DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Familienspaziergang: Kookie, Heliane und Ancillo Canepa.
Familienspaziergang: Kookie, Heliane und Ancillo Canepa.
Bild: Andreas Meier/freshfocus

Canepa-Hund Kookie wird Comic-Star und führt uns durch sein FCZ-Universum

Es gibt Tage an denen uns vorgeworfen wird, Quatsch zu fabrizieren. Aber was sollen wir auch machen, wenn uns das echte Leben solche Steilpässe zuspielt? Kookie, der Hund der Canepas vom FC Zürich, erhält einen eigenen Comic.
09.04.2015, 16:2809.04.2015, 17:04
Falschmeldung
Satire - (fast) kein Wort ist wahr!

Der Blick präsentiert einen ersten Ausriss des Comics. Wobei der Hund dort «Kooki» heisst, während er in früheren Medienberichten (zum Beispiel hier, hier oder hier) noch «Kookie» genannt wird.

Der FCZ-Präsidentenhund als Comic-Star? Rasch haben wir eine Heerschar fleissiger nordkoreanischer Zeichner damit beauftragt, erste Skizzen anzufertigen. Das Ergebnis: Schäferhündin Kookie, die uns ihr FCZ-Universum vorstellt!

Mobile-User halten das Smartphone am besten quer!

Der Trainingsplatz

Meine Fans und ich

Herrchen und Frauchen

Gehört leider dazu

Mein Favorit

Mein lustigstes Erlebnis

Hoffentlich bleibt mein Freund noch lange hier

Mis Schatzi dä Zukkihund

Sie schnappten zu wie ich, wenn ich einen Cervelat erblicke: Die Schweizer Torschützenkönige der letzten 25 Jahre

1 / 29
Die Torschützenkönige in der Schweiz seit 1990
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Auferstehung des FC Basel und 5 weitere Erkenntnisse zur Super League

Der FC Basel und der FC Zürich feiern einen gelungenen Saisonstart. Meister YB liegt dagegen zurück und sucht noch nach seiner Balance. In Sion dominieren bereits Peinlichkeiten, derweil in St.Gallen ein neues Juwel heranwächst. Lesen Sie unsere Erkenntnisse aus dem zweiten Super-League-Wochenende der Saison.

Die Frage ist einfach, die Antwort schwierig: Wann hat man in Basel letztmals über schönen und erfolgreichen Fussball diskutieren dürfen? Die Wirren in der Führung, das Chaos auf dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel