Sport
Eismeister Zaugg

Langnaus Miro Zryd wechselt zu Biel

Tigers Miro Zryd, beim Eishockey-Qualifikationsspiel der National League zwischen den SCL Tigers und dem SC Bern, am Samstag, 3. Februar 2024, in der Emmental Versicherungs Arena in Langnau. (KEYSTONE ...
Noch-Tigers Miro Zryd, beim Qualifikationsspiel der National League zwischen den SCL Tigers und dem SC Bern, am Samstag, 3. Februar 2024.Bild: keystone
Eismeister Zaugg

Der Nonkonformist startet sein letztes Abenteuer: Miro Zryd wechselt zu Biel

Biels Sportchef Martin Steinegger hat fast (aber nur fast) einen Ersatz für Offensiv-Verteidiger Yannick Rathgeb gefunden: Langnaus Miro Zryd wechselt mit einem Zweijahresvertrag bis 2026 nach Biel.
21.02.2024, 02:4021.02.2024, 14:46
Folge mir
Mehr «Sport»

Yannick Rathgeb (28) hat diese Saison in 46 Partien schon 27 Punkte produziert. Er wird künftig für Gottéron ein stürmender Verteidiger sein. Da scheint es schon ein wenig vermessen, Miro Zryd (29) als Ersatz zu feiern. Er hat für Langnau diese Saison ganze drei Punkte beigesteuert. Also 24 weniger als Yannick Rathgeb. Das gleiche Bild beim Karriere-Vergleich: Bisher hat Yannick Rathgeb in 394 Partien 233 Punkte zelebriert. Miro Zryd musste sich in bisher 407 Spielen mit 79 Punkten begnügen.

Und doch ist der Adelbodner fast (aber schon nur fast) ein Ersatz für Yannick Rathgeb. Miro Zryd ist ein taktischer Nonkonformist, immer wieder gut für einen überraschenden Spielzug. Das mag daran liegen, dass ihm die taktische Grundschulung ein wenig fehlt: Langnau hat ihn erst 2013 – da war er bereits 19 – bei Adelboden in der höchsten Amateurliga entdeckt.

Bereits vier Jahre später folgten während der Saison 2017/18 die vier bisher einzigen Länderspiele. Mit Langnau steigt er 2015 in die NLA auf, mit Zug (2019) und mit dem SCB (2021) wird er Cupsieger. So erfolgreich wie seine Grosstante Annerösli Zryd ist er allerdings nicht: Sie wird 1970 in Val Gardena Abfahrts-Weltmeisterin.

Von Langnau wechselte der Nonkonformist 2018 für zwei Jahre nach Zug, dann 2020 für eine Saison nach Bern und 2021 wechselt er aus einem weiterlaufenden Vertrag vom SCB wieder heim nach Langnau. Er ist weder bei Zug noch beim SCB richtig glücklich geworden: Die Erwartungen waren zu hoch. So kreativ Miro Zryd in lichten Augenblicken auch sein kann – ein dominanter Offensiv-Verteidiger ist er nicht. Ein verlässlicher Defensiv-Verteidiger auch nicht.

Aber da ist eben diese Unberechenbarkeit und Unbekümmertheit eines Künstlers, die jeden Sportchef denken lässt: Der hat sein Potenzial noch nicht ausgeschöpft. Die spielerische Künstlernatur hat er wohl von seinem Vater Björn, einem über Adelboden hinaus bekannten Künstler und Maler.

Das ist auch die Überlegung von Martin Steinegger. Miro Zryd ist zwar bereits 29. Aber es ist sehr gut möglich, dass er sein bestes Hockey nach wie vor nicht gespielt hat: In Zug und Bern war der Erwartungsdruck zu hoch und in Langnau musste und muss er einfach zu viel Defensivarbeit verrichten. Da blieb und bleibt keine Zeit für kreative, spielerische Schneckentänze.

Warum also nicht Biel? Eine Organisation, die für eine familiäre Kultur, für Geduld und für spielerische Entwicklungsmöglichkeiten berühmt ist. Sensible Spieler haben sich hier schon immer wohlgefühlt. Miro Zryd passt zu Biel, Biel passt zu Miro Zryd.

Nach wochenlangen Verhandlungen – es ging nicht um Geld, sondern um den Grundsatzentscheid, ob er noch einmal bei einem ambitionierten Team ein wohl letztes Abenteuer wagen soll – haben sich nun Martin Steinegger und Miro Zryd auf einen Zweijahresvertrag bis 2026 geeinigt.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
HCD, SCB, ZSC und? Diese Klubs wurden schon Schweizer Hockey-Meister
1 / 13
HCD, SCB, ZSC und? Diese Klubs wurden schon Schweizer Hockey-Meister
HC Davos: 31 Titel, 6 seit 1986; zuletzt Meister: 2015.
quelle: keystone / ennio leanza
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Despacito mit Eishockey-Spielern
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
31 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Todd E.
21.02.2024 07:48registriert September 2015
Tja, Steinegger hat auf dem Transferwühltisch eine Rolex gesucht und nun eine billige Kopie von einem Strandverkäufer bekommen! Viel Spass damit. Und übrigens: auf solche Uhren gibt es keine Garantie 😜
416
Melden
Zum Kommentar
avatar
Walt White
21.02.2024 07:14registriert November 2015
Nonkonformist, was ist das auch wieder für ein Wort? Aufgrund des Vergleichs der Stats mit Rathgeb, Zryd hat in ca. 400 Spielen 3x! weniger Punkte gemacht, würde ich eher von einem Mitläufer sprechen.
325
Melden
Zum Kommentar
avatar
Bacchus75
21.02.2024 11:45registriert Oktober 2014
Entweder ist im Hockey extrem wenig los oder Zauggs Quellen sind ausser in Langnau und manchmal Biel komplett versiegt. Ein Spieler wie Zryd bekommt einen ganzen Bericht... wow. beeindruckend.
282
Melden
Zum Kommentar
31
Akebono ist tot – Japan trauert um einen ganz besonderen Sumo-Star
Als Chad Rowan kannte ihn niemand. Als Akebono wurde er zum gefeierten Helden. Der Sumoringer, der es als erster Ausländer zum Yokozuna schaffte, ist im Alter von 54 Jahren gestorben.

Denkt ein Schweizer an die Stichworte «Morgenrot» und «Sport», hat er wohl erfolgreiche Athletinnen und Athleten im Kopf, die von unserer Nationalhymne begleitet auf einem Podest stehen.

Zur Story