Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Renato steffen

Renato Steffens Transfer zum FC Basel schlägt hohe Wellen in der Fangemeinde. 
Bild: fc basel

An diesen 12 Orten wäre Renato Steffen herzlicher willkommen als beim FC Basel

Nach der Verpflichtung von Renato Steffen machen verärgerte FCB-Fans ihrem Frust im Internet Luft. Wir kennen 12 Orte, an denen man die Reizfigur liebevoller empfangen hätte.



Seit gestern ist der Hammertransfer der Super League unter Dach und Fach: Renato Steffen verlässt die Young Boys und unterschreibt bei Meister Basel einen Vertrag bis 2020. Grund zur Freude für den FCB-Anhang? Mitnichten: Auf der Facebookseite des Klubs und in diversen Foren machen die Fans ihrem Ärger über die Verpflichtung gehörig Luft. Der Grund: Der Neuzugang ist spätestens seit dem emotionalen Rencontre mit Taulant Xhaka im vergangenen September zur Hassfigur Nummer 1 der FCB-Anhänger avanciert. 

«Pfui Teufel. Hätte am liebsten mein iPhone gegen die Wand geschmissen.»

Dezibâle auf www.fcbforum.ch

Der Shitstorm gegen den Neuzugang nimmt derart heftige Ausmasse an, dass der Klub sich auf Facebook zum Einschreiten gezwungen sieht.

Hier wäre Renato Steffen herzlicher willkommen als beim FC Basel:

Auf dem Playboy-Cover

Bild

bild: watson

Beim Ballett

Bild

bild: keystone/watson

Beim HC Davos

Bild

bild: keystone/watson

Bei der Lauberhorn-Abfahrt

Bild

bild: keystone/watson

Bei Bauer, ledig, sucht

Bild

bild: 3 plus/watson

Im Bärengraben

Bild

bild: keystone/watson

Bei den Hells Angels

Bild

bild: keystone/watson

Im Bundesratszimmer

Bild

bild: keystone/watson

Als neuer Capo der Südkurve

Bild

bild: keystone/watson

In der Area 51

Bild

bild: keystone/watson

Mit watson-Shirt im 20-Minuten-Newsroom

Bild

bild: watson

Bei YB

Bild

bild: keystone

Basler Trikots seit 1971

Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

17
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ben4 14.01.2016 13:51
    Highlight Highlight ad 4...lauberhornabfahrt?
    auf der Startnummer steht aber beaver Creek...
    ist watson zu faul ein bild der laubehornabfahrt zu suchen?
    • Alex 14.01.2016 14:33
      Highlight Highlight Oha, Adlerauge! :)

      Ja, wir haben stundenlang gephotoshopt, waren aber einfach zu faul, ein Bild vom Lauberhorn zu suchen.

      Der Grund ist NICHT, dass dieses Bild am besten gepasst hat.
  • bobi 13.01.2016 20:16
    Highlight Highlight Steffen ist auch bei uns Thunern seit dem Wechsel zu YB eine Hassfigur. Schön, dass ihn mittlerweile die ganze Schweiz hasst ;)
  • Bullet-Tooth-Joni 13.01.2016 18:07
    Highlight Highlight Also wenn wir jetzt Ravet wirklich kriegen und das noch im Tausch mit Tabakovic, kann der Steffen von mir aus bleiben wo er ist, den Tausch mach ich gerne!!!! Allez Freddy, zeig's den Bashern!!!
    • Mett-Koch 13.01.2016 19:29
      Highlight Highlight Im Moment hat klar YB gewonnen: sie haben mit Ravet nun gar den besseren Spieler als mit Steffen. Basel hat verloren und bei GC wird's sich herausstellen. Bei Tami ist ein junger Spieler auf alle Fälle gut aufgehoben...
    • Cpt Halibut 13.01.2016 19:56
      Highlight Highlight Will Ravet schon lange in Rotblau sehen...
      Da haben wir diesmal definitiv den Kürzeren gezogen.
  • Donald 13.01.2016 17:20
    Highlight Highlight Wie der FCB Kommentare auf Twitter löschen will, würde mich wundernehmen.
    • Alex 13.01.2016 17:28
      Highlight Highlight Ist ein Screenshot ihres FB-Postings.
    • Donald 13.01.2016 17:33
      Highlight Highlight Ach so, alles klar. :)
  • jk8 13.01.2016 17:02
    Highlight Highlight Hahah sehr treffend!
    Aber bei 9 hört der Spass eindeutig auf! ;-)
  • Asmodeus 13.01.2016 16:46
    Highlight Highlight Lieber Renato
    Benutzer Bild
  • Luca Brasi 13.01.2016 16:24
    Highlight Highlight Jeder Club den Spieler, den er verdient. ;)
    • Asmodeus 13.01.2016 16:46
      Highlight Highlight Oder den Sportchef (YB) oder den Präsi (FCZ) ;)
  • TheRabbit 13.01.2016 15:58
    Highlight Highlight Wäre er nicht lieber beim Playgirl? Würde mehr Sinn machen.
    • Alex 13.01.2016 16:08
      Highlight Highlight Wäre er bestimmt lieber. Aber das ist ja hier kein Wunschkonzert! :)
    • TheRabbit 13.01.2016 16:09
      Highlight Highlight Stimmt mein Fehler. 😅
  • Mate 13.01.2016 15:51
    Highlight Highlight ach der arme steffen, wie hat er das nur verdient... ;)
    einmal mehr genial von euch!

Alle Spieler suchen neue Klubs – dem FCB droht ein Massen-Exodus

Die Lage beim FC Basel spitzt sich zu. Alle Spieler suchen neue Klubs, neben dem Rasen gibt es Massenkündigungen. Es droht ein Exodus.

Es ist der nächste Dominostein, der fällt. Nach Führungspersonen, die hin geschmissen haben, Nachwuchs-und Profi-Trainern, die im Streit gegangen sind und Fans, die von Basel bis nach Rheinfelden alles mit «Burgener und Heri raus»-Bannern tapezieren, ist auch die Mannschaft des FC Basel wütend. So sehr, dass es zum grossen Exodus kommen könnte. Entweder noch diesen Sommer oder dann im Winter, wenn sich unter Trainer Ciriaco Sforza die Stimmung nicht markant verbessert.

Denn wie diese Zeitung aus …

Artikel lesen
Link zum Artikel