DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Saisonhighlight der Freeride live: Hier stürzen sich die Cracks in Verbier den Berg hinunter



abspielen

Hier gibt es ab 9 Uhr Schweizer Zeit die Entscheidung der «Swatch Freeride World Tour» in Verbier. DailyMotion/Freeride World Tour

Zum 20. Mal bietet der Bec des Rosses in Verbier die atemberaubende Kulisse für das Saisonfinale der besten Freerider der Welt. Im Wallis packen die Cracks vor der Sommer-Pause noch ein letztes Mal ihr grosses Können aus. Mitten drin und mit guten Chancen auf den Weltmeistertitel figurieren dabei auch Schweizer:

Estelle Balet (Snowboard) liegt auf der Pole Position für den WM-Sieg. Wenn sie weiterhin so konstant fährt, wird ihr der Platz zuoberst auf dem Treppchen nicht mehr zu nehmen sein. Bei den Skifahrern könnte es noch für Jérémie Heitz für die Krone reichen, zudem schielt Samuel Anthamatten auf das WM-Podest.

Wir zeigen den ganzen Wettkampf am Samstag, 28. März ab 9 Uhr im Livestream. Einen kleinen Vorgeschmack gibt es hier im Trailer: 

abspielen

Trailer zum Saisonfinale der Freeride World Tour 2015 in Verbier. DailyMotion/Freeride World Tour

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Gleitschirm-König Chrigel Maurer: «Mein Gefühl ist nicht so super wie auch schon»

Gleitschirmpilot Chrigel Maurer wurde auch schon als Roger Federer seines Sports bezeichnet. Der Berner Oberländer hat das härteste Gleitschirm-Ausdauerrennen der Welt sechs Mal hintereinander gewonnen – und er hofft, dass er auch bei seiner siebten Teilnahme an der X-Alps als Sieger hervorgeht.

Die Red Bull X-Alps sind ein legendärer Wettkampf. In einem Nonstop-Bewerb wird alle zwei Jahre der beste Athlet erkoren, der eine durch Checkpoints mehr oder weniger vorgegebene Strecke in der Luft oder zu Fuss am schnellsten zurücklegen kann. Legendär wie der Wettkampf ist auch der Titelverteidiger, der am 20. Juni zum Start auf dem Salzburger Mozartplatz stehen wird: Chrigel Maurer. Die bislang makellose X-Alps-Bilanz des «Adlers aus Adelboden»: Sechs Starts – sechs Siege. Von den 33 …

Artikel lesen
Link zum Artikel