DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Werden Joachim Löw Goaliehandschuhe vor einem weiteren «Hosen-Gate» bewahren?
Werden Joachim Löw Goaliehandschuhe vor einem weiteren «Hosen-Gate» bewahren?Bild: LEE SMITH/REUTERS

Löw will sich mit Goaliehandschuhen helfen – wir haben 6 weitere Tipps gegen Fehlgriffe

16.06.2016, 17:39
Donat Roduner
Donat Roduner
Folgen
Falschmeldung
Satire - (fast) kein Wort ist wahr!

Deutschlands Nationaltrainer Joachim Löw hat sich im Spiel gegen die Ukraine einen Fehlgriff geleistet, der ihm mehr Medienaufmerksamkeit beschert hat, als ihm lieb war. Für sein «Hosen-Gate» entschuldigte er sich öffentlich und gelobte, sich heute im Spiel gegen Polen «in irgendeiner Form anders zu verhalten».

Permanente Rückfallgefahr: Löw kommt im Training dem kritischen Bereich wieder gefährlich nahe.<br data-editable="remove">
Permanente Rückfallgefahr: Löw kommt im Training dem kritischen Bereich wieder gefährlich nahe.
Bild: Michael Probst/AP/KEYSTONE

Im Training hat Löw einen ersten Lösungsansatz präsentiert, wie er sich daran erinnern kann, nicht noch einmal während dem Spiel vor laufender Kamera in die Hose zu greifen: Goaliehandschuhe. Falls ihm das nicht genug ist, wir hätten hier noch weitere Vorschläge:

Zwangsjacke

bild: shutterstock

Die simple und sichere Variante. Die Arme sind fixiert und weit weg vom Schritt. So kann Löw nichts passieren. Der kleine Nachteil: Das Gestikulieren an der Seitenlinie fällt so auch weg, aber das könnten ja seine Assistenten übernehmen. 

Poncho

bild: shutterstock

Ein langer Poncho wäre eine Möglichkeit, mit der Löw die Bewegungsfreiheit behalten würde. Er könnte sich auch weiterhin während dem Match an den Sack greifen. Entscheidend dabei: Für die Kameras ist das nicht mehr direkt sichtbar, es würde also keine Schlagzeilen nach sich ziehen. Ausserdem sind Ponchos sicher auch in Löws Lieblingsfarbe Grau erhältlich.

Public Viewing mit watson
Lust auf ein Public Viewing in Zürich? watson ist Partner der Veranstaltungen beim Glatten Köbi und der Amboss Rampe. Ein Besuch lohnt sich!

Konsequenter Nudismus

bild: shutterstock

Löw könnte sich auch ganz einfach gänzlich nackt an die Seitenlinie stellen. Aufgrund der Zensurbestimmungen der UEFA wäre damit sichergestellt, dass er nicht im Fernsehen gezeigt würde. Ausserdem wäre so beim Kratzen keine unnötige Hose im Weg. Weniger angenehm wäre diese Lösung insbesondere für die deutsche Bank.

Product placement

An dieser Lösung hätte die UEFA sicher mehr Freude. Man könnte Löws Schritt bei jeder Aufnahme konsequent zensieren. Sicherlich würde sich auch ein geeigneter «Zensur-Sponsor» finden lassen, der auf geschickte Platzierung seines Produkts setzt. 

Leckkragen

Der schöne Kragen, den Hunde so lieben, weil sie sich damit nicht mehr lecken können, würde zwar nicht verhindern, dass sich Löw in die Hose greift, aber er könnte es verunmöglichen, dass der Trainer die Hand danach zur Nase führt. Vielleicht würde das die Ursprungsaktion ebenfalls verhindern.

Keuschheitsgürtel

bild: shutterstock

Allenfalls würde Löw etwas Keuschheit während dem Spiel guttun. Der entsprechende Gürtel müsste aber so konzipiert sein, dass er auch nicht in die Hose greifen kann, weil sonst sieht's auch wieder komisch aus.

Es wäre schön, wenn Jogi Löw mindestens einen unserer Tipps berücksichtigen würde (nicht unbedingt den Nudismus). So könnte der Bundestrainer das nächste Grapsch-Desaster vermeiden und sich sicher sein, dass er morgen wegen anderen Schlagzeilen – vielleicht sogar wegen einem ungefährdeten Sieg gegen Polen – in den Medien stehen wird.

Mach mit beim grossen EM-Tippspiel von watson!

Die besten Wortspiele mit den Namen der EM-Akteure

1 / 26
Die besten Wortspiele mit den Namen der EM-Akteure (mit User-Inputs!)
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

5 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Pasch
16.06.2016 17:45registriert Oktober 2015
Hier noch mein Vorschlag, ihn sich einfach Kratzen lassen! Wie die 22 auf dem feld es ständig tun...
215
Melden
Zum Kommentar
5
Captain Sprunger verlängert bei Gottéron vorzeitig bis 2024 +++ Goloubef bleibt beim SCB
Kaum hat die neue Saison begonnen, arbeiten die National-League-Klubs bereits wieder an den Kadern für die Saison 2022/23.

Julien Sprunger hat seinen Vertrag bei Fribourg-Gottéron vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert. Der 36-jährige Stürmer, der in der höchsten Schweizer Klasse ausnahmslos für seinen Stammverein angetreten ist, wird damit mindestens bis im Frühjahr 2024 bei den «Drachen» bleiben. In der vergangenen Saison verbuchte der Captain in 49 Spielen 41 Punkte. (dab/sda)

Zur Story