DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: KEYSTONE
Von der Kabine auf den Barfüsserplatz

So feiert Basel den fünften Meistertitel in Folge

Nach dem Sieg in Aarau und dem fünften Meistertitel in Folge präsentierten sich die Basler Fussballer am Freitag in den frühen Morgenstunden den Fans auf dem Barfüsserplatz. Einige Impressionen.
16.05.2014, 04:5316.05.2014, 08:43
Vor Freude und Pyros erleuchtete Meistergesichter – in der Mitte Torhüter Yann Sommer, der den Club Richtung Deutschland verlässt.
Vor Freude und Pyros erleuchtete Meistergesichter – in der Mitte Torhüter Yann Sommer, der den Club Richtung Deutschland verlässt. Bild: KEYSTONE
Ein Bild zur Erinnerung – oder für Twitter resp. Facebook.Bild: KEYSTONE
Stiller Geniesser: Valentin Stocker.
Stiller Geniesser: Valentin Stocker.Bild: KEYSTONE
Geoffroy Serey Die (links).
Geoffroy Serey Die (links).Bild: KEYSTONE
Bild: KEYSTONE
Bild: KEYSTONE
No Components found for watson.rectangle.

Vorher:

Nachher:

Der fünfte Meistertitel in Folge will gefeiert werden.
Der fünfte Meistertitel in Folge will gefeiert werden.Bild: KEYSTONE
Die Meistersause begann schon in der Kabine.
Die Meistersause begann schon in der Kabine.Bild: Facebook/FC Basel
Genau, Behrang Safari, es ist der fünfte Titel in Folge für den FC Basel.
Genau, Behrang Safari, es ist der fünfte Titel in Folge für den FC Basel.Bild: Facebook/Behrang Safari
Auch die ersten Meister-Zigarren wurden bereits in der Kabine gezündet.
Auch die ersten Meister-Zigarren wurden bereits in der Kabine gezündet.Bild: Facebook/FC Basel
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Warum die Schweiz im Rennen um die Ski-Krone wieder hinter Österreich zurückgefallen ist
Zuletzt hat das Schweizer Skiteam den Nationencup zweimal in Serie gewonnen. Dieses Jahr hat Nachbar Österreich wieder die Nase vorn – das sind vier Gründe.

So langsam läuft den Schweizern die Zeit davon. Mehr als die Hälfte der Weltcup-Rennen dieses Winters sind jetzt schon gefahren. Und noch immer ist da dieser Rückstand auf die Österreicher in der Nationenwertung. Er ist zwar am letzten Wochenende ein wenig geschrumpft. Aber es sind immer noch satte 566 Punkte, die auf den Nachbarn fehlen.

Zur Story