotter Leo»? Nein. Aber Namen sind nur noch aufgenähte Buchstaben

Link zum Artikel

Die Meisterfrage: Wie gut sind Biels «September-Russen» im Frühjahr?

Link zum Artikel

Zugs Trainer Dan Tangnes wie ein Jürgen Klopp des Eishockeys

Link zum Artikel

Wie aus «Lotter-Leo» auf einmal wieder der Titane Leonardo Genoni geworden ist

Link zum Artikel

Hohe Erwartungen, grosse Absturzgefahr – die Saisonvorschau zu Fribourg, Biel und dem ZSC

Link zum Artikel

Wie aus dem Titanen Leonardo Genoni auf einmal ein «Lotter-Leo» geworden ist

Link zum Artikel

So sieht der neue Gästesektor in Fribourg aus (es ist ein «Käfig»)

Link zum Artikel

SC Bern zittert sich gegen EVZ Academy in die Achtelfinals

Link zum Artikel

Lugano und der Wunsch, so zu werden wie Ambri

Link zum Artikel

Die gleiche Frage in Langnau und in Bern: Können die Trainer Krise?

Link zum Artikel

Josi explodiert, Meier steigert sich weiter – das erwarten wir von den NHL-Schweizern

Link zum Artikel

So gut sind die 22 neuen Ausländer der National-League-Klubs

Link zum Artikel

Lausanne weiht heute im Léman-Derby sein neues Eishockey-Stadion ein

Link zum Artikel

Walliser Derby - ein bisschen wie Ambri in moderner Verpackung

Link zum Artikel

An der Eishockey-WM wird die Grösse des Spielfelds auf NHL-Masse verkleinert

Link zum Artikel

Überleben in schwierigsten Zeiten – die Saisonvorschau zu Servette, Ambri und den Lakers

Link zum Artikel

Rappis Nyffeler der erste Goalie mit einem Shutout – Zugs spektakuläre Wende

Link zum Artikel

Vom Pech verfolgt – Hischiers Draft-Konkurrent Nolan Patrick erleidet nächsten Rückschlag

Link zum Artikel

Stehplätze für Gästefans – ein Relikt aus der «Belle Epoque» wird verschwinden

Link zum Artikel

114 Strafminuten – der Test (!) zwischen San Jose und Vegas hatte es in sich

Link zum Artikel

Robbie Earl ist unschuldig – ist er das wirklich?

Link zum Artikel

Rappi schlägt auch den ZSC in der Verlängerung – Zug gewinnt gegen Lugano nach Penaltys

Link zum Artikel

Rapperswil hat seinen guten Start Roman Cervenka zu verdanken – aber nicht nur

Link zum Artikel

Ein neuer Trend im Schweizer Eishockey – den Vertrag selbst verhandeln und Geld sparen

Link zum Artikel

Kniestich – wie vielen Spielen muss Zugs Oscar Lindberg zuschauen?

Link zum Artikel

Biel siegt im Spitzenkampf – ZSC Lions fertigen Lausanne ab – Zug taucht in Langnau

Link zum Artikel

Zug stürzt Bern ins Elend ++ Davos nimmt Lausanne auseinander ++ ZSC schlägt Ambri

Link zum Artikel

Davos feiert ersten Sieg unter Wohlwend – ZSC verliert in Genf – Lausanne düpiert EVZ

Link zum Artikel

«Tourismus» bei den ZSC Lions – oder das Warten auf einen ausländischen Goalie

Link zum Artikel

Niederreiter und Co. versuchen 1 Minute lang, das leere Tor zu treffen und ... seht selbst

Link zum Artikel

Biels vergessene Penalty-Stärke und das «Napoléon-Prinzip»

Link zum Artikel

Rick Nash wird wieder Davoser – und meldet sich gleich mit einem Blitz-Hattrick zurück

Link zum Artikel

Der SC Bern hat ein Problem – der Trainer ist zu gut und «unentlassbar»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Eishockey-Saison 2019/20

Bern verliert zum vierten Mal in Folge – Lions bodigen Tigers, Ambri schlägt Biel

18
Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

5
Link zum Artikel

Sie lauert ihm auf und sieht ihn als Lebenspartner – Olten-Trainer seit Monaten gestalkt

13
Link zum Artikel

Rappi gelingt auch gegen Zug die Überraschung – Lausanne verliert bei Stadioneröffnung

34
Link zum Artikel

«Lotter Leo»? Nein. Aber Namen sind nur noch aufgenähte Buchstaben

39
Link zum Artikel

Die Meisterfrage: Wie gut sind Biels «September-Russen» im Frühjahr?

11
Link zum Artikel

Zugs Trainer Dan Tangnes wie ein Jürgen Klopp des Eishockeys

24
Link zum Artikel

Wie aus «Lotter-Leo» auf einmal wieder der Titane Leonardo Genoni geworden ist

32
Link zum Artikel

Hohe Erwartungen, grosse Absturzgefahr – die Saisonvorschau zu Fribourg, Biel und dem ZSC

44
Link zum Artikel

Wie aus dem Titanen Leonardo Genoni auf einmal ein «Lotter-Leo» geworden ist

31
Link zum Artikel

So sieht der neue Gästesektor in Fribourg aus (es ist ein «Käfig»)

92
Link zum Artikel

SC Bern zittert sich gegen EVZ Academy in die Achtelfinals

5
Link zum Artikel

Lugano und der Wunsch, so zu werden wie Ambri

12
Link zum Artikel

Die gleiche Frage in Langnau und in Bern: Können die Trainer Krise?

40
Link zum Artikel

Josi explodiert, Meier steigert sich weiter – das erwarten wir von den NHL-Schweizern

46
Link zum Artikel

So gut sind die 22 neuen Ausländer der National-League-Klubs

33
Link zum Artikel

Lausanne weiht heute im Léman-Derby sein neues Eishockey-Stadion ein

16
Link zum Artikel

Walliser Derby - ein bisschen wie Ambri in moderner Verpackung

13
Link zum Artikel

An der Eishockey-WM wird die Grösse des Spielfelds auf NHL-Masse verkleinert

9
Link zum Artikel

Überleben in schwierigsten Zeiten – die Saisonvorschau zu Servette, Ambri und den Lakers

17
Link zum Artikel

Rappis Nyffeler der erste Goalie mit einem Shutout – Zugs spektakuläre Wende

17
Link zum Artikel

Vom Pech verfolgt – Hischiers Draft-Konkurrent Nolan Patrick erleidet nächsten Rückschlag

6
Link zum Artikel

Stehplätze für Gästefans – ein Relikt aus der «Belle Epoque» wird verschwinden

117
Link zum Artikel

114 Strafminuten – der Test (!) zwischen San Jose und Vegas hatte es in sich

9
Link zum Artikel

Robbie Earl ist unschuldig – ist er das wirklich?

49
Link zum Artikel

Rappi schlägt auch den ZSC in der Verlängerung – Zug gewinnt gegen Lugano nach Penaltys

19
Link zum Artikel

Rapperswil hat seinen guten Start Roman Cervenka zu verdanken – aber nicht nur

25
Link zum Artikel

Ein neuer Trend im Schweizer Eishockey – den Vertrag selbst verhandeln und Geld sparen

28
Link zum Artikel

Kniestich – wie vielen Spielen muss Zugs Oscar Lindberg zuschauen?

15
Link zum Artikel

Biel siegt im Spitzenkampf – ZSC Lions fertigen Lausanne ab – Zug taucht in Langnau

18
Link zum Artikel

Zug stürzt Bern ins Elend ++ Davos nimmt Lausanne auseinander ++ ZSC schlägt Ambri

34
Link zum Artikel

Davos feiert ersten Sieg unter Wohlwend – ZSC verliert in Genf – Lausanne düpiert EVZ

12
Link zum Artikel

«Tourismus» bei den ZSC Lions – oder das Warten auf einen ausländischen Goalie

11
Link zum Artikel

Niederreiter und Co. versuchen 1 Minute lang, das leere Tor zu treffen und ... seht selbst

6
Link zum Artikel

Biels vergessene Penalty-Stärke und das «Napoléon-Prinzip»

7
Link zum Artikel

Rick Nash wird wieder Davoser – und meldet sich gleich mit einem Blitz-Hattrick zurück

2
Link zum Artikel

Der SC Bern hat ein Problem – der Trainer ist zu gut und «unentlassbar»

57
Link zum Artikel

Eishockey-Saison 2019/20

Bern verliert zum vierten Mal in Folge – Lions bodigen Tigers, Ambri schlägt Biel

18
Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

5
Link zum Artikel

Sie lauert ihm auf und sieht ihn als Lebenspartner – Olten-Trainer seit Monaten gestalkt

13
Link zum Artikel

Rappi gelingt auch gegen Zug die Überraschung – Lausanne verliert bei Stadioneröffnung

34
Link zum Artikel

«Lotter Leo»? Nein. Aber Namen sind nur noch aufgenähte Buchstaben

39
Link zum Artikel

Die Meisterfrage: Wie gut sind Biels «September-Russen» im Frühjahr?

11
Link zum Artikel

Zugs Trainer Dan Tangnes wie ein Jürgen Klopp des Eishockeys

24
Link zum Artikel

Wie aus «Lotter-Leo» auf einmal wieder der Titane Leonardo Genoni geworden ist

32
Link zum Artikel

Hohe Erwartungen, grosse Absturzgefahr – die Saisonvorschau zu Fribourg, Biel und dem ZSC

44
Link zum Artikel

Wie aus dem Titanen Leonardo Genoni auf einmal ein «Lotter-Leo» geworden ist

31
Link zum Artikel

So sieht der neue Gästesektor in Fribourg aus (es ist ein «Käfig»)

92
Link zum Artikel

SC Bern zittert sich gegen EVZ Academy in die Achtelfinals

5
Link zum Artikel

Lugano und der Wunsch, so zu werden wie Ambri

12
Link zum Artikel

Die gleiche Frage in Langnau und in Bern: Können die Trainer Krise?

40
Link zum Artikel

Josi explodiert, Meier steigert sich weiter – das erwarten wir von den NHL-Schweizern

46
Link zum Artikel

So gut sind die 22 neuen Ausländer der National-League-Klubs

33
Link zum Artikel

Lausanne weiht heute im Léman-Derby sein neues Eishockey-Stadion ein

16
Link zum Artikel

Walliser Derby - ein bisschen wie Ambri in moderner Verpackung

13
Link zum Artikel

An der Eishockey-WM wird die Grösse des Spielfelds auf NHL-Masse verkleinert

9
Link zum Artikel

Überleben in schwierigsten Zeiten – die Saisonvorschau zu Servette, Ambri und den Lakers

17
Link zum Artikel

Rappis Nyffeler der erste Goalie mit einem Shutout – Zugs spektakuläre Wende

17
Link zum Artikel

Vom Pech verfolgt – Hischiers Draft-Konkurrent Nolan Patrick erleidet nächsten Rückschlag

6
Link zum Artikel

Stehplätze für Gästefans – ein Relikt aus der «Belle Epoque» wird verschwinden

117
Link zum Artikel

114 Strafminuten – der Test (!) zwischen San Jose und Vegas hatte es in sich

9
Link zum Artikel

Robbie Earl ist unschuldig – ist er das wirklich?

49
Link zum Artikel

Rappi schlägt auch den ZSC in der Verlängerung – Zug gewinnt gegen Lugano nach Penaltys

19
Link zum Artikel

Rapperswil hat seinen guten Start Roman Cervenka zu verdanken – aber nicht nur

25
Link zum Artikel

Ein neuer Trend im Schweizer Eishockey – den Vertrag selbst verhandeln und Geld sparen

28
Link zum Artikel

Kniestich – wie vielen Spielen muss Zugs Oscar Lindberg zuschauen?

15
Link zum Artikel

Biel siegt im Spitzenkampf – ZSC Lions fertigen Lausanne ab – Zug taucht in Langnau

18
Link zum Artikel

Zug stürzt Bern ins Elend ++ Davos nimmt Lausanne auseinander ++ ZSC schlägt Ambri

34
Link zum Artikel

Davos feiert ersten Sieg unter Wohlwend – ZSC verliert in Genf – Lausanne düpiert EVZ

12
Link zum Artikel

«Tourismus» bei den ZSC Lions – oder das Warten auf einen ausländischen Goalie

11
Link zum Artikel

Niederreiter und Co. versuchen 1 Minute lang, das leere Tor zu treffen und ... seht selbst

6
Link zum Artikel

Biels vergessene Penalty-Stärke und das «Napoléon-Prinzip»

7
Link zum Artikel

Rick Nash wird wieder Davoser – und meldet sich gleich mit einem Blitz-Hattrick zurück

2
Link zum Artikel

Der SC Bern hat ein Problem – der Trainer ist zu gut und «unentlassbar»

57
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

71
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
71Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • hanibal79 26.11.2019 00:41
    Highlight Highlight In Bern ist das Geld nicht das Problem. Daher kann jederzeit ein ausländischer Goalie geholt werden.
  • Eau Rouge 25.11.2019 03:04
    Highlight Highlight Danke Chlöisu! Wieder einmal so richtig herzhaft gelacht! 🔨 Sprüche und die ganze Wahrheit auf den Tisch gelegt.
    Apropos Tisch: der Hublot Big Bang war grossartig!

    Ergänzend zum Geschriebenen bezüglich Mannschaften mit grossen Torhütern. Die Liste kann beliebig fortgesetzt werden. Weisst du noch, wie wir uns bei Bykow, Chomutow, Rottaris Mitzu und Balmer Sami die Bäuche vor Lachen hielten?!😂😂🤪

    Aufzählung der Nichtverantwortlichen war schlicht meisterhaft😂

    Übrigens: der Materialwart und der „Schlööfschlyfer“ ist die gleiche Person. (Müsste vielleicht auch „mal“ beleuchtet werden😂😂😉)
  • feuseltier 24.11.2019 17:36
    Highlight Highlight sorry KZ, aber nach 7 spielen das Experiment Schlegel absetzen zeugt meines Erachtens nicht nach Fachkompetenz...

    So hätte man auch nie nach nur 7 Spielen einen Ausländer wieder in die Wüste geschickt, oder einen Junior wieder zurück in eine tiefere Liga geschickt, etc etc..
  • feuseltier 24.11.2019 17:34
    Highlight Highlight bla bla... sorry aber das ist ganz billig, was KZ da schreibt... man kann den Besten Torhüter haben, wenn die vorderen Leute nicht zurück arbeiten & gut stehen.. (Siehe Genoni bei Zug)...

    Auch dass man mit Ortio ohne Probleme in den Playoffs wäre kann man nicht so gelten lassen...
  • greenfields 24.11.2019 17:27
    Highlight Highlight Etwas frech zu behaupten, einzig und allein die beiden Torhüter seien an der Misere schuldig. Jeder TH kassiert ab und zu ein faules Ei, kommt aber auch drauf an, wie Mitspieler ihre Torhüter unterstützen. Aktuell hapert es beim SCB in dieser Saison gewaltig. Abgesehen davon Eismeister, hast mal richtig erkannt "der SCB Gefangene der Finnen-Mafia". Der absolut grösste Fehler die Vertragsverläng. mit Jalonen. Der gehörte jetzt schon abgelöst und durch einen Fachmann mit Emotionen wie Wohlwend ersetzt. Aber jetzt ist es zu spät,all die Finnen abzulösen kann finanziell wohl nicht gestemmt werden.
    • Eau Rouge 25.11.2019 02:17
      Highlight Highlight Nur ganz kurz:

      Ehhhm🤔🧐, wer hat den SCB „nöymä schon wieder“ zu den letzten Meisterehren geführt?!

      Okay, danke.
  • goldmandli 24.11.2019 14:42
    Highlight Highlight Ach Klaus, das ist so billige Polemik. Schauen wir uns mal die Zahlen an:

    Der SCB lässt von allen Mannschaften am zweitmeisten Schüsse zu. Nur Biel lässt noch mehr zu. Im Gegensatz zu Biel kommen aber viel mehr Schüsse aus dem Slot.

    Bei geschossenen Schüssen kommt Bern aber nur auf Platz 5. Die defensive Anfälligkeit lässt sich also nicht durch offensives Feuerwerk ausgleichen.

    Zudem hat Bern den tiefsten PDO der Liga(98). <100 =Pech, >100 = Glück
    Zürich und Davos haben z.b. einen PDO von ca. 102.

    Schlegels Fangquote ist besser als Nyffelers, aber in Rappi gibts kein Goalieproblem 🤷‍♂️
    • goldmandli 24.11.2019 15:25
      Highlight Highlight Ps. Die Golieleistung in Bern ist trotz allem nicht super. Die Baustellen sind aber auf jeden Fall nicht nur da zu suchen.
    • 123und456 24.11.2019 15:54
      Highlight Highlight Es ist halt die einfachste Art und Weise um Polemik zu erzeugen - - > Zaugg springt noch so gerne auf den "Hau den Schlegel“ Zug auf...
  • länzu 24.11.2019 14:40
    Highlight Highlight Und Chatelain wird in Bern noch bis zur Pension bleiben. Aus u erklärlichen Gründen gebaut Lüthi, der Mann sei etwas wert. Aber, er macht den Sportchef, wie er gespielt hat. Unterirdisch.
    • dizzy 24.11.2019 17:00
      Highlight Highlight ersatz würde man sofort in lars leuenberger finden
    • Eau Rouge 25.11.2019 02:21
      Highlight Highlight @dizzy

      Bist du noch richtig bei Trost, dizzy?!


      Ist aber jetzt nicht dein Ernst?!
  • 123und456 24.11.2019 13:46
    Highlight Highlight Schlegel tut mir auch ein wenig Leid, habe den Eindruck, dass der Umgang mit ihm nicht wirklich förderlich ist.
    Wenn ein zweifellos talentierter Goalie ohne Nr.1-Erfahrung kommt um den derzeit besten Goalie auf CH-Eis zu ersetzen, steht insbesondere die Abwehr und der Coaching-Staff in der Pflicht in maximal zu unterstützen und ihm Vertrauen zu schenken.
    Klar kassiert er Eier, allerdings produzieren seine Vorderleute mindestens so viele Böcke. Und man kann von ihm (noch?) nicht erwarten, dass er den SCB im Alleingang trägt!
    Ein grosses Team verliert und gewinnt als Team!
  • patmosi 24.11.2019 13:44
    Highlight Highlight Solange ML kein Machtwort spricht, wird gar nichts passieren.
  • 123und456 24.11.2019 13:40
    Highlight Highlight Das Management hat sich wohl einfach übelst verschätzt.
    Seit 2,3 Jahren wird die SCB Truppe als tendenziell überaltert bezeichnet und es wurde wenig dagegen getan. Jetzt sind mit Genoni und Haas zwei Topshots im besten Alter weg und prompt beginnt das Gebilde zu bröckeln.
  • 123und456 24.11.2019 13:32
    Highlight Highlight Es kommt vermutlich einfach alles auf einmal.
    1.Sind mit Haas und Genoni 2 Schlüsselspieler weg.
    2.Sind wohl einige Spieler langsam über den Zenit hinaus.
    3.Jalonens und Chatelain in Kombination scheinen den Einbau von möglichen zukünftigen Stars zu verunmöglichen.
    4.Der Puck läuft/springt eher gegen Bern.
    5.Die Stars hinter Haas/Genoni wie Blum, Untersander, Andersson, Ebbett, Praplan und co scheinen nicht fähig zu sein eine Schippe draufzulegen. Einzige Ausnahme Arcobello,Moser.
    6.Dass Schlegel Genoni nicht 1:1 ersetzen kann war klar, jetzt alles auf ihn zu schieben ist sowas von billig.
    • Eau Rouge 25.11.2019 02:24
      Highlight Highlight Gebe dir in fast allen Punkten recht.👍🏻
  • gintonicohneeis 24.11.2019 13:30
    Highlight Highlight Die goslis sind aber sicher nicht schuld, wenn das team keine treffer macht. Da hat bern halt auch ein problem.
  • eupho 24.11.2019 13:26
    Highlight Highlight Sie haben ja nun bereits 3 Spieler (Grassi, Bieber und Praplan) im Team die wissen wie ein Abstieg in die Swiss League gelingt.
    • Argon 24.11.2019 14:14
      Highlight Highlight Simon Moser nicht vergessen. War damals Capitain in Langnau als die Tigers abgestiegen sind.
    • feuseltier 24.11.2019 17:37
      Highlight Highlight Pestoni ist Topskorer, der vergisst man auch ganz schnell.. :)
  • Ass 24.11.2019 13:06
    Highlight Highlight Ohne Top- Goalie funktioniert das SCB Betonhockey halt nicht mehr. Im Hintergrund müsste man schon lange dabei sein das System anzupassen, aber das brauchte halt Monate.
  • ben_fliggo 24.11.2019 12:30
    Highlight Highlight #WSDNSCBG
    #WatsonSuchtDenNeuenSCBGoalie
    Wer würde denn realistischerweise in Frage kommen? Ich meine, es ist Mitte Saison. Einer, der in der KHL/AHL am versauern ist?
  • Hockeyaddict 24.11.2019 12:26
    Highlight Highlight Der Artikel könnte auch anders lauten: Wie der Leichtwasser-Pirat Tikkanen zum Drachenmagier wechselte...
  • nJuice 24.11.2019 12:24
    Highlight Highlight Es brennt lichterloh in Europas grösster Holzscheune.

    Ich bin (noch) kein grosser Fan von Hasan Salihamidzic als Sportchef beim grossen FCB. Dennoch muss man feststellen, dass ein unerfahrener Hampelmann mit bedenklichen Deutschkenntnissen seine Aufgaben wesentlich besser erfüllt, als der Typ, der sich in Bern noch Sportchef schimpfen darf.

    Der Vergleich mit dem FC Bayern hinkt übrigens auch beim dritten mal so sehr wie HSV-Spieler nach einem Auswärtsspiel in Europas schönstem Fussballstadion.
    • Seppo 24.11.2019 22:54
      Highlight Highlight Wer schon mal im Volksparkstadion war, weiss, dass HSV-Spieler bei einem Spiel in Europas schönsten Fussballstadion ein Heimspiel hatten. Konkurrenz wären vielleicht die Anfield Road, Camp Nou, Old Trafford aber sicher nie die Arroganz Arena.
    • nJuice 25.11.2019 10:08
      Highlight Highlight @Seppo
      Geschmäcker sind da sicher verschieden, ich bevorzuge Stadien aus dem aktuellen Jahrhundert 😉
  • AntiZ 24.11.2019 12:03
    Highlight Highlight Manchmal trifft auch Polemiker Zaugg den Nagel auf den Kopf. So wie diesmal. Wenn das so weitergeht, kommts schon bald zum Duell SCB-Olten.
  • Stöffel der Echte 24.11.2019 11:14
    Highlight Highlight Die Aussagen von Zaugg die stimmen, aber es ist nur ein Teil der Wahrheit. Teams die keine oder fast keine Tore schiessen, die hundertprozentige Torchancen vergeben, die im Penaltyschiessen eine Figur abliefern als spielten sie in einem Drittligaverein, die werden mit dem Besten Torhüter ebenfalls Probleme haben weiterzukommen. Was Bern ebenso braucht ist ein stabiles Offensiv-Hockey. Und spätestens bei diesem Punkt landet man bei der Personalie des Trainers. Die langweilige Brühe die uns Kari in der regular Saison letztes Jahr aufgetischt hat ist leider aufgrund des Titels vergessen gegangen
  • Züzi31 24.11.2019 11:07
    Highlight Highlight Klar hat Bern ein Goalieproblem. Aber nur gegenüber den eigenen Vorjahren mit Genoni. Also das gleiche Problem wie die meisten Teams der Liga, denn Genoni gibt's halt nur einmal.
    Bern schiesst seit Jahren nicht so viele Tore wie es die Tabelle jeweils widerspiegelte, nur haben sie auch viel weniger Tore erhalten. Der momentane Stand - vielleicht nicht in dem Ausmass - war abzusehen. Bern ist eine Verletzung von Arcobello davon entfernt, richtig tief unter den Strich zu rutschen. Solange er aber gesund bleibt, glaub ich, schafft Bern die Playoffs.
  • Eiswalzer 24.11.2019 10:48
    Highlight Highlight „Eine einzige Ursache: Das Torhüterproblem“. Falsch! Hauptproblem ist, dass in Bern weder Führung noch Fans und scheinbar nicht mal das Team Schlegel irgendeinen Kredit gegeben haben. Von Anfang an. Jeder weiss, dass Schlegel vielleicht kein Genoni ist, aber dennoch ein guter Torhüter. Ja nu, sollen sie ihr „Bayern München“ Gehabe in Bern noch etwas weiterspielen.
  • FR90 24.11.2019 10:47
    Highlight Highlight Tikkanen...?
  • O.Brady 24.11.2019 10:21
    Highlight Highlight Für mich immer noch ein Rätsel warum man Chatelain als Sportdirektor verpflichtet hat. Er hat seit langem bewiesen dass er uberfordert ist wie einst Streller beim FCB
  • Hockeyaddict 24.11.2019 09:55
    Highlight Highlight Noch viel mysteriöser als das unerklärliche SCB-Führungsversagen ist jedoch das Verschwinden vom Aare-Piraten Tikkanen... Man munkelt der Scharlatan habe die Seiten gwechselt und halte nun zum Klub mit dem Drachen...
  • Hans_Olo 24.11.2019 09:54
    Highlight Highlight Wenn der scb so schlecht spielt, vermisse ich hardboiledscb am meisten. Rip tuni😢 deine zusammenfassungen nach den spielen fehlen.
    • #teacherlife 24.11.2019 12:52
      Highlight Highlight Hardboiled ❤️ ich vermiss en au
    • Merlina 24.11.2019 14:50
      Highlight Highlight Ich vermisse ihn auch. Er würde mit seinen markigen Worten bis in die Chefetage gehört werden.
  • Brucho 24.11.2019 09:36
    Highlight Highlight Sorry K.Z. der dreifache Aussetzer von Calle Andersson war genau so tragisch und peinlich wie das erste Gegentor.
    Dass so ein komplett überschätzter Verteidiger einen Vertag mit massiv besseren Konditionen erhält ist der grössere Fehler als jeder Fehlgriff des Torhüters.
    Das Schlegel ein sehr guter jedoch kein konstant sensationeller Torhüter ist wissen wir beim Z schon lange, sonst wäre er die Nummer 1 geworden und man hätte ihn beim Z um jeden Preis behalten.
    Schlegel ist jedoch nicht Schuld an der Situation beim SCB. Der SCB hat es ganz einfach nur verpennt junge hungrige Spieler einzubauen
    • länzu 24.11.2019 14:45
      Highlight Highlight Immer spricht alles nur von Schlegel. Caminada hat letzte Saison bei all seinen Einsätzen überzeugt und hat auch vorgestern, bis auf den Patzer am Schluss, gut gespielt. Ein Fehler, und schon winkt bei Kari Jalonen wieder der Gulag. Abgesehen davon, dass bei diesem Tor Burren genau gleich viel Schuld trifft. so kann man Bertschy nicht eskortieren.
  • TheBeat77 24.11.2019 09:34
    Highlight Highlight Lieber Klaus, dass der Schlegel wohl mehr als sieben Spiele bräuchte um sich als Nummer 1 schier unersetzlich zu machen, müsste auch Dir klar gewesen sein. Dass aber die Defense diese Saison inexistent ist und lottert, dass die Stürmer nicht oder viel zu wenig scoren ist natürlich irrelevant - lieber schiebt man alles aufs „Experiment Schlegel“.

    Die sportliche Führung verlängert also lieber mit dem Kari, der offensichtlich die Mannschaft nicht mehr erreicht - ich persönlich frage mich, wann dieser den Kopf stellvertretend für den offensichtlich überforderten Chatelain rollen lassen muss...
  • Ovolover 24.11.2019 09:26
    Highlight Highlight Hilflos vor der Fribourger Wand an der blauen Linie, harmlos im Abschluss, behäbig in der Defensive: auch ein Rolex- Goalie hätte es da schwer was zu reissen.
  • egemek 24.11.2019 09:18
    Highlight Highlight Bern darf erst abgeschrieben werden wenn sie im Teletext rot sind.

    Aber für uns Nicht-Berner ist jede Woche, die Chalet im Amt bleibt Gold wert. Denn ob die Mannschaft wirklich stärker ist nächste Saison mit Zuzügen wie z.B. Zryd wage ich zu bezweifeln. 😂
  • Tikkanen 24.11.2019 08:53
    Highlight Highlight ...Potzheilanddonner, jetzt muss der Lüthi umgehend handeln, der absolut unfähige Chalet muss sofort durch Plüss ersetzt werden. Danach muss sofort ein Ausländischer Goalie verpflichtet werden. Die Verunsicherung hat mittlerweile das ganze Umfeld des SCB erfasst, die beiden Fliegenfänger ruinieren uns die ganze Saison. Auch für nächste Saison sieht es düster aus, der junge Wüthrich wird im Tandem mit einem der heurigen Lottergoalies unsinnig verheizt. Unglaublich, aber offenbar gilt auch für Lüthi die alte Luther'sche Weisheit "nichts ist schwerer zu ertragen, als eine Reihe von guten Tagen...
    • miip 24.11.2019 15:07
      Highlight Highlight Item...

      Du hast da 'was vergessen.
    • Ambraham (FKA Housi von Wattenwyl) 24.11.2019 16:25
      Highlight Highlight Interessant, dass der Post von "Tikkanen" (aka Eismeister, aka Klaus Zaugg) erst kürzlich aufgeschaltet worden ist, obwohl dieser schon um 08:53 geschrieben worden sein soll.
    • FR90 24.11.2019 17:29
      Highlight Highlight Er versucht eins auf „Hardboiled“ zumachen.. *gähn*
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ambraham (FKA Housi von Wattenwyl) 24.11.2019 08:32
    Highlight Highlight Sogenannte "Problembären" sind in der Schweiz auch schon zum Abschuss freigegeben worden. Beim SCB stehen sie an der Bande oder haben einen bequemen Bürostuhl 🐻🐻🐻🐻🐻
  • wookieech 24.11.2019 08:26
    Highlight Highlight Vielleicht wäre Tikkanen eine Lösung, ist doch auch Ausländer oder? 😂. Es ist so ruhig hier. Wie lange dauert es jetzt noch bis SwissLeague? Komm Tikki, rechne mal für uns. 🦁🔵⚪🔴🍺🏆
    • Windfahnenprophet und Gotthelfjünger 24.11.2019 09:22
      Highlight Highlight Noch 41 bis 👇
  • maylander 24.11.2019 08:22
    Highlight Highlight Topspieler verlassen den SCB und neue Talente sagen dankend ab. Das ist doch das Problem und nicht die Goalies.
    Ortio hat ja schon beim Z trainiert, das er dann auch dort spielen wird war doch nur eine Frage der Zeit.

    Und dann wieder der unsinnige Bayern München Vergleich. Wenn die Bayern einen Bundesliga Spieler wollen bekommen sie den auch. Das der Goalie bei den Bayern abgeworben wird ist undenkbar.
    • ben_fliggo 24.11.2019 11:10
      Highlight Highlight Die Zeiten haben sich auch geändert. Früher war es einfach undenkbar, dass ein Tosio oder ein Bührer zur Konkurrenz wechseln würde.
      Aber wenn es dann passiert, muss man heute halt auch Optionen haben und ein Plan-B, falls etwas schlief läuft.
  • N. Y. P. 24.11.2019 08:18
    Highlight Highlight @N.Y.P.

    Zwischendurch einen Schluck Kaffee nehmen.

    Jetzt ist die Brühe kalt. War ein guter, süffig zu lesender, zauggscher mit lotter versehener SCB - Artikel.

    Ja, jetzt muss ich halt nochmals einen Nespresso rauslassen.

    Ich kann es auch einfach nicht verstehen, dass man den finnischen Nationaltorhüter nicht geschnappt hat. Verdammt, es gehört zur Tradition, dass ich 2-3 Playoff - Mätsche des SCB besuche..

    So, chömed jetzt, gopf..
    • ben_fliggo 24.11.2019 11:11
      Highlight Highlight „Chömed jetz“? Du meinst wohl eher: „Chömit iz“ 😂
  • Lindros88 24.11.2019 07:36
    Highlight Highlight Jetzt haut Zaugg aber mit dem grossän Hammer 🔨 auf die SCB-Führungsriege. Das wird sicherlich noch interessant werden. 🤗🤗
    Egal, so ganz unrealistisch sieht er die Sache schon nicht. Es wäre wirklich interessant zu sehen wo Bern stehen würde mit einem sagen wir mal Tobias Stephan im Goal. Sicher weiter vorne, meiner Meinung nach so zwischen 5 und 8. Sie hätten sicher weniger Tore kassiert, aber der Sturm würde deshalb ja auch nicht mehr Treffer erzielen.
    Es ist jetzt so wie’s ist, jeder der nicht Fan von Bern ist, freut sich über die ungewöhnliche Tabelle...
  • Bettina Lüthi 24.11.2019 07:25
    Highlight Highlight Klaus du hast keine Ahnung wovon du redest wie üblich 😂 Ortio war sehr gut aber gehext hat Hiller und dafür gesorgt das Biel nicht höher verliert. Offensiv kam von Biel seeeeehr wenig! Aber einfach mal was behaupten. Auch ein guter Torhüter braucht für sein Vertrauen eine gute Verteidigung wie man bei Genoni in Zug sehen kann. Bei einer so miserablen Verteidigung wie beim SCB kassiert jeder Torhüter mal ein Ei. Ich hoffe du verkraftest es das die Berner nicht mehr alle überragen oder brauchst du ein Taschentuch?
  • Goon 24.11.2019 07:25
    Highlight Highlight Da läuft einiges schief im Gastrounternehmen mit angehängten Eishockeybetrieb. Jedoch jetzt den Fehler bei den Torhüter zu suchen ist zu einfach. Schuldig sind diejenigen die diese dafür eingestellt haben.
    • Eau Rouge 25.11.2019 02:09
      Highlight Highlight Hahaha....😂👍

      Schon Chlöisu überbot sich mit pfeffrigen Sprüchen. Bevor ich meinen „Senf“ dazu auch noch abgebe, kurz die Kommentare....

      Glanzleistung Goon!👍😁😂

      Gastrounternehmen mit angehängtem Eishockeybetrieb!.....😂😂

      Nominierung beste SCB-Sprüche des Jahres!
  • Focke 24.11.2019 07:18
    Highlight Highlight aus der sicht eines zfans, weiss ich noch zu gut, wenns nicht läuft und sich dies in den köpfen zu manifestieren beginnt...
    ob schlegel ein fehler war wage ich zu bezweifeln... ein goalie braucht vertrauen, jalonen, dem man gerade 2jahre den vertrag verlängerte😳, gab ihm dieses gefühl nie! genoni der von kz zum besten torhüter erkoren wurde ist derzeit zurecht ersatz! der scb hat den klassischen fehler gemacht ihre mannschaft nicht rechtzeitig zu erneuern. symptomatisch für einen der die liga in den letzten jahren so dominiert hat. noch ist nichts verlohren und der 8pl. ist in sichtweite
    • Scrj1945 24.11.2019 08:10
      Highlight Highlight Genoni ist momentan auch verletzt
    • Patrick59 24.11.2019 10:42
      Highlight Highlight Wahre Worte. Man hat wohl beim SCB das Gefühl " es kommt dann schon gut". War damals beim ZSC auch so. Aber das kommt es eben nicht. Die Zürcher haben versucht zu reagieren, geklappt hat es damals nicht. Beim SCB schaut man völlig erstarrt zu, wie die Mannschaft absäuft. Man kann schlechte Spiele abliefern, in den PO früh ausscheiden oder in den Playouts landen. Für mich als Fan alles kein Problem, es ist Sport. Aber dass gefühlt weder Trainer noch "Sportchef" noch Lüthi etwas unternehmen um das Steuer herum zu reissen, das ärgert mich masslos.
    • dododo 24.11.2019 11:32
      Highlight Highlight genoni ist nicht ersatz
    Weitere Antworten anzeigen
  • Maple 24.11.2019 07:14
    Highlight Highlight Chatelain war von Anfang an der falsche Mann. Allein die Tatsache, dass keine aufstrebenden Spieler mehr zum SCB kommen, spricht Bände. Auch bei den Ausländern weist er eine katastrophale Bilanz aus. Null Netzwerk ist wohl das Problem dieses Lehrlings. Marc Lüthi schaute ganz klar zu lange zu. Er ist an dieser Miesere auch mitschuldig. Aber wenn’s so weitergeht, werden die Ränge und somit der Umsatz ihn zum Umdenken zwingen. Bis dann dürften die Playouts sicher sein. Und dieses Mal werden die Playouts zur richtigen heiklen Angelgenheiten!!!
    • zeusli 24.11.2019 08:30
      Highlight Highlight Das Gastrounternehmen mit angehängter Eishockeyabteilung wird den grünen Tisch schon noch irgendwo im Möbellager haben für den Fall der Fälle 😬
    • maylander 24.11.2019 10:06
      Highlight Highlight @zeusli

      Wohl eher in einem gut gesicherten wohltemperierten Tresorraum. Ab und zu darf ein Auserlesene das gute Stück abstauben und polieren.
    • zeusli 24.11.2019 11:01
      Highlight Highlight @ maylander

      Vermutlich die Selben die alle Ämtli beim Verband abgestaupt haben? 😉
  • tesfa 24.11.2019 07:07
    Highlight Highlight Ach, Chlöisu... 🙈
  • Windfahnenprophet und Gotthelfjünger 24.11.2019 07:05
    Highlight Highlight "Der SCB hat traditionell eine gute, intakte Leistungskultur." echt jetzt? Soll der Torhüter auch noch Tore schiessen? Natürlich bekommt auch mal einer ein Ei, aber das ganze Team macht es dem Gegner auch nicht schwer.
    Langsam bezweifle ich, ob sie sich überhaupt Spiele der NL ansehen.

Thornton streckt Goalie Mrazek nieder – zwei NHL-Schweizer mit Assists

Beim 5:4-Sieg der Minnesota Wild über die Tampa Bay Lightning trug sich auch Kevin Fiala in die Skorerliste ein. Der Ostschweizer Stürmer gab den Assist zum 4:3-Führungstor durch Victor Rask. Fiala steht nun bei 15 Skorerpunkten.

Ebenfalls einen Assist gab Dean Kukan. Der Verteidiger unterlag mit den Columbus Blue Jackets dennoch 2:3 gegen die New York Rangers. Kukan gab den Pass zum letzten Tor des Spiels durch Seth Jones.

Ein Schweizer Duell ging an Nino Niederreiter. Er setzte sich mit den …

Artikel lesen
Link zum Artikel