DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ausgerechnet der langjährige Barcelona-Torgarant Luis Suarez stiess die «Blaugrana» weiter in die Krise.
Ausgerechnet der langjährige Barcelona-Torgarant Luis Suarez stiess die «Blaugrana» weiter in die Krise.
Bild: keystone

Barcelona verliert auch gegen Atlético – trotzdem darf Koeman wohl bleiben

02.10.2021, 23:0702.10.2021, 23:22

Der FC Barcelona gerät immer tiefer in die Misere. Beim 0:2 bei Atlético Madrid sind die Katalanen weit weg vom erhofften Befreiungsschlag. Ronald Koeman soll dennoch Trainer bleiben.

Barcelona bezog in Madrid eine Niederlage, die sich trotz viel Ballbesitz früh anbahnte. 20 Minuten lang konnten die personell wie finanziell schwer angeschlagenen Gäste mit dem Meister der letzten Saison mithalten. Dann führte eine sehenswerte Stafette über João Felix und Luis Suarez zu Thomas Lemar zum 1:0.

Thomas Lemar erzielt das 1:0 für Barcelona.
Video: streamja

Noch vor der Pause vollendete der bei Barça vor einem Jahr nicht mehr erwünschte Suarez nach einem Konter zum 2:0. Selbst wurde Barcelona nur einmal halbwegs gefährlich. Philippe Coutinho setzte nach einer halben Stunde einen Volley knapp neben das Tor.

Das 2:0 durch Ex-Barça-Crack Luis Suarez.
Video: streamja

Entgegen spanischer Medienberichte unter Woche soll Koeman trotz des erneuten Tiefschlags Trainer in Barcelona bleiben. Laporta hatte vor der Partie betont, der Niederländer werde ungeachtet des Ausgangs in Madrid nicht entlassen. Koeman, der die Partie gegen Atlético aufgrund einer Sperre von der Tribüne aus verfolgen musste, habe einen Vertrauensvorschuss verdient, erklärte der Präsident.

«Egal, wie das Resultat lautet: Koeman wird Trainer bleiben. Er ist eine Barça-Legende.»
Joan Laporta
Ronald Koeman wird nach dem Spiel auf einem Bildschirm im Wanda Metropolitano eingeblendet.
Ronald Koeman wird nach dem Spiel auf einem Bildschirm im Wanda Metropolitano eingeblendet.
Bild: keystone

Durch den Abgang von Lionel Messi und die verletzungsbedingten Ausfälle von Sergio Agüero und Ousmane Dembélé sowie nun auch Pedri ist Koemans Arbeit zweifelsohne sehr knifflig. Hauptgrund für den Vorschuss dürften indes die entstehenden Kosten im Fall einer Entlassung sein. (dab/sda)

Atlético Madrid - FC Barcelona 2:0 (2:0)
Tore: 23. Lemar 1:0. 44. Suarez 2:0. - Bemerkungen: Barcelona u.a. ohne Koeman (Trainer/gesperrt).

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Erfolgreiche Trios des FC Barcelona

1 / 9
Erfolgreiche Trios des FC Barcelona
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wenn im Büro nur noch die EM regiert

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die teuerste Startelf der Geschichte verliert 0:1 – das lief am Fussball-Wochenende

Bundesliga, Premier League und Primera Division sind zurück. Wir sagen dir, was du am Wochenende aufgrund des schönen Wetters in Europas Spitzenfussball vielleicht verpasst hast.

Noch immer wird über einen möglichen Wechsel von Tottenhams Stürmerstar Harry Kane zu Manchester City spekuliert. Kane äusserte den Wechselwunsch bereits, doch «Spurs»-Geschäftsführer Daniel Levy hat am Sonntag verkündet, dass er ein 150-Millionen-Angebot von ManCity abgelehnt hat.

Obwohl man bei Tottenham offensichtlich weiterhin mit Kane plant, spielte der Stürmer am Sonntagnachmittag nicht. Denn der Gegner hiess ausgerechnet Manchester City. Der offizielle Grund, weshalb der 28-Jährige …

Artikel lesen
Link zum Artikel