Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Austria's Thomas Raffl (L) celebrates his goal against Switzerland with team mates Manuel Latusa (R) and Konstantin Komarek (C) during their Ice Hockey World Championship game at the O2 arena in Prague, Czech Republic May 2, 2015. REUTERS/David W Cerny

Gegen die Schweiz konnten die Österreicher jubeln, dennoch droht heute der Abstieg. Bild: DAVID W CERNY/REUTERS

Eismeister Zaugg

Der «Skandal von Prag»: Wird Österreich heute um den Klassenerhalt betrogen?

Es könnte die späte Rache für Gijon 1982 werden. Damals betrogen Deutschland und Österreich Algerien bei der Fussball-WM. Jetzt kann es die Österreicher an der Hockey-WM in Prag erwischen.

klaus zaugg, prag



Nach der 1:10-Niederlage von Österreich gegen Kanada ist die Ausgangslage in der Gruppe A delikat. Wenn Frankreich die Letten nach Verlängerung oder Penaltyschiessen besiegt, sind beide Teams gerettet und Österreich steigt ab. 

Wenn Lettland oder Frankreich nach 60 Minuten gewinnen, oder wenn Lettland nach Verlängerung oder Penaltyschiessen siegt, steigt der Verlierer ab und das tapfere Österreich ist gerettet.

Die Ausgangslage in der Gruppe B

6. Österreich, 5 Punkte 
7. Lettland, 4 Punkte
8. Frankreich, 3 Punkte

Frankreich und Lettland können also einen «Nichtangriffs-Pakt» schliessen wie einst Österreich und Deutschland bei der Fussball-WM 1982 in Spanien. Damals musste Deutschland, das gegen Algerien 1:2 verloren hatte, gegen Österreich 1:0 gewinnen – dann waren beide Teams auf Kosten Algeriens eine Runde weiter.

abspielen

Die Schande von Gijon. YouTube/Schnipp08

Und siehe da: Deutschland gewann am 26. Juni 1982 in Gijon 1:0 und nach dem ersten Tor von Horst Hrubesch in der 11. Minute blieben beide Teams so tatenlos, dass von einem «Nichtangriffs-Pakt von Gijon» gesprochen, geschrieben und gesendet wurde. Es war einer der grössten Skandale in der Geschichte der Fussball-WM. Deutschland erreichte bei diesem Turnier das Endspiel und verlor gegen Italien.

11.05.2015; Prag; Eishockey WM 2015 - IIHF WORLD ICE HOCKEY WORLD CHAMPIONSHIP;
Germany - Austria;
Oesterreich Fans 
(Andy Mueller/freshfocus)

Gibt's heute lange Gesichter im Austria-Lager? Bild: freshfocus

Die Schweiz hat auch schon geschummelt

Auch das Eishockey kennt eine solche Geschichte. Bei der B-WM 1982 in Klagenfurt spielte die Schweiz in der allerletzten Partie des Turniers gegen Rumänien. Die Ausgangslage war brisant: Der Verlierer wäre in die C-Gruppe abgestiegen. Im Falle eines Unentschiedens (damals gab es das noch im Eishockey) würde es neben Holland hingegen China erwischen, die Schweiz und Rumänien wären gerettet.

IIHF unternimmt nichts

Als Präsident des Internationalen Eishockey-Verbandes (IIHF) ist der Schweizer Dr. René Fasel der oberste Schirmherr der WM. Er sagt, man sei sich sehr wohl bewusst, dass die Frankreich und Lettland auf das Resultat einigen könnten, das Österreich den Abstieg beschert.

René Fasel: «Wir wissen um die Betrugsgefahr. Aber wir können nichts machen. Wir haben darüber diskutiert, ob wir die Coaches ermahnen sollten. Aber das bringt nichts. Alle wissen um die Ausgangslage, alle wissen, wie delikat die Angelegenheit ist.» (kza)

Und siehe da: Die Schweiz und Rumänien einigten sich am 27. März 1982 auf ein 3:3. Damit es ja echt aussah, inszenierte Köbi Kölliker kurz vor Schluss sogar eine Schlägerei. Aber es war offensichtlich: Die beiden Teams hatten sich abgesprochen. Unvergessen bleibt, wie der Delegationsleiter der Chinesen nach dem Spiel aufgebracht durch die Kabinengänge rannte und jeden fragte: «Wel is Mistel Wasselvogel?, Wel is Mistel Wasselvogel?» Er meinte: «Where is Mister Wasservogel». 

Das war der Name des Generalsekretärs des Internationalen Verbandes IIHF. Aber Walter Wasservogel zeigte sich wohlweislich nicht. Der Gipfel dieses unwürdigen Schauspiels: Die Rumänen wurden auch noch mit dem Fair-Play-Cup ausgezeichnet. Der Skandal von Klagenfurt blieb für die Beteiligten ebenso ohne Folgen wie der «Nichtangriffs-Pakt von Gijon».

Und nun also die WM 2015 in Prag. Sollte Österreich tatsächlich absteigen, weil es zwischen Frankreich und Lettland zum richtigen Resultat kommt, dann haben wir den «Skandal von Prag».

Könnte dich ebenfalls interessieren: Die bestverdienenden WM-Spieler pro Team

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

215
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

64
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

80
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

215
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

64
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

80
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Rico Holzer 12.05.2015 18:55
    Highlight Highlight nun. jetzt ist der "Skandal" da. und?
  • deed 12.05.2015 18:49
    Highlight Highlight Frankreich Sieger im Penaltyschiessen... die Polemik kann losgehen... :)
  • Thanatos 12.05.2015 14:39
    Highlight Highlight @klauszaugg Etwas stimmt mit den Jahreszahlen nicht. War die WM jetzt 82 oder 92?
  • joe 12.05.2015 14:10
    Highlight Highlight Für Östereich wäre es bitter, da sie schon 2009 auf Kosten von Deutschland absteigen mussten.
    Damals gab es noch eine eine Abstiegsrunde mit 4 Mannschaften. Die zwei Besten blieben im A und die die zwei schlechten steigen ab. Nun kämpfte sich Östereich auf den zweiten Platz, aber weil Deutschland die WM 2010 austrugen, konnten sie nicht absteigen.
  • sste87 12.05.2015 13:19
    Highlight Highlight Moment Mal, im Reglement ist folgendes zu finden:
    "The overall bottom ranked two teams will be relegated to the 2016 IIHF Ice Hockey World Championship Division I Group A."

    Das wären aber bei dieser Ausgangslage (Sieg von Frankreich n.V./n.P.) aber Slowenien (3 Punkte) und Dänemark (4 Punkte) – beide aus der anderen Gruppe.
    • Xi Jinping 12.05.2015 13:58
      Highlight Highlight Ich denke da ja die einzelnen Gruppen anhand der Weltrangliste organisiert wurden, dass das letzte Team je Gruppe absteigt...also Slowenien und ?
    • sste87 12.05.2015 14:16
      Highlight Highlight Dann passt das Wort "overall" aber nicht ins Reglement ...
    • Xi Jinping 13.05.2015 07:43
      Highlight Highlight Hab nochmals auf Wikipedia nachgeschaut. AUT & SLO steigen ab. Und ja dan passt Overall nicht, vielleicht ist Overall auf die jeweiligen Gruppen ausgelegt, also die jewiligen Overall letzten ^^

Wie aus dem Titanen Leonardo Genoni auf einmal ein «Lotter-Leo» geworden ist

Leonardo Genoni (32) muss zum ersten Mal in seiner Karriere hinter einer «Lotter-Verteidigung» spielen. Logisch, dass er gegen ein grandioses Langnau zum «Lotter-Leo» geworden ist. Zug kassiert im vierten Spiel bereits die zweite Niederlage. Die SCL Tigers gewinnen 5:3 (2:1, 1:2, 2:0)

Den Zugern können wir hockeytechnisch viel vorwerfen. Nur eines nicht: fehlendes Spektakel. Sie haben bisher am meisten Tore erzielt (17) und am meisten Treffer kassiert (18). Die Unterhaltung ist grossartig. Zum Vergleich: Biel führt die Tabelle mit einem Torverhältnis von 9:5 an.

Es wäre für den legendären Ingenieur Gustaf Eiffel einfacher gewesen, aus Jasskarten einen Eiffel-Turm zu bauen als für Leonardo Genoni in Langnau aus Zugs Abwehr ein Bollwerk zu machen.

In seiner 13. Saison in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel