Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bild: KEYSTONE

Von der Kabine auf den Barfüsserplatz

So feiert Basel den fünften Meistertitel in Folge

Nach dem Sieg in Aarau und dem fünften Meistertitel in Folge präsentierten sich die Basler Fussballer am Freitag in den frühen Morgenstunden den Fans auf dem Barfüsserplatz. Einige Impressionen.

Die Spieler des FC Basel feiern mit ihren Fans den Meistertitel auf dem Barfuesserplatz in Basel, in den fruehen Morgenstunden am Freitag, 16. Mai 2014. Nach dem Sieg ueber den FC Aarau kann der FC Basel eine Spielrunde vor Saisonende den fuenften Meistertitel in Serie feiern. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Vor Freude und Pyros erleuchtete Meistergesichter – in der Mitte Torhüter Yann Sommer, der den Club Richtung Deutschland verlässt.  Bild: KEYSTONE

Ein Bild zur Erinnerung – oder für Twitter resp. Facebook. Bild: KEYSTONE

Die Spieler des FC Basel mit einem sichtlich geruehrten Valentin Stocker feiern mit ihren Fans den Meistertitel auf dem Barfuesserplatz in Basel, in den fruehen Morgenstunden am Freitag, 16. Mai 2014. Nach dem Sieg ueber den FC Aarau kann der FC Basel eine Spielrunde vor Saisonende den fuenften Meistertitel in Serie feiern. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Stiller Geniesser: Valentin Stocker. Bild: KEYSTONE



Die Spieler des FC Basel mit Geoffroy Serey Die feiern mit ihren Fans den Meistertitel auf dem Barfuesserplatz in Basel, in den fruehen Morgenstunden am Freitag, 16. Mai 2014. Nach dem Sieg ueber den FC Aarau kann der FC Basel eine Spielrunde vor Saisonende den fuenften Meistertitel in Serie feiern. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Geoffroy Serey Die (links). Bild: KEYSTONE

Bild: KEYSTONE

Die Spieler des FC Basel feiern mit ihren Fans den Meistertitel auf dem Barfuesserplatz in Basel, in den fruehen Morgenstunden am Freitag, 16. Mai 2014. Nach dem Sieg ueber den FC Aarau kann der FC Basel eine Spielrunde vor Saisonende den fuenften Meistertitel in Serie feiern. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Bild: KEYSTONE

Vorher:

Nachher:

Die Spieler des FC Basel feiern mit ihren Fans den Meistertitel auf dem Barfuesserplatz in Basel, in den fruehen Morgenstunden am Freitag, 16. Mai 2014. Nach dem Sieg ueber den FC Aarau kann der FC Basel eine Spielrunde vor Saisonende den fuenften Meistertitel in Serie feiern. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Der fünfte Meistertitel in Folge will gefeiert werden. Bild: KEYSTONE

fc basel meister kabine

Die Meistersause begann schon in der Kabine. Bild: Facebook/FC Basel

fc basel meister kabine

Genau, Behrang Safari, es ist der fünfte Titel in Folge für den FC Basel. Bild: Facebook/Behrang Safari

fc basel meister kabine

Auch die ersten Meister-Zigarren wurden bereits in der Kabine gezündet. Bild: Facebook/FC Basel

Noch mehr Fotos der Meisternacht.

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der FCB spielt nur für sich, nicht für den Trainer

Der FC Basel überzeugte beim 2:0-Sieg im Klassiker gegen den FC Zürich kurzfristig auf dem Platz – ein klares Bekenntnis zu Trainer Marcel Koller blieb aber aus.

Albian Ajeti dreht zum Torjubel ab. Soeben hat er gegen den FC Zürich eine ansehnliche Direktkombination über vier Stationen zum 1:0 abgeschlossen. Die Erleichterung ist dem Stürmer deutlich anzusehen. Plötzlich wandert sein Zeigefinger vor seine Lippen.

Will er damit sagen, dass ihn die Schlagzeilen um die Spielerrevolte und die anschliessende Aussprache genervt haben und mit diesem Tor jetzt endlich wieder Ruhe beim FC Basel einkehren soll? Nein. Als Ajeti seinen Lauf vor dem Gästesektor …

Artikel lesen
Link to Article